missione possibile

Verfasst am: 13.02.2019, 17:33
Furia
Furia
Dabei seit: 29. 01. 2018
Rauchfrei seit: 1670 Tagen
Beiträge: 1036 Beiträge

Lieber Tonino,

ja, das gibts - dieses bäh-Gefühl, diese Ich-will-rauchen-Sehnsucht.
Auch nach den vielen Freiheitstagen von Dir.
Gerne kommt es, wenn man mal wieder viel um die Ohren, oder auch " um das Herz" hat.

Ich kann es Dir so gut nachfühlen.

Das Gute ist - he, dieses Gefühl vergeht auch wieder.
Versprochen.

Dir wünsche ich, dass sich alles zum Wunderbaren wendet.
Bis dahin - atme und lächle - übrigens das musst auch mal beim Klettern probieren, an einer schwierigen Stelle.....
Und nochmal übrigens, beim Klettern, in der Tour, da rauchst Du auch nicht und meistert die Herausforderung.

So, wie jetzt auch.

Wie Claudia bitte ich um Entschuldigung, dass ich mich einfach einmische.
Bitte verzeih mir.
Jedoch - Tonino, unser Küken, soll sich bitte nie und nimmer fühlen wie dieses ausgelutschte Kaugummi.

Auf gehts.
Weiter gehts.

Herzensgruß, FuriA

Verfasst am: 13.02.2019, 18:08
CatLady
CatLady
Dabei seit: 11. 02. 2019
Rauchfrei seit: 1929 Tagen
Beiträge: 26 Beiträge

Lieber Tonino,

auch wenn ich noch lange nicht in der Position bin weise Ratschläge für schlechte Tage geben zu können, möchte ich dich wissen lassen, dass mir sehr leid tut, wie es dir heute geht. Natürlich kannst du dir davon auch nichts kaufen, aber vielleicht helfen gute Wünsche ein wenig. Lass dich nicht unterkriegen, auf Regen folgt auch immer

Deine kleine weiß ganz bestimmt, wie sehr du an sie denkst. Mein Partner hat eine 9-jährige Tochter und die Situation hat sich leider so entwickelt, dass sie nicht mal mehr telefonisch für ihn erreichbar ist. Ich wünsche dir sehr, dass die Umstände bei dir besser sind.

Auf diesen Kioskbesitzer von dem zu lesen war, ist ja wohl einfach nur gepfiffen, sehr gute Reaktion von dir!

Wie gesagt, lass den Kopf nicht hängen, fühl dich gedrückt und hab einen tollen Abend

Verfasst am: 13.02.2019, 18:32
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 2187 Tagen
Beiträge: 1674 Beiträge

Lieber Tonino, wie ich sehe haben sich die Hilfstruppen um dich gescharrt, so dass du vorläufig in Sicherheit bist. Ich schließe mich hier in allem meinen Vorrednerinnen an und jetzt kommt meine Theorie:

Oh ja, il mio caro, du hast den Blues und der hat dich voll im Griff. Deine Sichtweise ist total vernebelt. Deine Tochter hat heute Geburtstag? Ihren 10.en? Das ist doch ganz wunderbar. Du hast mir mal geschrieben, dass ihr permanent über Wottsupp miteinander tickert. Also hast du auch heute schon, wie viele 10 Nachrichten? mit ihr ausgetauscht.
Ja der Tag der Geburt ist etwas Besonderes und wird es immer bleiben. Ich glaube gerade für Männer, weil sie da ihren Erstkontakt haben. Das haut sie alle um.
Ist es nicht verdammt schön, daran zurückzudenken?
Und la bella Donna, tja mach das Beste draus.
Für mich gaukelt dir deine (Ex)Nikotinsucht vor, dass es dir schlecht geht. Es müsste dir richtig gut gehen. Deine Kleine kommt am Wochenende zu dir, sie hat Geburtstag und da macht die Sippe bestimmt ein Riesenfest oder? Ich finde daran nichts Negatives.
Und heute Abend ist Date Nr. 3, Tonino vergiss bitte nicht: morgen ist Valentinstag, für den Fall dass die Gute das wichtig findet. Nervosität ist ja wirklich etwas Gutes in dem Zusammenhang oder? Tonino das ist doch auch extrem Positiv.
Und was du bei Claudia geschrieben hast: Dieser Kiosk-Typ war bestimmt nie dein bester Freund oder? Jetzt musste er sich auch keine Mühe mehr geben, du bist kein Kunde mehr. Da hat er eben, bildlich gesprochen, gleich mal benehmenstechnisch die Hose aufgelassen. Ist nicht ganz so schön, aber verkraftbar.

So hast du noch ein paar negative Empfindungen, die ich zurechtbiegen soll?:



Krieg dich wieder ein ja? Heute ist Date Nr. 3

Heike

Verfasst am: 14.02.2019, 17:00
miezhaus
miezhaus
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3673 Tagen
Beiträge: 4214 Beiträge

Lieber Tonino,

wie geht es Dir denn heute? Ich bin gerade beim durchstreunen auf ein paar Sachen von Dir gestoßen, die mich ein wenig beschäftigt haben.

Du bist ein bedachter Aufhörer, daß Du vermutest, daß Dich der Drei-Monats-Blues anhaucht. Das kann durchaus sein, zeitgerecht zumindest wäre es. Es ist aber gut, daß Du Dir dessen bewußt bist, denn dann bist Du vorsichtig, was die Fallstricke der Sucht angeht. Weißt, daß es nur eine Taktik der Sucht ist, fällst aber nicht darauf rein.

So wie zum Beispiel diese Auseinandersetzung mit dem Kioskbesitzer eine war. Und ja, sicherlich befindet man sich da in einer Situation, in der man redet, wie man normalerweise nicht reden würde. Und genau diese Erfahrung habe ich um den Zeithorizont herum während meiner Drei-Monats-Krise gemacht. Eine blöde Bemerkung seitens eines Dritten und eine absolut explosive Antwort von mir. Aber weißt Du was, verzeih es Dir. Oder besser noch, sieh Dich im Recht.

Denn erstens war die Bemerkung des Kioskbesitzers echt unsachlich und unangemessen in jeder Hinsicht. Deine Reaktion darauf fand ich ehrlich gesagt einfach nur noch cool. Wenn er die Worte nicht versteht... sein Problem.

Und zweitens: was hätten wir denn früher gemacht, wenn wir uns so einen Schmarrn hätten anhören müssen? Na genau , eine geraucht um uns zu beruhigen. Und den Schmarrn unkommentiert stehen lassen und ihn somit legitimiert. Erst jetzt, ohne den Rauch, schaffen wir es, das nicht mehr mit einer Zigarette zu unterdrücken, uns überhaupt berechtigt über sowas aufzuregen, unseren Standpunkt klar zu machen und uns somit Respekt zu verschaffen. Das ist genau meine Erfahrung: Diese explosive Äußerung von mir damals, die war nicht nur berechtigt, sondern auch überfällig. Mein Kopf ist oben geblieben, und tja was soll ich sagen, hinterher wurde tatsächlich pfleglicher mit mir umgegangen. Also sag selbst: war es nicht vielleicht sogar gut und richtig?

Was den Blues jetzt angeht: Es ist ja fast schon gut, daß Du ihn hast, denn er markiert erfahrungsgemäß die letzten Ausläufer der Entwöhnung. Jetzt nochmal durchhalten Tonino, jetzt nochmal alles geben um rauchfrei zu bleiben. Das ist vielleicht noch einmal nicht einfach, jetzt zu so spätem Zeitpunkt, da man sich doch eigentlich schon aus dem gröbsten raus wähnte, und nervig. Aber bitte fall da nicht drauf rein, selbst wenn Dir die Sucht suggeriert, daß sie Dir jetzt für den Rest Deines Lebens in dieser Form im Nacken sitzen würde. Das tut sie nämlich nicht, kann sie nämlich nicht! Sie bäumt sich jetzt auch nur nochmal mit allerletzter Kraft auf. Setze Du die Deine jetzt nochmal dagegen, Du kannst das!

Ich habe noch irgendwo herausgelesen, daß Deine Gedanken wohl um Deine Tochter kreisen, ich hoffe an dieser Stelle ist Ruhe, Verbesserung, Klärung eingetreten? Ich wünsche es Dir sehr Tonino.

Ach, und ganz herzlichen Dank für Deine lieben Worte in meinem Wohnzimmer. Hast vielleicht gelesen, ich war eine Zeitlang wegen eines Handbruchs nicht hier. Aber jetzt funktionieren die alten Griffel wieder und ich mische mich wieder in Eure Angelegenheiten ein. Vielen Dank daß Du mich nicht vergessen hast.

Komm, Kopf hoch, Ohren steif halten und nochmal die Kraft zusammennehmen. Du schaffst das, ich bin davon überzeugt. Alles, alles Gute dabei wünscht Dir

Lydia

Verfasst am: 14.02.2019, 19:25
frido
frido
Dabei seit: 08. 08. 2017
Rauchfrei seit: 2503 Tagen
Beiträge: 5507 Beiträge

Hallo Tonino,

Du hast mich besucht und ich hab noch garn nicht Danke gesagt. Das möchte ich jetzt aber ganz schnell nachholen...

lichen Dank

für Deinen netten Zeilen lieber Tonino

Ein wenig habe ich mitbekommen, dass Dein Leben gerade einer Achterbahnfahrt ähnelt

Es ist ja schön wenn sich etwas bewegt, wenn es etwas Neues gibt.

Deshalb wünsche ich Dir von Herzen alles Gute
und immer die richtige Entscheidung!

Liebe Grüße
Herta

Verfasst am: 19.02.2019, 11:32
Asbachgirl
Asbachgirl
Dabei seit: 03. 01. 2018
Rauchfrei seit: 2295 Tagen
Beiträge: 3761 Beiträge

Lieber Tonino!
Zu deinen 120 Tagen Rauchfreiheit von mir die allerherzlichsten Glückwünsche! Zehnmal ein Dutzend, das ist schon was! Du kannst echt stolz auf dich sein!


t:

Ich hoffe, ich habe dich mit meiner PN nicht verschreckt... Am Samstag vor der Kirche war ich wieder in der coolen Pizzeria, wo es die leckere Artischockenpizza gibt...
Nach tagelangem Sonnenschein regnet es heute. Naja, muss auch mal sein.

Wünsche dir noch eine schöne rauchfreie Woche!
Ganz liebe Grüße Stefanie

Verfasst am: 19.02.2019, 17:13
frido
frido
Dabei seit: 08. 08. 2017
Rauchfrei seit: 2503 Tagen
Beiträge: 5507 Beiträge

Lieber Tonino,

Gratulation zu 120 Tagen auf dem Rauchfreizähler, dass ist doch schon mal eine super Sache

Und ansonsten, wie geht es Dir?

Alles turbulent, aber hoffentlich positiv!

Oder sag ich es mal so, ich wünsche Dir dass die positiven Momente überwiegen

Alles Gute und liebe Grüße
Herta

Verfasst am: 19.02.2019, 17:18
Berjac
Berjac
Dabei seit: 15. 01. 2019
Rauchfrei seit: 1970 Tagen
Beiträge: 393 Beiträge

FELICITACIONES

120 TAGE



ich hoffe es geht dir gut

lg
Jacky

Verfasst am: 21.02.2019, 08:46
Klicker
Klicker
Dabei seit: 05. 11. 2017
Rauchfrei seit: 2312 Tagen
Beiträge: 1853 Beiträge

Lieber Tonino,



Gerade bekomme ich Meldung von meinem Smarti: "Tonino hat heute Geburtstag".

Alles Liebe zum Geburtstag. Genieße DEINEN TAG!

Alles Liebe,

Klicker

PS: Ach ja, eins noch: Danke für die 365 Smileys zu mein Einjährigen. Das war eine tolle und sehr schöne Idee. Und es hat mich zum Nachdenken angeregt. Und zwar: Ich bin ein sehr perfektionistisch veranlagter Workaholic (gewesen) und mag Genauigkeiten. Zu Raucherzeiten hätte ich wahrscheinlich nachgezählt... Jetzt bin ich sehr viel entspannter. Danke Dir.
Und noch etwas: Wir lassen uns nicht unterkriegen, weder von Handtaschen noch von Technik, oder?

Verfasst am: 21.02.2019, 09:01
miezhaus
miezhaus
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3673 Tagen
Beiträge: 4214 Beiträge

Etwa heute???? Ja dann auch von mir die besten Glückwünsche zu Deinem Geburtstag! Mit Deiner Rauchfreiheit hast Du Dir ein supertolles Geschenk gemacht, von dem Du viel profitieren kannst. Was schenkst Du Dir sonst noch selber? Gleichermaßen als Geburtstagsgeschenk und als Belohnung für die überstandenen Widrigkeiten (das hast Du übrigens sehr gut und reflektiert hinbekommen, meinen Respekt)?

Vielen Dank auch für Deinen Besuch bei mir, darüber habe ich mich sehr gefreut. Ach Gottchen, ne Lesebrille ist nicht das Ende der Welt! Ich hab welche für die Nähe, für die Ferne, Gleitsicht, für alle Lebenslagen! Man kann damit spielen, sich verändern, und es ist ja nicht mehr nur so, daß der Optiker bloß zwei Modelle hergibt, Opas Hornbrille und die Aviator. Somit steht jedem Menschen eine Brille! Das mag für die Umwelt erstmal eine (auch nur sehr kurze) Umgewöhnung bedeuten, aber mei... das ist gut für die geistige Flexibilität! Deine Tochter wird Dich weiterhin als Daddy erkennen und lieben, versprochen!

Jetzt entlasse ich Dich zu Deiner Geburtstagstorte und Deinen Gästen (feierst Du heute?). Für das vor Dir liegende Lebensjahr nur das Beste, das wünscht Dir

Lydia