Ich bin neu hier und möchte mich vorstellen

Verfasst am: 02.05.2020, 19:58
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3888 Tagen
Beiträge: 3598 Beiträge

Liebe Ramona,

du bist durch Nomade, Inez und Spinni schon sehr umfassend willkommen geheißen. Eines fiel mir noch ein, worauf ich dich hinweisen möchte: Der Corona-Blog.

http://www.rauchfrei-info.de/informieren/rauchen-gesundheit/corona/das-corona-blog/

Aufgrund deiner Vorgeschichte gehörst auch du natürlich zur Gruppe der Hochrisiko-Kandidaten. Ein Grund mehr, um dem Laster abzuschwören...

Ich bin auch von COPD betroffen. Unter dem nachstehenden Link habe ich mal meine Erfahrungen mit dieser Krankheit ausgeführt. Titel: "Das Monster in mir." Wenn du magst...

http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=2405&tx_mmforum_pi1%5Bpage%5D=13&cHash=37ff6bf3190948fe828ad790fbec8d6d

Ich wünsche dir einen schönen Samstagabend.
Herzliche Grüße
Meikel

Verfasst am: 02.05.2020, 20:17
Lesirma
Lesirma
Dabei seit: 10. 12. 2019
Rauchfrei seit: 1546 Tagen
Beiträge: 1654 Beiträge

Liebe Ramona,
gern komme ich bei dir vorbei, um ein bisschen mit dir zu plaudern und dich von den Zigis abzulenken.
Ich habe auch eine COPD mit Emphysem und musste aufhören mit der Raucherei. Der kleine Vorteil, den ich hatte: ich war schon einmal 9 Jahre rauchfrei und habe wieder angefangen. Da war ich noch gesund. Ich könnte mich ... Aber das hilft ja nun auch nichts. Summa summarum habe ich 41 Jahre geraucht und gehörte auch zu den starken Raucherinnen. Heute frage ich mich, warum ich so blöd war und warum ich nicht früher kapiert habe, was ich mir antue. Aber aufhören wollte ich schon lange, schon mit Mitte 20. Aber ich war süchtig. Und so einfach ging das nicht.
Jetzt bin ich etwas mehr als vier Monate wieder rauchfrei und heilfroh darüber.
Ich wünsche dir das du durchhälst - bleib einfach stur. Die Schmachter gehen vorbei und sie werden von Tag zu Tag weniger. Viele im Forum haben Erfahrungen mit Nikotin-Ersatzpräparaten und Hypnose oder ähnlichem. Denke auch darüber nach.
Liebe Grüße
Lesirma

P.S. Dienstags 20 Uhr ist ein sehr netter Chat.

Verfasst am: 02.05.2020, 20:46
gibnichtauf
gibnichtauf
Dabei seit: 11. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1653 Tagen
Beiträge: 851 Beiträge

Moin Ramona,
schön das du in unsere Gesellschaft bist.
Freut mich, du kannst gleich noch mitfeiern,es ist noch einiges los am Pool.
Prost
Guten Start für dich,
LG Gabi
Herzlich willkommen

Verfasst am: 03.05.2020, 11:05
ehem-rauchfrei-lotsin-inez
ehem-rauchfrei-lotsin-inez
Dabei seit: 23. 03. 2020
Rauchfrei seit: 1787 Tagen
Beiträge: 324 Beiträge

Guten Morgen Ramona,
jetzt ist dein Weg in die Rauchfreiheit gestartet.
Wie geht es dir?
Komm' wir atmen mal eine Runde zusammen:
Einatmen 4 sec - anhalten (wie es angenehm ist) - ausatmen langsam durch die Lippen Luft ablassen. Wenn es dir unangenehm ist so auf die Atmung zu achten - lass es, dann überlegen wir uns etwas anderes.....
fällt dir etwas ein?
Hier Unterstützung:
blassen:blassen:blassen:
Viele Grüße
Inez

Verfasst am: 03.05.2020, 14:27
Ramonalinka
Ramonalinka
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 08. 2016
Rauchfrei seit: 1251 Tagen
Beiträge: 220 Beiträge

Hallo meine Lieben, mal ein "kurzer" Zwischenbericht. Also ich denke, ich schlage mich ganz gut. So richtig schwer fällt mir standhaft bleiben nach dem Essen, aber wie soll ich dem aus dem weg gehen?
Wirr im Kopf bin ich. Gedanken kreisen wohl auch um ne Zigarette, wenn ich es gar nicht merke. Wollte mir schon paar mal eine von vorne holen. Aber schon anders entschieden bevor ich aufgestanden war.
Bis zum nächsten Lagebericht.
Wünsche Euch einen sonnigen Sonntag

Verfasst am: 03.05.2020, 14:40
Lesirma
Lesirma
Dabei seit: 10. 12. 2019
Rauchfrei seit: 1546 Tagen
Beiträge: 1654 Beiträge

Hallo Ramona,
puh, ja die ersten Tagen sind besch... Die Macht der Gewohnheit zurrt an den Nerven. Ich war auch völlig benebelt, als sei ich betrunken. Aber auch der Tag geht vorbei. Und morgen ist es schon ein bisschen besser und dann hast du den ersten rauchfreien Tag hinter dir. Halt durch.blassener hilft dir.
Und ordentlich Kraft. Übrigens viel trinken hilft.
Liebe Grüße
Lesirma

Verfasst am: 03.05.2020, 14:53
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 2377 Tagen
Beiträge: 3723 Beiträge

Moin Ramona,

Du machst das gut
Die Begleiterscheinungen sind normal.

Fehlt Dir die Zigarette im Zusammenhang mit einer bestimmten Handlung (also z.B. nach dem Essen), ist es empfehlenswert, sofort eine andere Handlung "anzuhängen" - langsam ein großes Glas Wasser trinken und dabei Schluck für Schluck bewußt in den Mund gleiten fühlen, das Durch-die-Kehle-rinnen, dem Weg durch die Speiseröhre bis in den Magen nachspüren - sollst sehen - ist das Glas leer, ist auch der Drang nach "der Zigarette danach" weg.
Oder Du stehst gleich auf, räumst den Tisch ab und spülst das Geschir.... Routinen zu brechen ist eine der wichtigsten Änderungen, die mit dem früheren Rauchen verbundenen Verknüpfungen zu lösen.
Du könntest auch eine Zeitlang einfach an einem ganz anderen Platz essen - einem, an dem Du nie geraucht hast....

Weiter so - meine Daumen sind gedrückt.

Vielleicht machst Du Dir auch noch ein Aufgabenglas - großes Glas, viele kleine Zettel mit SOFORT UND OHNE DISKUSSION MIT SICH SELBST ZU ERLEDIGENDEN "AUFGABEN" rein - z.B. Pflanzen abstauben, gießen, umtopfen, Haare waschen, einmal um' Karree rennen, die Bücher nach Autorennamen, Sachgebieten oder sonstwas ordnen, auf einem Bein stehend das Alphabet von hinten aufsagen, die beste Freundin/den besten Freund anrufen, ein Bad mit duftenden Essenzen nehmen, die Bude saugen, das angefangene Kreuzworträtsel lösen, den Müll runter bringen, ein Gedicht schreiben, ein Bild malen, ein Knetemännchen formen.... Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und kommt ein Anfall - Zettel ziehen, Aufgabe sofort erledigen....

Übrigens ist es wichtig, in der Anfangsphase täglich mindestens 3 Liter Wasser, Tees, dünne Schorlen (also nicht das gekaufte Zeugs, sondern 1/4 guten Saft und 3/4 Wasser) zu trinken. Gerade Kopfweh und Schwindelgefühle kommen oft von zu wenig Flüssigkeit und/oder Unterzuckerung (deshalb die Schorlen).
Dein Körper entgiftet sich jetzt von Jahren der Dreck-Einlagerung - das ist Schwerstarbeit für ihn - mit viel trinken kannst Du ihn dabei sehr gut unterstützen.

Alles Gute
wünscht
de Nomade

Verfasst am: 03.05.2020, 15:15
Lesirma
Lesirma
Dabei seit: 10. 12. 2019
Rauchfrei seit: 1546 Tagen
Beiträge: 1654 Beiträge

Hallo Ramona,
da bin ich noch einmal, weil ich gerade deinen Post in meinem Wohnzimmer gelesen habe.
Du siehst das genau richtig. Die Atemnot ist Einbildung.en: Der ärgert dich ein bisschen.
Während Kräutertee und Sport gegen die körperlichen Symptome hilft, die sind ja wirklich ätzend, hilft einfach Trotz und Sturheit gegen die psychischen Symptome. Und da hilft erblassen:
Ich wünsche dir alles erdenklich Liebe und Gute. Bleib standhaft und tapfer.
Liebe Grüße
Lesirma

Verfasst am: 03.05.2020, 19:03
Ramonalinka
Ramonalinka
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 08. 2016
Rauchfrei seit: 1251 Tagen
Beiträge: 220 Beiträge

Lagebericht: Ich lebe immer noch, habe meine erste Stress-Situation ohne Zigarette hinter mich gebracht und war trotzdem erfolgreich Yeah. Meine Tochter braucht ihre Geburtsurkunde. Gefunden. Aufgabe bewältigt, das baut auf.
Die Benachrichtigungen über neue Besucher sind leider alle im Junk-E- Mail-Ordner gelandet. Aber hab ja zum Glück trotzdem alle Nachrichten gefunden und hoffentlich auch beantwortet. Wenn nicht, bitte ich um Entschuldigung. Freue mich über jede Nachricht und den Zuspruch, den ich bekomme. und die Tricks und Kniffe zum stark bleiben und beschäftigen. Ihr seid so klasse und the best community ever : Das ist eindeutig Gold wert.
Schönen Abend noch.
Liebe grüße
Ramona

Verfasst am: 03.05.2020, 19:24
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 2377 Tagen
Beiträge: 3723 Beiträge

.... schade, daß es hier kein Beifall-klatsch-Männeken gibt - hättste jetzt verdient

Vergiß nicht das Zettelchen mit der Reinigung der Polster, des Himmels etc. in Deinem Auto - auch, wenn Du dort drin nicht geraucht haben solltest - der Gestank ist aus Deinen Klamotten (ach ja - ALLES ein Mal durchwaschen) und Haaren doch dort hinein gezogen....

Und eine ganz klitzekleine Aufgabe könnte sein, Dir ein schönes Avatarbild hochzuladen - muß auch kein Porträt sein - einfach irgendetwas, daß zu Dir paßt/Dir gefällt....

Brauchste noch mehr Tips.... :

Schönen rauchfreien Abend
gewünscht
vonne Nomade