Ich kann und ich werde! Ende der Diskussion!

Verfasst am: 03.01.2020, 06:34
kumulus
kumulus
Dabei seit: 11. 10. 2014
Rauchfrei seit: 3482 Tagen
Beiträge: 1714 Beiträge

Du kannst, Du wirst, Du bist ;-)
Wie kommst Du zurecht, bist Du gut n die Rauchfreiheit gestartet?
Hinterlasse Dir meine herzlichsten Grüße und eine Tasse stressfreien

Alles Liebe, Tanja

Verfasst am: 03.01.2020, 15:18
Adamul
Adamul
Dabei seit: 28. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1259 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Liebe Stressless!
Meine Drillingsschwester, e: wie geht es dir?
Zu dritt bleiben wir stark. Brauchs du mehr Unterstützung?
Ich habe dir etwas Gemüse uese: mitgebracht.
Das darfst du schnippeln und deine Finger sind beschäftigt.

Viele liebe Grüße
Uli

Verfasst am: 04.01.2020, 11:17
sonja36
sonja36
Dabei seit: 08. 03. 2016
Rauchfrei seit: 1569 Tagen
Beiträge: 2371 Beiträge

Hallo liebe stressless-Sabine,
Danke für den Kaffee.
Das ist lieb von dir, dass du auf mich wartest, mir hängt das alles schon buchstäblich zum Hals raus.
Heute ist Geburtstag bei meiner Mutter, morgen sind die Zigaretten alle und dann ist Schicht im Schacht, dann komm ich in dein 2020-WZ und richte mich da häuslich ein.
blassen:
Hab ein schönes Wochenende! Du machst das schon.
LG
Sonja

Verfasst am: 04.01.2020, 20:56
Christiankneip
Christiankneip
Dabei seit: 02. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1660 Tagen
Beiträge: 908 Beiträge

Oh, sorry,hab Dir jetzt in meinem Wohnzimmer geschrieben, musst Du kurz rüberspringen...

Verfasst am: 04.01.2020, 22:18
Adamul
Adamul
Dabei seit: 28. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1259 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Liebe Stressless!

Ich wünsche dir einen schönen Abend und einen erholsamen Sonntag.
Ich bin so müde und könnte dauernd schlafen. (Wer schläft, raucht nicht.)
Dennoch habe ich das Nötigste im Haus getan.
Auch mein Buch ist zu ende. Das nächste wartet.

Viele liebe Grüße
Uli

Verfasst am: 05.01.2020, 07:23
kumulus
kumulus
Dabei seit: 11. 10. 2014
Rauchfrei seit: 3482 Tagen
Beiträge: 1714 Beiträge

Die senile Bettflucht ist noch weit hin, aber mit dem Schlafen hapert es dennoch, auch hier in meinem RL-Wohnzimmer.
Schön Dich also so früh hier zu treffen und zum Glück darf man hier auch ungeschminkt sein...
....

Komm, lass uns ne Runde schweigend Löcher in die sonntägliche Luft starren...
...was machst Du heute noch?!

Tanja

Verfasst am: 06.01.2020, 11:35
Adamul
Adamul
Dabei seit: 28. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1259 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Liebe Stressless!
5 Tage!
Meine Glückwünsche zu dieser Leistung.
Damit dürfte das Schlimmste überstanden sein.

Ich wünsche dir eine gute Woche.
Viele liebe Grüße
Uli

Verfasst am: 06.01.2020, 16:07
sonja36
sonja36
Dabei seit: 08. 03. 2016
Rauchfrei seit: 1569 Tagen
Beiträge: 2371 Beiträge

Hallo, liebe Sabine,
Vielen Dank für die guten Wünsche und

Seit gestern Nachmittag keine Zigaretten mehr. Der Start läuft ein bisschen holprig, normal höre ich ja nicht ohne Hilfsmittel auf, aber nach der kurzen Zeit sollte es mal so gehen, dachte ich. Also habe ich so viel wie möglich geschlafen (wahrscheinlich auf Kosten des Nachtschlafs) , den Weihnachtsbaum geplündert, Tee gekocht und nun werden wir sehen.
Wünsch dir sehr, dass es dir nach 5 Tagen schon wieder besser geht.
LG
Sonja

Verfasst am: 06.01.2020, 18:08
Adamul
Adamul
Dabei seit: 28. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1259 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Liebe Stressless!

Ich wollte dich nicht mit meinen Sorgen behelligen.
Natürlich rauche ich nicht. Das ist das wichtigste.

Ansonsten bin ich in meiner Depression gefangen:
Antriebsschwach, an Wasser gebaut.
Morgen habe ich einen Termin beim Psychiater.
Der wird in seine Trickkiste greifen
und mehr Medikament verschreiben.
Das will ich eigentlich gar nicht.
Ich lenke mich mit Lesen ng:
und hier im Forum ab.
Beides bringt mich auf andere Gedanken.

Mache dir keine Sorgen um mich.
In einer Hinsicht bleibe ich stur:
Heute rauche ich nicht!

Viele liebe Grüße
Uli

Verfasst am: 06.01.2020, 18:33
stressless
stressless
Themenersteller/in
Dabei seit: 06. 03. 2016
Rauchfrei seit: 459 Tagen
Beiträge: 1563 Beiträge

Liebe Uli,
ich fühle mich nicht behelligt. Ich würde nicht fragen, wenn es mich nicht interessieren würde.
Ich finde, gegen Medikamente ist nichts einzuwenden. Ich arbeite selbst in einem medizinischen Bereich und hab schon sehr oft erlebt, wieviel Gutes sie bewirken können. Wenn es dir besser geht, kannst du über Alternativen nachdenken.
Ich hoffe, ich komme jetzt nicht wie ein Klugscheißer rüber, ich wollte dir nur von meinen positiven Erfahrungen was weitergeben. Egal welchen Weg du gehst, ich hoffe, es wird dir helfen.
Fühl dich gedrückt
LG stressless