Rudi rockt rauchfrei - Jetzt klappt es

Verfasst am: 09.12.2019, 19:37
Müllerchen
Müllerchen
Dabei seit: 22. 04. 2019
Rauchfrei seit: 1780 Tagen
Beiträge: 49 Beiträge

Hallo Rudi,
das größte Problem ist, dass Du dich unerhört unter Druck setzt, weil Du zwar aufhören möchtest, Dir aber offenkundig der Willen fehlt. Der hat mir auch immer gefehlt, deswegen habe ich es nie versucht. Weil ich eh wußte, dass es nichts wird. Klar wäre es viel besser, wenn der Rauchstopp nicht mit so vielen Problemen verbunden wäre - für die meistenist es das jedenfalls. Ich kann nur von mir selbst sprechen. Bei mir hat es ein ganzes Jahr gebraucht, bis ich mich getraut habe, aufzuhören. Spaß hat mit das Ganze da schon lange nicht mehr gemacht. Den Schritt konnte ich nur wagen, weil ich einen intensiven inneren Prozess durchlaufen habe, in dem ich mir den Wunsch , künftig nicht mehr zu rauchen, verinnerlicht habe.
Ich habe keine Garantie, ob ich in einem Jahr immer noch nicht rauche. Aber ich muss sagen, der Wunsch nach einer Kippe hat doch stark nachgelassen, auch wenn die Sucht manchmal noch anklopft. Trotzdem muss man immer auf der Hut sein, gerade qwenn es schint, als wäre alles überstanden.
Mein Vorschlag, den hier auch schon andere gemacht haben. Rauch erst mal weiter, bis es Dir echt zum Halse raushängt. Und beschäftige dich mit den Gedanken, nicht mehr zu rauchen. Du wirst Dich irgendwann an den Gedanken gewöhnen. Und dann mach den Schritt aus tiefster Überzeugung heraus, nicht vorher.. Denn dieses permanente Aufhören und wieder anfangen macht Dir nur die Motivation kaputt. Bleib trotzdem im Forum und melde Dich. Die Leute hier lassen Dich nicht hängen.
Grüße
Michael

Verfasst am: 09.12.2019, 19:42
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3888 Tagen
Beiträge: 3598 Beiträge

Lieber Rudolf,

mein Job hier ist es, rauchende Mitmenschen auf ihrem Weg in die Rauchfreiheit zu begleiten und zu unterstützen.
Ich habe hier und im echten Leben Einige erlebt, die sich mit wiederholtem Scheitern aufgerieben haben, bis von der Energie zum Rauchstopp nichts mehr übrig war. Du, mein Lieber, kommst mir wie der berühmte Hamster im Hamsterrad vor. Ans "Ziel" kommt dieser Hamster nie.

Vielleicht erreicht dich irgendwann, irgendwie, die echte Überzeugung, dein Hamsterrad verlassen zu wollen. So jedenfalls, raubst du dir mehr Lebensenergie, als du zur Verfügung hast. Eines brauchst du, wovon ich bei dir bis jetzt noch nichts gemerkt habe: Leidensbereitschaft. Das zwickt und zwackt natürlich, dem Körper das gewünschte Nikotin zu versagen. Da musst du-wie alle hier-durch!

Du hast hier eine unfassbare Welle der Hilfsbereitschaft erfahren. Das habe ich in meinen über 6 Jahren als Lotse bei keinem anderen so erlebt. Aber: ich möchte dich in deinem Vorhaben[u]so[/u] nicht weiter unterstützen. Es macht für mich einfach keinen Sinn mehr, dir dein Wolkenkuckucksheim schön zu reden. Ich kann dich für 20 nichtgerauchte Minuten nicht mehr lobpreisen. Du hast alle Tipps, die du bisher hier erhalten hast, ignoriert, weil du es besser weißt. Deine Entscheidung...

Ich wünsche dir weißgott nichts Schlechtes. Aber vielleicht musst du erst schwer krank werden, bis du bereit und in der Lage bist, deine Lebensführung zu überdenken.

Und vielleicht setze ich meinen Job mit diesem Beitrag auf's Spiel. Da muss ich dann durch und die Konsequenzen meines Tuns tragen.
Welche Konsequenzen deines Tuns trägstdu?

Lebe deinen Traum. Aber träume nicht dein Leben.

Grüße
dein Meikel

Verfasst am: 09.12.2019, 19:47
Carokr
Carokr
Dabei seit: 21. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1631 Tagen
Beiträge: 576 Beiträge

denke, es hat noch nicht wirklich im Kopf klick gemacht, das muss es, um es wenigestens zu versuchen, man sollte es wirklich selber wollen und nicht um anderen zu gefallen, man muss die Überzeugung haben, ich will nicht mehr rauchen, aus den und den Gründen

Verfasst am: 09.12.2019, 20:14
Sulalu
Sulalu
Dabei seit: 18. 11. 2019
Rauchfrei seit: 1594 Tagen
Beiträge: 1835 Beiträge

Hallo Rudolf,

jetzt hat Du aber viel zu Lesen und zum Nachdenken. Ich nenn das mal " da hast du den Schlamassel ".

Lies die Kommentare intensiv, vielleicht auch zwei mal; mach Dir echt Gedanken; der Tenor ist eigentlich klar; entscheide Dich und handle entsprechend mit Selbstbewusstsein, Standhaftigkeit und Willen.

Keiner zwingt Dich, lass Dir Zeit, aber entscheide Dich

Ich drück Dir weiterhin die Daumen

Lg Sulalu

Verfasst am: 09.12.2019, 23:52
Christiankneip
Christiankneip
Dabei seit: 02. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1611 Tagen
Beiträge: 908 Beiträge

Vielleicht sollten wir unseren Rudi einfach mal in Ruhe lassen??? Vielleicht kommt kommt ihm dann irgendwann auch der Moment,den wir alle wahrscheinlich hatten und uns dann sagten: jetzt ist Schluss mit Rauchen!

Verfasst am: 10.12.2019, 06:03
gibnichtauf
gibnichtauf
Dabei seit: 11. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1653 Tagen
Beiträge: 851 Beiträge


mir erstmal die letzte Nachricht, habe dir oft die Daumen gedrückt.
Der Kopf ist noch nicht so weit.
Wo ein Wille da ein Weg.
Mach’s gut
Liebe Grüße Gabi
Viel Glück für deine Zukunft

Verfasst am: 10.12.2019, 14:11
*Pauline*
*Pauline*
Dabei seit: 12. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1869 Tagen
Beiträge: 212 Beiträge

Hallo Rudi,
falls du Unterstützung benötigst, einfach nur reden möchtest,
oder ich dir sonst wie helfen kann,
melde dich in MEINEM Wohnzimmer.
Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Lebensweg.
Karin

Verfasst am: 11.12.2019, 12:02
zweite_geige
zweite_geige
Dabei seit: 11. 12. 2019
Rauchfrei seit: 1598 Tagen
Beiträge: 2 Beiträge

 
Erstmal herzlichen Glückwunsch, dass du mit Meikel schon den zweiten Lotsen hier vergrault hast.

Wenn du dich am frühen Morgen schon vor dem Nikotinpflaster dichtqualmst, dann ist das garantiert die falsche Methode. Das wurde dir hier aber schon oft mitgeteilt.

Ausserdem hast du bestimmt noch die Zigaretten in Griffweite.

So wird das wieder nix.

 

Verfasst am: 11.12.2019, 12:50
VenezianischerKarneval
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30. 12. 2016
Rauchfrei seit: 3175 Tagen
Beiträge: 4663 Beiträge

Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis und Zigaretten in einem bunten Potpourri - ich warne vor einer Nikotinvergiftung - und das ernsthaft.
Habe dir in der Vergangenheit schon gutgemeinte Tipps gegeben - die verhallen hier wie auch die der Mitstreiter wie Schall und Rauch. Deine Beiträge lesen sich für mich nach Zeit-Totschlagen.
Rauchfrei-Werden ist aber ein ernsthaftes an-sich-arbeiten. Da waren mal Ansätze - und sicher hat in den 66 rauchfreien Tagen dein Gehirn schon mal ansatzweise gelernt, rauchfreie Situationen durchzustehen.
Das ist lange her.
Rudi, wenn du rauchfrei werden willst, setz dich auf dein Hinterteil, geh' in dich, denke nach, lies die Tipps der BZgA und aus deinen alten Threads, in denen der anderen, mach dir ein Zettelglas, beschäftige dich damit - und ernsthaft betrieben wird keine Langeweile mehr aufkommen.
Der rauchfreie Weg bedeutet arbeiten - und hat nichts mit Zerstreuung zu tun, sondern mit Sammlung - innerer.
Ich weiß selbst nicht, warum ich bei dir immer wieder mitlese - manchmal muss ich lachen, manchmal seufzen.
Ach Rudi...
Grüße von Claudia

Verfasst am: 11.12.2019, 16:38
Sonnenschein66
Sonnenschein66
Dabei seit: 18. 03. 2017
Rauchfrei seit: 2546 Tagen
Beiträge: 1945 Beiträge

Ich feiere heute meinen 1000. Tag in Rauchfreiheit.
Ich hätte das wohl möglich nicht ohne diesem Forum geschafft.
Hätte ich aber damals solche Posts wie hier gelesen, hätte ich mich nie hier angemeldet und wer weiß was dann wäre???
Es ist doch ganz einfach:
- wenn mir ein Fernsehprogramm nicht gefällt schalte ich um oder aus
- wenn mir ein Buch zu langweilig ist, mache ich es zu
- wenn mir ein Lied fürchterlich auf den Senkel geht, suche ich mir einen anderen Sender
Usw, usw
Das ist das tolle,:man muss nichts lesen , hören oder sehen wenn man nicht mag.
Man schaltet einfach ab, macht die Seite zu oder macht den PC aus.
Aber ehrlich schreibt ihr anonym auch an einen Fernsehsender und beschimpft diesen weil euch der Film nicht gefällt?
Ehrlich gesagt verstehe ich das Verhalten von Rudolf auch nicht mehr und kann es nicht mehr nachvollziehen.
Aber ich lese und schreibe halt anderen oder halt auch nicht.
Aber ich gehe aus Respekt niemanden hier dermaßen an .

Claudia