Schlaflos im Westerwald

Verfasst am: 18.09.2022, 13:31
k19
k19
Dabei seit: 28. 09. 2020
Rauchfrei seit:
Beiträge: 216 Beiträge

Zitiert von: Omajana

Ich schäme mich vor Euch!


Liebe Diana,
mach dir bitte diesbezüglich nicht auch noch Gedanken.

Falls du meinen Weg hier im Forum ein wenig verfolgt hast, weißt du, dass ich immer mal wieder rückfällig geworden bin.
Ich hab ich mich angesichts der Erfolge anderer hier und angesichts der freundlichen Bemühungen um mich auch immer mal wieder geschämt, dass ich rückfällig wurde. Inzwischen denke ich aber anders über mich und anders über unsere unterschiedlichen Wege und ich schäme mich nicht dafür, dass ich nicht auch solche Erfolge vorweisen kann und konnte wie andere.

Du schreibst, dass der „innere Schmerz einfach zu groß“ ist, und ich hab eine ziemlich genaue Ahnung davon, was du damit meinen könntest, weil ich damit selbst leider auch ab und zu meine Erfahrungen machen musste.

Wenn du JETZT das Gefühl hast, dass dieser „innere Schmerz“ durch das Rauchen wenigstens etwas erträglicher wird, dann ist das JETZT eben so. Sich deswegen auch noch schlecht zu fühlen, tut dir nicht gut und das brauchst du auch nicht. Ich gehe davon aus, dass auch du aus purer Not rückfällig rauchst, mir ging das nämlich immer wieder so. Der Schmerz ging davon zwar nicht weg, aber er ließ sich wenigstens irgendwie ertragen.

Du bist deinen Weg bislang so tapfer und mutig gegangen. Das ist ja nicht weg! Du wirst darauf zurückgreifen können, wenn du’s wieder angehen kannst.

Jetzt ist leider gerade etwas anderes dran für dich und ich wünsche dir die Kraft und die Hoffnungsperspektive, das zu überstehen.

Herzliche Grüße
Kirsten

Verfasst am: 18.09.2022, 17:53
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 397 Tagen
Beiträge: 429 Beiträge

Liebe Diana,
Da kam es aber ganz Dicke für dich.
Jetzt bist du mit deinem Mann an der Ostsee? Ich hoffe, er kann etwas Stabilität verschaffen. Regelmäßige Spaziergänge am Meer? Danach schön Kaffee/Tee und Kuchen?
Du bist hingefallen nach soooo langer Zeit. Bestimmt stehst du wieder auf, gehst ohne Zigaretten weiter? Rauchen, das weißt du besser als ich macht leider gar nichts anders. Du wirst dich doch nicht selbst bestrafen.
Ich wünsche dir einen gelungenen Neustart und dass du noch etwas Erholung haben kannst.

Herzliche Grüße,
Monika

Verfasst am: 18.09.2022, 17:55
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 397 Tagen
Beiträge: 429 Beiträge

... und schämen musst du dich überhauot nicht.
Sei weiterhin stolz auf deine lange Rauchfreiheit

Verfasst am: 18.09.2022, 19:05
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 18.09.2022, 19:09
turmalin
turmalin
Dabei seit: 02. 07. 2020
Rauchfrei seit: 953 Tagen
Beiträge: 1154 Beiträge

Hallo Diana,

als Erstes ein Blümchen zur Freude:



Ich hoffe es ist okay für dich, wenn ich kurz hier vorbeikomme und dir meine Gedanken aufschreibe. Es hat mich sehr berührt, wie es dir momentan geht.

Du schreibst, dass du es nicht geschafft hast, du wieder rauchst und dich schämst.
Ich finde die lange Zeit (fast 2 Jahre?) mit Frischluft ist deine bisherige Erfolgsbilanz!!! Sind die (5.....6...20?) Zigaretten, die du jetzt innerhalb kurzer Zeit geraucht hast höher zu bewerten? In deiner rauchfreien Zeit hast du ohne Zigaretten leben können und dir selbst bewiesen wie gut du das schaffst. Ich finde es klasse, dass du hier offen schreibst "ich rauche", denn das ist mutig und ehrlich, es bedarf keiner Entschuldigung und schon gar keiner Scham. Meines Erachtens kannst du stolz auf dich sein, weil du sehr ehrlichmit dir bist und diese Ehrlichkeit mit dir selbst, wird dir helfen. Schau hin was dich straucheln lies und beim nächsten Mal, wenn eine solche Situation kommt, wirst du gewappnet sein und wissen, dass größte Vorsicht angebracht ist.

Was hilft dir jetzt wieder aufzustehen und deinen Weg der Rauchfreiheit wieder aufzunehmen?

Ich lauf einige Schritte mit... okay?



Ich sende dir ganz viele positive Gedanken und drücke dir fest die Daumen - du schaffst das

Herzliche Grüße - Ulrike

Verfasst am: 18.09.2022, 19:30
Omajana2
Omajana2
Dabei seit: 18. 09. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 9 Beiträge

Vielen Dank Ihr Lieben!

Ja, bin zwar noch an der Ostsee, aber Aufgrund der massiven Suizidgedanken in Stralsund in der Klinik.
Sie lassen mich nicht mit meinem Mann heimfahren.
Sowie es aussieht übernimmt der ADAC den Rücktransport in eine Heimatnahe Klinik.
Das muss aber alles noch geklärt werden.
Hoffentlich geht das alles gut!
So hatte ich mir den Urlaub nicht vorgestellt.
Mein Mann sitzt jetzt allein im Ferienhaus, bis es grünes Licht für den Transport gibt!

Musste meinen Namen in Omajana2 ändern, weil ich plötzlich nicht mehr rein kam!

Verfasst am: 18.09.2022, 20:14
Juliusruh1000
Juliusruh1000
Dabei seit: 18. 09. 2021
Rauchfrei seit: 538 Tagen
Beiträge: 463 Beiträge

Liebe Diana,
da du starke gesundheitliche Probleme hast, ist die Raurerei erstmal drittrangig.
Komm erstmal nach hause ( ADAC klappt immer ,keine zusätzliche Sorge machen !!!)
Ich drück dir die Daumen.
Ich war 30 mal auf Rügen , früher musste man durch Stralsund, da fuhr man glaube ich ,am KH vorbei, ist lange her.
Gute Besserung und alles Gute wünscht dir Andreas

Verfasst am: 19.09.2022, 07:16
Nadja161
Nadja161
Dabei seit: 30. 05. 2022
Rauchfrei seit: 2585 Tagen
Beiträge: 34 Beiträge

Zitiert von: Omajana
Ich habe es nicht geschafft! Ich rauche wieder!
Der innere Schmerz ist einfach zu groß!
Es tut mir leid!
Ich schäme mich vor Euch!


Das musst du nicht, Dich vor uns zu schämen, Kopf hoch es wird wieder!

Verfasst am: 19.09.2022, 07:25
Nadja161
Nadja161
Dabei seit: 30. 05. 2022
Rauchfrei seit: 2585 Tagen
Beiträge: 34 Beiträge

Zitiert von: turmalin
Hallo Diana,

als Erstes ein Blümchen zur Freude:



Ich hoffe es ist okay für dich, wenn ich kurz hier vorbeikomme und dir meine Gedanken aufschreibe. Es hat mich sehr berührt, wie es dir momentan geht.

Du schreibst, dass du es nicht geschafft hast, du wieder rauchst und dich schämst.
Ich finde die lange Zeit (fast 2 Jahre?) mit Frischluft ist deine bisherige Erfolgsbilanz!!! Sind die (5.....6...20?) Zigaretten, die du jetzt innerhalb kurzer Zeit geraucht hast höher zu bewerten? In deiner rauchfreien Zeit hast du ohne Zigaretten leben können und dir selbst bewiesen wie gut du das schaffst. Ich finde es klasse, dass du hier offen schreibst "ich rauche", denn das ist mutig und ehrlich, es bedarf keiner Entschuldigung und schon gar keiner Scham. Meines Erachtens kannst du stolz auf dich sein, weil du sehr ehrlichmit dir bist und diese Ehrlichkeit mit dir selbst, wird dir helfen. Schau hin was dich straucheln lies und beim nächsten Mal, wenn eine solche Situation kommt, wirst du gewappnet sein und wissen, dass größte Vorsicht angebracht ist.

Was hilft dir jetzt wieder aufzustehen und deinen Weg der Rauchfreiheit wieder aufzunehmen?

Ich lauf einige Schritte mit... okay?



Ich sende dir ganz viele positive Gedanken und drücke dir fest die Daumen - du schaffst das

Herzliche Grüße - Ulrike



WOW! So starke Worte
Ich laufe mit euch mit kann ich Dir irgendwie helfen?

Verfasst am: 19.09.2022, 10:31
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 858 Tagen
Beiträge: 3473 Beiträge

Hallo liebe Diana,

Es tut mir unendlich leid, daß es dir so schlecht geht. Ich schicke dir ganz viel Licht und Liebe

.....und mach dir nur keine Gedanken wegen des Rauchens! Du weißt doch, ich habe 100 mal aufgehört und bin wieder angefangen.

Manchmal helfen die kleinen Dinger über den ersten Schmerz hinweg und dann irgendwann wenn du dafür bereit bist, wirfst du du sie wieder in den Müll.

Du weißt ja jetzt wie es geht!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und sende dir mit den Blümchen viele positive Gedanken



Liebe Grüße und Kopf hoch,
Du schaffst das!

Elli