Spieglein, Spieglein … mein Weg zur Abstinenz

Verfasst am: 27.01.2024, 14:19
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 27.01.2024, 18:19
Freie Oma
Freie Oma
Dabei seit: 06. 11. 2023
Rauchfrei seit: 260 Tagen
Beiträge: 518 Beiträge

Für mich kam Dampfen nie in Frage. Zum einen, weil es nicht zu meinen Bild von der coolen Marlboro- Frau passte, quasi wie sieht das denn aus am Lagerfeuer ,oder wie sieht Nina Hagen aus mit so nem Dampfding im Mundwinkel.....ich fand das also uncool .

Zum anderen fand ich es auch widersinnig und hat mich zum Entweder - Oder gebracht. Entweder ich qualme mir weiter mit dem Gift an sich und den Schadstoffen dazu meine Lunge voll , oder ich lasse es ganz und gar. Gesünder Rauchen ist ein Widerspruch an sich für mich.

Jetzt jedenfalls bin ich froh, dass ich das eine in Bezug auf "cool" endlich ganz - eben auch gefühlt - kapiert habe und das andere noch nie für mich in Frage kam.

Sucht bleibt Sucht und ist besch....

Verfasst am: 28.01.2024, 08:13
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 28.01.2024, 09:01
Espana
Espana
Dabei seit: 17. 01. 2024
Rauchfrei seit: 163 Tagen
Beiträge: 86 Beiträge

Guten Morgen allerseits
Guten Morgen Micha!

Was du da sagtest ist auch richtig, die haben da ne Niesche wieder gefunden.
Jetzt stehen hier noch paar Automaten: Ganz groß geschrieben hier gibt es auch e-zigaretten
Ich habe die Tage gedacht ich spinne!

Das ist Werbung!!!
Im Handzettel eines Supermarktes stand jetzt auch Werbung für E-ZIGARETTEN

Ich beschäftige mich damit eventuell auch mehr weil ich selbst nen Kind habe.

Werbung wo auch immer kann einfach sehr viel Einfluss nehmen. Man sieht es ja an mir selbst.

Da kommt ne neue Generation Nikotinabhängiger leider!

Verfasst am: 28.01.2024, 09:20
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 28.01.2024, 09:21
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 28.01.2024, 12:01
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 2228 Tagen
Beiträge: 1677 Beiträge

Hallo Micha, ab und zu packt es mich und ich stöbere hier im Forum. An deinen Beiträgen bin ich hängen geblieben, denn meiner Meinung nach ist es die reflektierte Art und Weise, mit der du deine Sucht analysierst, die am Ende den Erfolg bringt.
Ich kann das nur bestätigen, so ganz geht diese Sucht nie weg, allerdings ist sie sehr leise und unbeständig. Als ich so um die 50 Tage rauchfrei war, so wie du jetzt, war sie laut und neigte zu krawallartigen Ausbrüchen.
Ich bin da ganz bei dir, denn es gibt diesen Schalter (meiner Meinung nach) nicht, den wir umlegen und zack brauchen wir nicht mehr zu rauchen.
Ich habe einige Zeit gebraucht meine täglichen Routinen an die Rauchfreiheit anzupassen, denn Rauchen war meine Antwort auf alles.
Warten, Autofahren, telefonieren aber auch Belohnung für, ach egal was. Eigentlich gab es so viele Gründe für mich "eine zu rauchen", dass es wirklich Arbeit für mich war, eben so viele Gründe zu finden es nicht zu tun.
Irgendwann, ich war so um die 70 Tage rauchfrei, hatte meine Sucht mich mal wieder voll im Griff und verlangte nach Befriedigung. Ich durchsuchte alle meine Jackentaschen,stöberte in alle meinen Handtaschen, ob nicht irgendwo noch eine vergessene Zigarette sein könnte. Das war nicht der Fall. Gut so, denn was wäre gewesen, wenn ich auch nur eine gefunden hätte?
Ich startete einen Hilferuf im Forum, wo allerdings gerade niemand da war und so rief ich die Hotline an. Der Typ am Telefon sagte mir, ich könne nicht einfach nur aussitzen und aushalten, ich müsse auch meine Muster ändern, sprich an mir arbeiten. Damals hat mich das verärgert und ich habe dem armen Mann ganz schön zugesetzt in meiner entzugsbedingten schlechten Laune. Heute bin ich diesem Telefonberater extrem dankbar, denn dank seiner klaren und vernünftigen Ansprache überstand ich auch diesen wirklich finsteren Abend und blieb rauchfrei.
Heute weiß ich, dass es nie mehr so schlimm war wie an diesem abend und es war, nachdem ich das auch überstanden hatte, ein echter Meilenstein.
Mach also weiter so und genieße jeden Tag ohne Zigarette. Es ist ein echter Gewinn für die Lebensqualität nicht mehr zu rauchen.
Ich wünsche dir viel Kraft und schenke dir einen Riesen Vorrat an "Nein"mit herzlichen Grüßen

Heike

Verfasst am: 28.01.2024, 14:18
Espana
Espana
Dabei seit: 17. 01. 2024
Rauchfrei seit: 163 Tagen
Beiträge: 86 Beiträge

Hallo Micha!

Mein Kind ist erst 6 aber wenn ich die Entwicklung sehe.
OK manches kann man nicht steuern und sie auch nicht an allem hindern.

Ich möchte nicht das er so wie wir früher ahh das ja cool da anfängt zu Qualmen was auch immer.

Das ja mit ein Grund warum ich diesen Weg jetzt auch gehe.
Mich beschäftige mein Leben auf den Kopf zu stellen. Mich hier Herausforderungen zu stellen denen ich vllt sonst aus dem Weg gegangen wäre.
Ich stehe oft davor eine zu rauchen tue es aber dennoch nicht.

Und dann denk ich an meine Prioritäten die ich mir gesetzt hab. Mit rauchen aufzuhören mein Leben besser zu gestalten.

LG Nadine

Verfasst am: 28.01.2024, 16:23
Piet
Piet
Dabei seit: 07. 04. 2011
Rauchfrei seit: 4880 Tagen
Beiträge: 1182 Beiträge

Hallo zusammen,
hier ein schöner Beitrag wie Tabakindustrie Einfluß auf die Politik nimmt und dann macht man hier ein kleines Forum auf um alle zu beruhigen.
[externer Link vom rauchfrei-Team entfernt]

Piet

Verfasst am: 29.01.2024, 09:02
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin