Jetzt will ich wegen meiner Gesundheit stark bleiben

Verfasst am: 07.11.2022, 13:45
nie wieder
nie wieder
Themenersteller/in
Dabei seit: 19. 10. 2022
Rauchfrei seit: 91 Tagen
Beiträge: 26 Beiträge

das wars
gestern hat der Suchtteufel es geschaft und ich bin schwach geworden und habe mal wieder geraucht.
War aber mit zu rechnen und ich bleibe weiter am Ball.
Fange ich heute eben noch mal neu von vorne an.

Verfasst am: 07.11.2022, 19:53
Klara Fall
Klara Fall
Dabei seit: 13. 09. 2022
Rauchfrei seit: 147 Tagen
Beiträge: 292 Beiträge

Hallo Werner
Gut dass Du gleich weitermachst bzw. wieder anfängst. Trotzdem echt schade, warum meinst Du war damit zu rechnen? Ich bin sehr zuversichtlich bei Dir, dass Du es aber schaffen wirst, Dein Wille ist gross, und Du weisst, wofür Du kämpfst. Ich drücke Dir die Daumen, dass es diesmal gelingt!

Verfasst am: 07.11.2022, 20:02
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 405 Tagen
Beiträge: 435 Beiträge

Hallo Werner,
Toll, dass du es gleich wieder in Angriff nimmst.
Was war der Grund dass du doch wieder zu den Zigaretten gegriffen hast?
Ein guter Trick ist es, wenn du dir genau für diese Situation eine Strategie aufschreibst. Etwas was du tun wirst, wenn der Schmachter kommt. Dann nimmst du deinen Zettel und tust genau das was du aufgeschrieben hast.
Tief ein- und ausatmen, rückwärts zählen, um den Block laufen...
Es geht vorbei und ein rauchfreies Leben ist schon was Feines. Das hast du doch auch für dich in den ersten rauchfrei Tagen beobachten können.
Viel Erfolg und liebe Grüße Monika

Verfasst am: 08.11.2022, 14:20
nie wieder
nie wieder
Themenersteller/in
Dabei seit: 19. 10. 2022
Rauchfrei seit: 91 Tagen
Beiträge: 26 Beiträge

Ich glaube es ist dieser beschissene Behördenstress der mich wieder das Rauchen angefangen lassen hat.
Als Strategie habe ich mir leider nur eine Sache ausgedacht , und das war zu wenig also noch eine überlegen. Ja ich denke das ich stark genug bin es zu schaffen nur weiß ich nicht wie lange es dauert. Bin aber sehr zuversichtlich
und danke für die Hilfe an euch

Verfasst am: 12.11.2022, 12:39
rauchfrei-lotsin-lydia
rauchfrei-lotsin-lydia
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3180 Tagen
Beiträge: 4214 Beiträge

Grüße Dich Werner,

ich kann Dir auch nur meine Anerkennung zollen, daß Du gleich mit dem Ausstieg weitergemacht hast. Den Vorschlag meiner Kollegin Monika, Dir ein ganzes Köfferchen an Ablenkungsstrategien zuzulegen, unterstütze ich vollends. Manchen Aufhörern hat dabei schon ein Aufgabenglas geholfen: Sie schreiben sich Zettel mit verschiedenen Ablenkungsmanövern, packen diese zusammengefaltet in ein großes Glas, ziehen bei akutem Rauchverlangen einen Zettel und führen das Manöver darauf direkt aus. Das können ganz lapidare Vorgänge sein, einmal Treppe steigen, an die frische Luft gehen, ein Fenster putzen, was Dir einfällt! Das Schreiben der Zettel kann schon das erste Ablenkungsmanöver sein. Und für unterwegs haben sich bei manchen Aufhörern scharfe Bonbons bewährt, da scharfer Geschmack das Rauchverlangen sogleich etwas dämpft. (Deshalb könnte auf zweien der Zettel auch "Zähne putzen" oder "einen Löffel Senf essen " stehen, wenn Du sowas machen möchtest...)

Es tut mir leid, daß Du jüngst so viel Behördenkram zu erledigen hast. Das macht wirklich wenig Spaß, ich kann es Dir nachfühlen. Hast Du einen Stressball, den Du feste knietschen kannst, wenn Dich Stress übermannt? Tatsächlich hatte ich in der letzten Zeit auch viel so amtlichen Kram zu erledigen, der auch mich genervt hat wie nichts gutes, daher habe ich mir so einen Igelball zurechtgelegt, den ich feste in der Hand rumgerollt habe, wenn ich z.B. am Telefon in einer Warteschleife hing (auch sonst benutze ich ihn jüngst ganz gern zum Abreagieren). Mir hat es gut getan, ich bin nicht so nervös geworden. Und die Hände sind beschäftigt, sodaß man nicht rauchen kann...

Darf ich bitte eine Aussage von Dir in ein anderes Licht rücken? Du schreibst

Zitiert von: nie wieder
Ich glaube es ist dieser beschissene Behördenstress der mich wieder das Rauchen angefangen lassen hat.


Ich sehe die Formulierung, daß Du wieder angefangen hast, gar nicht mal als erwiesen an. Denn sieh mal, Du hast ja gleich wieder weitergemacht mit dem Aufhören. Bist lediglich mal ausgerutscht, ja das kann passieren. Jetzt kennst Du eine Situation, die Dich straucheln lassen kann, beim nächsten Mal weißt Du das schon und bist entspechend vorbereitet. So kann man auch Situation für Situation ausschließen und rauchfrei werden. Und selbst wenn es dann etwas länger dauert mit der Entwöhnung, ist es egal. Wichtig ist, daß Du nicht aufgibst, und das hast Du ja wohl bewiesen, indem Du nach dem einen kleinen Ausrutscher (was ganz vielen Aufhörern passiert!) den Ausstieg gleich fortgesetzt hast. Dafür hast Du meinen ganzen Respekt und auch meine Zuversicht, daß es Dir gelingen wird.

Also auf geht's, heute rauchen wir nicht, einverstanden? Hab ein angenehmes Wochenende und viel Rauchfrei-Power. Viele Grüße sendet Dir

Lydia

Verfasst am: 14.11.2022, 21:38
Klara Fall
Klara Fall
Dabei seit: 13. 09. 2022
Rauchfrei seit: 147 Tagen
Beiträge: 292 Beiträge

Hallo Werner
Jetzt hast Du schon, quasi schwuppdiwupp, wieder die erste Woche auf Deinem Erfolgskonto, Habenseite.
Ich finde, das ist a) einen

wert, und b) dürfte dieser Durchmarsch nach dem kleinen Schlitterkurs doch guten Optimismus für die zweite Woche liefern. Einfach straight forward, dann klappt das!