Antwort auf: Von der Raucherpause zur Gesundheitspause

Ich möchte E-Mails erhalten, wenn Beiträge zu diesem Thema hinzugefügt werden.
Verfasst am: 14. 05. 2022, 10:19
Nira02
Nira02
Dabei seit: 20. 06. 2021
Rauchfrei seit: 537 Tagen
Beiträge: 393 Beiträge

Mir hat am Anfang geholfen den Tag schon am Morgen durchzustrukturieren mit geplanten Pausen alle anderthalb Stunden. So hatte ich was zum drauf freuen.

Meine Pausen heute sehen heute anders aus, als zu Anfang. Nach dem rauchstopp bin ich öfters ans offene Fenster zum durchatmen gegangen. Oder hab eine Atemübung gemacht, manchmal auch mit der rauchenden Kollegin vor die Tür, ein Wasser in kleinen oder großen Schlucken zu trinken hat mir immer gut geholfen, oder eine teepause. Mach ich heute auch noch aber nicht mehr so oft. Bei der Hausarbeit, wenn eine Aufgabe abgeschlossen war, geh ich gerne auf den Balkon setz mich auf meinen Lieblings Stuhl und schau einfach Löcher in die Luft. Sprich ich hör den Vögelchen beim zwitschern zu und beobachte die Menschen die vorbei laufen oder die Wolken und lass mir die Sonne ins Gesicht scheinen.