Seit 3.9 rauchfrei und Nebenwirkungen

Verfasst am: 05.09.2019, 22:11
Marion0311
Marion0311
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1244 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Hallo
Mein Name ist Marion und ich bin 34 Jahre alt rauche seit meinen 15 Lebensjahr, habe 3 zwergis daheim endlich habe ich es geschafft ich will für meine Kinder stark bleiben und nix rauchen wobei ich sagen muss ich habe gar kein Verlangen nach einer Zigarette. In der arbeit fehlen sie mir auch nicht. Das einzige was nicht fertig amcht sind die Nebenwirkung mich könnte nur schlafen den ganzen Tag in der Nacht kann cih wiederum gar nicht schlafen da werde ich alle Std munter. Essen tue ich auch nciht wirklich mehr. Ab und an habe ich Kopf sausen. Wie schaut es bei euch aus mit Entzugserscheinungen? Wie lange hat es bei euch gedauert? LG Marion

Verfasst am: 06.09.2019, 00:01
May-BY
May-BY
Dabei seit: 05. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1264 Tagen
Beiträge: 1205 Beiträge

Servus Marion,
bei mir schaut es ähnlich aus, die gleichen
Probleme. Mit der Zeit ebbt es etwas ab. Kann in der
Nacht auch ned schlafen.
Halt durch, für deine Kinder und natürlich auch für dich.
Du kannst nur Gewinnen.
Wenn du nicht mehr weiter weißt, komm uns
hier im Forum besuchen, da ist immer jemand da
für dich.
Heute rauchen wir nicht.
Liebe Grüße Maria



Verfasst am: 06.09.2019, 05:11
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3513 Tagen
Beiträge: 8662 Beiträge

Hallo Marion, herzlich Willkommen und Glückwunsch zum erfolgreichen Start. gegen die Schlafprobleme Nachts halfen mir Baldrian-Dragees mit hohe Dosierung, speziell für die Nacht. Du findest in der Drogerie ein große Auswahl, auch entsprechenden Teesorten. Auch abendliche Entspannungsübungen können Dir helfen, wie Muskelentspannung oder so.

Die ersten 14 Tage werden oft als die schwierigste Zeit beschrieben, die Entzugserscheinungen werden in kleinen Schritten immer besser. Meist verläuft der Entzug auch in Wellen, wo nach guten Tagen auch eine Phase folgt, wo man mehr kämpfen muss.

Ich wünsche Dir viel Sturheit, sowie ein entspanntes Wochenende.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 10.09.2019, 05:23
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3513 Tagen
Beiträge: 8662 Beiträge

Hallo Marion, die erste Woche ist geschafft? Gibt es einen Grund zum feiern? Leider haben wird nichts mehr von Dir gehört, vielleicht magst Du uns ja nochmal ein paar Zeilen schreiben. Gere würde wir wissen, wie es Dir so geht.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 11.09.2019, 00:07
Marion0311
Marion0311
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1244 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Hallo
Danke der Nachfrage ich habe keine geraucht auch keinen guster drauf muss ich sagen jz ging es mir paar Tage gut und ab den 7tag hat es mich wieder erwischt die Schlaflosigkeit ich schlafe ca 1 Std und dann bin ich putz munter sehr schlecht da ich um 5 Uhr wig auf muss aber sonst geht es mir gut und bin froh das mir das rauchfrei bleiben eig so leicht fällt

Verfasst am: 11.09.2019, 05:24
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3513 Tagen
Beiträge: 8662 Beiträge

Das hört sich doch gut an, der Schlafrhythmus wird sich auch wieder einpendeln. Hast Du es mal mit pflanzlichen Mitteln versucht?

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 12.09.2019, 07:29
Waldwuffel
Waldwuffel
Dabei seit: 19. 05. 2018
Rauchfrei seit: 507 Tagen
Beiträge: 258 Beiträge

Guten Morgen Marion,

was mir aktuell hilft, wenn ich so schlecht schlafe:
Ich trinke Abends einen Roibostee.
(mir schmeckt der Rotbusch Wildkirsch einer bekannten Marke am besten)
Das zelebriere ich richtig bevor ich ins Bett gehe.

Das Problem bei Nikotin ist, dass es ja auch den Blutdruck in die Höhe treibt, Dein Körper muss jetzt erst mal wieder lernen, seine Funktionen ohne das Nervengift zu steuern.
Rotbusch steuert ein bisschen dagegen: Rotbusch ist dafür bekannt den Blutdruck zu senken.

Ich musste mich da sehr intensiv mit beschäftigen: Ich habe einen Blutdruck (inklusive Steigerung durch Nikotin) von 90/60 in der Ruhe, Baldrian würde mich also eher umbringen.

Da Du ja schreibst, dass Du tagsüber ziemlich erledigt bist, sollte also der milder wirkende Rotbusch schon helfen.

Ich drück Dir die Daumen
dat Waldwuffel

Verfasst am: 12.09.2019, 08:12
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1976 Tagen
Beiträge: 3649 Beiträge

Moin Marion,

hab' gerade mal 'n bißken Dein Wohnzimmer durchstöbert und dabei ist mir aufgefallen, daß Du in Deiner ersten Nachricht auch was von Kopfsausen geschrieben hast.

Generell ist Dein Körper gerade dabei, Schwerstarbeit zu leisten - von den über 4.000 Giftstoffen, die Du Dir mit jeder Zigarette reingezogen hast, ist einiges eingelagert worden - nun befreit er sich davon....

1. Das dauert - nicht genauso lange, wie Du sie zugeführt hast, aber von heute auf morgen geht's eben auch nicht.

2. Am besten unterstützt Du diesen Prozeß mit gaaaanz viel trinken - [u]mindestens[/u] 3 Liter Wasser, Tees und dünne Saftschorlen (dünn heißt - nicht die fertigen - sondern ca. 1/4 guter 100%-Saft und 3/4 Wasser), damit Du nicht unterzuckerst. Natürlich kannst Du auch mehr trinken - das Kopfsausen dürfte jedenfalls damit schnell erledigt sein.

3. Schlafstörungen der unterschiedlichsten Art gehören bei sehr vielen zu diesem körperlich extrem fordernden Entgiftungsprozeß dazu - das ist zwar nicht schön, zeigt Dir aber ad eins - es passiert wirklich etwas in/mit Deinem Körper - und darüber kannst Du Dich echt freuen (doch - wirklich!) und ad zwei - es wird vorbei gehen (was Du jetzt zwar einfach mal glauben mußt, aber warum sollte es bei Dir anders als bei allen anderen sein....).

Morgen bist Du schon zweistellig - belohne Dich mit irgendetwas - das ist wichtig!
Die Kackdroge hat fieserweise nämlich genau am Belohnungszentrum im Gehirn angedockt - da dürfte gerade eine gewisse Leere entstehen - diese wiederum stellt eine Rückfallgefahr dar....

Vielleicht gehst Du ja mit Deinen Kindern einfach mal so ein Eis essen - habt Ihr alle was von und Du freust Dich über's Eis und über Deine Kinder, die sich über's Eis freuen.... wär' also sogar 'ne doppelte Belohnung drin....
Das Geld, was Du bereits gespart (und zur Selbstmotivierung hoffentlich auch immer schön zur Seite gelegt) hast, reicht nach 10 Tagen sicher locker dafür.... oder ....

Falls Du mir direkt antworten möchtest oder Fragen hast, freue ich mich über einen Besuch in meinem aktuellen Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!", das Du findest, wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" klickst.

Alles Gute auf Deinem weiteren rauchfreien Weg
wünscht
de Nomade

Verfasst am: 14.09.2019, 05:45
Marion0311
Marion0311
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1244 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Hallo
Danke für die lieben Antworten
Es wird schon besser muss ich sagen kopfsausen ist ganz weg Schlafstörungen nur noch ab u zu ich muss sagen ich bin wirklich überrascht das mir die Zigarette so wenig fehlt. Meine Kinder freut es auch nix stinkt mehr nciht sagen zu müssen warte ich Rauch noch aus das ist super ich werde stark bleiben geld lege ich jeden tag brav auf die seit und ich denke mir wow das habe ich jeden tag einfach so ausgegeben für nix. Erste Belohnung haben wir schon hinter uns das family fun bei uns in Wien das hat die Kids sehr gefreut. LG

Verfasst am: 14.09.2019, 06:56
sosprosse1118
sosprosse1118
Dabei seit: 23. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1386 Tagen
Beiträge: 1808 Beiträge

Guten Morgen Marion,

Heute bist du schon zweistellig. 11 Tage geschafft

Wie schön, dass die meisten fiesen Nebenwirkungen schon fast erledigt sind. Und es wird noch besser mir hat am Anfang viel Bewegung geholfen, also noch mehr Bewegung als ich eh schon hab. Da war ich dann auch schön müde. Aber mit Kindern hast du wahrscheinlich schon genug Bewegung.
Schön, dass deine Kinder es auch positiv bemerken.

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Tag.

Lg Rita