Lungenemphysem - ich muss aufhören

Verfasst am: 01.11.2020, 10:49
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 01.11.2020, 11:55
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1123 Tagen
Beiträge: 2518 Beiträge

Hallo Frank,

willkommen in unserer Gemeinschaft

Du bist hier gut aufgehoben, es wird sich bestimmt bald ein/e Lotse/in bei Dir melden.

Dein erster Schritt ist getan, Du klingst zuversichtlich, also kannst Du es auch packen

Viel Erfolg wünscht Petra

Verfasst am: 01.11.2020, 12:19
May-BY
May-BY
Dabei seit: 05. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1264 Tagen
Beiträge: 1205 Beiträge

Lieber Frank,
herzlich willkommen in unserer grossen

der erste Schritt ist getan, jetzt heißt es
DURCHHALTEN!

Mit uns schaffst du das!
Immer Schritt für Schritt
e:
Unser Motto :Heute rauchen wir nicht!
Ich wünsch dir weiterhin alles Gute, Kraft
und Erfolg!
Liebe Grüße Maria
PS. Wir haben alle mal angefangen, wenn du
Lust hast, kannst es in meinen ältesten
Beiträgen nachlesen. Ich bin einer der
schwierigeren Fälle.

Verfasst am: 01.11.2020, 13:03
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 01.11.2020, 13:22
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 858 Tagen
Beiträge: 3473 Beiträge

Hallo Frank,

lich Willkommen sage auch ich. Hier ist eine super Truppe zusammen und du wirst sehen wie toll sie dich unterstützen. Mir hat dieses Forum sehr geholfen und die vielen Tipps und Ratschlägen helfen ungemein. Hier wird Mut gemacht und Zuversicht gegeben.


Ich wünsche dir erstmal einen schönen rauchfreien Sonntag und jetzt geht es rauchfrei weiter Schritt für Schritt mit ganz viel

"ICH WILL und ICH KANN"

Ich rauche heute nicht weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 02.11.2020, 10:35
ines_85
ines_85
Dabei seit: 20. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1737 Tagen
Beiträge: 198 Beiträge

Guten morgen Frank,

du sitzt ja auch bei uns im Zug, aber ich dachte, ich schaue mal bei dir vorbei

Dass man anfangs schlechter schläft ist tatsächlich ziemlich normal, das geht vielen so und ich finde deinen Ansatz, deinen Rhythmus beizubehalten sehr gut, um den Körper nicht zusätzlich zu verwirren.
Rauchen aufhören ist nämlich harte Arbeit für Körper und Geist. Auch wenn du noch Ersatzprodukte verwendest, geht es ja doch darum immer weniger Nikotin zuzuführen und das bedeutet einfach eine Umstellung.

Was sind denn für dich so die kritischen Situationen, wo es dir schwer fällt nicht zu rauchen? Letztendlich geht es ja darum, neue Wege zu finden, mit solchen Situtationen umzugehen. Dein Spray ist ja nur als Krücke für den Übergang gedacht.

Ich wünsche dir einen guten Tag und bleib stur,
Ines

Verfasst am: 02.11.2020, 16:24
miho1969
miho1969
Dabei seit: 29. 09. 2020
Rauchfrei seit: 852 Tagen
Beiträge: 163 Beiträge

Hallo Frank

Ich wollte dir nur ganz viel Kraft wünschen. Sei bitte mit dem Spray vorsichtig. Aber alles ist besser als weiter rauchen.

Wenn du mit dem Nikotin aufgehört hast dauert es etwa 3 Tage dann spielt sich alles nur noch im Kopf ab. Ein wenig Sturheit und positives Denken hilft dann. Aber dann wird es von Tag zu Tag einfacher.

Auf gehts. Ich bin sicher du schafftst es.

Verfasst am: 02.11.2020, 16:54
miho1969
miho1969
Dabei seit: 29. 09. 2020
Rauchfrei seit: 852 Tagen
Beiträge: 163 Beiträge

Ich habe mehrere Erfahrungsberichte gelesen, dass die Leute von dem Spray richtig schlimm abhängig geworden sind. Das wird dann richig teuer.

Ich selber habe mal Spray benutzt und hab mir das Zeug eingesprüht als wenn es kein Morgen gibt.

Kaugummis sind bestimmt die bessere Wahl

Aber alles ist besser als weiter zu rauchen

Verfasst am: 02.11.2020, 17:13
ines_85
ines_85
Dabei seit: 20. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1737 Tagen
Beiträge: 198 Beiträge

Hallo Frank,

ich finde die Tatsache, dass du selber zuversichtlich bist, dass es diesmal klappt, ist schon die halbe Miete.
Klar, Unsicherheiten, Zweifel und Ängste gehören auch irgendwie dazu, aber eine positive Grundeinstellung ist unheimlich wichtig - und du hast ja auch einen sehr guten Grund bzw. Motivation.

Diese Gedanken, die du beschreibst, kenne ich übrigens auch nur zu gut. Es ist schon absurd, denn am Ende hört man ja nicht für die anderen auf, sondern für sich selbst.

Was das Spray angeht, ich selber habe mit so etwas keine Erfahrung, aber ich denke, du hast dich irgendwie beraten lassen und weißt um die möglichen Fallstricke?! Ansonsten, falls du noch Fragen dazu hast, kann ich dir nur auch unsere Telefonberatung sehr empfehlen:

Die BZgA-Telefonberatung zur Rauchentwöhnung steht Ihnen
montags bis donnerstags von 10 bis 22 Uhr
freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
unter 0 800 8 31 31 31 * zur Verfügung.

* kostenfreie Servicenummer

Sowie vielleicht auch nochmal diese Infos zum Thema Ersatztherapie:
http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/methoden-zum-rauchstopp/nikotinersatztherapie/

LG, Ines

Verfasst am: 02.11.2020, 17:55
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin