"Früher war ich auch nicht immer gut drauf", also was solls

Verfasst am: 08.01.2021, 17:26
Paolaxberg
Paolaxberg
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 01. 2021
Rauchfrei seit: 627 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Hallo Ihr lieben in meinem Wohnzimmer.
Ich habe 27 Jahre ca. 1 Schachtel täglich geraucht.

Mein Hauptgrund aufzuhören war das Versprechen von mir und meinem Mann meiner 6jährigen Tochter gegenüber.
... Lebt endlich ohne Gestank!!! Ist zur Zeit mein Mantra

Jetzt oder gar nicht. Zusammen ziehen wir uns wenigstens dahingehend, dass keine Zigaretten mehr im Haus sind.
Ich werde hier immer x wieder etwas schreiben so in der Art Logbuch.

Jeder ist herzlich eingeladen seinen Shit, Frust, Verzweiflung, Trauer, Freude, Begeisterung, Erfolge und was auch immer mit mir zu teilen! Ich werde vielleicht nicht immer antworten

Muss schon wieder los aber auch nur kurze Threads lenken mich ab.
Bis später
ng:

Verfasst am: 08.01.2021, 18:01
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 865 Tagen
Beiträge: 3480 Beiträge

Hallo Paola,

Herzlich Willkommen hier in Forumshausen!

Es war eine gute Entscheidung sich hier anzumelden. Mir hat dieses Forum sehr geholfen. Hier sind die Lotsen und die lieben Menschen, die immer für einander da sind, sich helfen, Tipps und Ratschläge geben, die Mut machen und Zuversicht geben. Am Am besten du liest dich mal ein wenig kreux und quer durch die verschiedenen Wohnzimmer und wenn du magst kannst du selbst etwas dazu schreiben.

Gemeinsam sind wir stark!

Ich wünsche dir einen guten Anfang ....und jetzt geht es rauchfrei weiter Schritt für Schritt mit ganz viel

"ICH WILL" und "ICH KANN"

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Abend und schicke dir jemanden zur Unterstützung mit

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 08.01.2021, 22:17
Paolaxberg
Paolaxberg
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 01. 2021
Rauchfrei seit: 627 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Also was ist da los mit der Laune.

Eigentlich bin ich ja nicht x auf Nikotinentzug. Erst x mit der Krücke Nikotinpflaster die Psychische Abhängigkeit angehen ist mein Plan.
Als Nichtraucher 2. Klasse sind da trotzdem diese ganzen schweren Symptome. Unruhe, Trauer, Wut, Verzweiflung. V.a. am 3. Tag. Da gabs sogar 2 Ausrutscher. Augen zu weiter machen.
Schräg... wirklich schräg. Ich merke, dass es schlimmer wird, wenn ich wie heute das Pflaster zu spät ranmache. Dann wird's wieder schlimmer, ähnlich der ersten Tage mit doppelter "Dröhnung". Ansonsten gehts momentan ganz gut. Der Aufatmer kommt " ah erst x eine Rauchen"...Ach Neee (Enttäuschung) du rauchst ja nicht mehr. Also Gedanken verdrängen...klappt ohne große emotionalen Ausbrüche. Genau wie alle sagen es wird besser.
Aber die Zufriedenheit kommt noch nicht.
Sie war kurz da und lies mich erahnen wie es wird. Stolz und Freude ganz leicht. Eher ein Hoffen darauf, ein Wissen darüber, dass sie irgendwo stecken.
Warum höre ich auf? Immer diese Frage. Das Forum hat mich erinnert an Antworten. Ich glaube Ihnen nicht aber ich lese Sie und irgendwie erreichen Sie mein Unterbewusstsein.
Welche berührt mich wirklich? Ich hatte doch immer dieses kontinuierlich schlechte Gewissen... Ach Mist ich müsste eigentlich aufhören .... Das ist jetzt weg denn ich habe es geschafft!!! Na ja hoffentlich...
Ich freue mich darüber dass ich nicht mehr nach Rauch STINCKE und meiner Tochter einer Vorbild sein kann. Ja das ist super wichtig.
Ich habe Diabetes Typ 1 und Übergewicht und Rauche. Um Gottes Willen... wie kann Sie nur. Nein !!! Rauchen habe ich aufgehört. YEAh yippy na ja...hoffentlich schaff ich es.
Du schaffst das. Du schaffst das. Du schaffst das. Hauptsache oft genug sagen dann wirkt es auch. Wir schaffen uns unsere Realität!!! Immerhin retten wir damit sogar die Umwelt. Und lernen etwas über selbstsuggestion. Und dann schaffe ich es irgendwann auch noch bauchfrei zu sein! Genau
Dann war da noch dieser Gedanke nie wieder glücklich zu sein. Das war auch so ein Aha Moment bei Für immer Nichtraucher . So ein Quatsch. klar ist es gerade sch.... Aber der Sonnenuntergang ist genauso schön wie früher, die Musik genau so vibrierend, die Feier genau so lustig (oder eben nicht) und das Buch genauso fesselnd. Und war ich damals wirklich glücklicher? Ich hatte immer dieses ständige schlechte Gewissen. und immer dieses Gefühl schwach und dumm zu sein. Und das bin ich jetzt nicht mehr.

Und das werde ich auch irgendwann fühlen.

Verfasst am: 08.01.2021, 22:19
Paolaxberg
Paolaxberg
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 01. 2021
Rauchfrei seit: 627 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Jetzt schüttelt der Hase auch noch den Kopf... argh...ok ich werde auf jeden Fall alle emojis hier mal durchprobieren...

Verfasst am: 08.01.2021, 23:06
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1983 Tagen
Beiträge: 3652 Beiträge

Moin Paola,

meinen Glückwunsch - auch, wenn noch mit Nikotin, so bist Du doch schon die
1. Woche = 7 Tage ohne Stink und Qualm.... !

Du freust Dich auf Ablenkung? - sollste kriegen

[quote="Paolaxberg"]
Eigentlich bin ich ja nicht x auf Nikotinentzug. Erst x mit der Krücke Nikotinpflaster die Psychische Abhängigkeit angehen ist mein Plan.
Als Nichtraucher 2. Klasse sind da trotzdem diese ganzen schweren Symptome. Unruhe, Trauer, Wut, Verzweiflung. V.a. am 3. Tag. Da gabs sogar 2 Ausrutscher. Augen zu weiter machen.
Schräg... wirklich schräg. Ich merke, dass es schlimmer wird, wenn ich wie heute das Pflaster zu spät ranmache. Dann wird's wieder schlimmer, ähnlich der ersten Tage mit doppelter "Dröhnung". [/quote]
Dein Plan ist gut Punkt
Und "Nichtraucher 2. Klasse" gibt's nicht - das ist Blödsinn.
Aus doppeltem Grund - 1. "Nichtraucher" werden wir alle hier nie mehr - das sind nämlich diejenigen, die sich nicht mit derlei Problemen rumschlagen müssen, weil sie nicht rauchen.... wir werden/sind im positiven Fall nicht-mehr-rauchende Nikotinsüchtige.
Und 2. ist ein Entzug mit Hilfsmitteln nicht "2. Klasse" - es hilft und das ist das Einzige, was zählt!
Was ich aber nicht verstehe - Du hast nach wenigen Tagen bereits die Dosis verringert? Ich glaube, hier immer rausgelesen zu haben, daß man dies erst nach 3-4 Wochen machen soll, damit's wirklich hilft....

[quote="Paolaxberg"]
Ansonsten gehts momentan ganz gut. Der Aufatmer kommt " ah erst x eine Rauchen"...Ach Neee (Enttäuschung) du rauchst ja nicht mehr. [/quote]
Du schriebst an anderer Stelle, wir können uns selbst "programmieren" (oder so ähnlich) - dann mach' doch aus der "Enttäuschung" vielleicht 'ne schlichte "Feststellung".... nur mal so 'n Vorschlag....

[quote="Paolaxberg"]
Aber die Zufriedenheit kommt noch nicht.
Sie war kurz da und lies mich erahnen wie es wird. Stolz und Freude ganz leicht. Eher ein Hoffen darauf, ein Wissen darüber, dass sie irgendwo stecken.[/quote]
Klar sind sie da und werden Dich auch erreichen - müssen sich aber gerade durch 27 Jahre Dreck und Gift arbeiten.... dauert ein klein wenig.... wie viel Zeit willst Du ihnen (Dir) denn so geben (rhetorische Frage - mußt Du natürlich nicht beantworten ) - 'n bissl Geduld ist wirklich hilfreich.

[quote="Paolaxberg"]
Dann war da noch dieser Gedanke nie wieder glücklich zu sein. Das war auch so ein Aha Moment bei Für immer Nichtraucher . So ein Quatsch. klar ist es gerade sch.... Aber der Sonnenuntergang ist genauso schön wie früher, die Musik genau so vibrierend, die Feier genau so lustig (oder eben nicht) und das Buch genauso fesselnd. Und war ich damals wirklich glücklicher? Ich hatte immer dieses ständige schlechte Gewissen. und immer dieses Gefühl schwach und dumm zu sein. Und das bin ich jetzt nicht mehr.

Und das werde ich auch irgendwann fühlen.
[/quote]
GENAU DAS ISSES.

In diesem Sinne - immer schön eine Stunde nach der anderen, einen Tag nach dem vorherigen.... kleine Schritte helfen, das Suchtgedächtnis zu überlisten - HEUTE (DIESE STUNDE) rauche ich nicht - was morgen wird.... schaun wir mal, aber JETZT GERADE NICHT....

Viel Erfolg auf Deinem weiteren Weg in die Rauchfreiheit
wünscht
de Nomade

P.S. Falls Du Fragen hast oder mir antworten möchtest, freue ich mich über einen Besuch in meinem aktuellen Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!", das Du findest, wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" klickst bei "Die letzten Themen".

Verfasst am: 09.01.2021, 18:39
Paolaxberg
Paolaxberg
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 01. 2021
Rauchfrei seit: 627 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Ich muss irgendwas daran ändern so auszuflippen.

Ich werde versuchen jedes x wenn ich kurz vorm heulen oder schreien bin mich absolut zu zwingen die Situation zu verlassen. Ich werde loslassen und meditieren oder hier schreiben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hier kann ich ausrasten!!!!!

bitte nicht mehr in meinem echten Wohnzimmer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Scheiß, scheiß scheiß Tiptoi Stift , wo bist du. Wieso ist hier so ein Chaos. AHHHhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

Verfasst am: 09.01.2021, 18:41
Paolaxberg
Paolaxberg
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 01. 2021
Rauchfrei seit: 627 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

keine Ahnung ob es eine gute Idee ist aber ich muss jetzt runterkommen. Hab ein

(na ja eigentlich nur ein Bier aber hab das emoji nicht gefunden.)

geöffnet.
Erster schluck fühlt sich gut an.

Verfasst am: 09.01.2021, 18:44
Paolaxberg
Paolaxberg
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 01. 2021
Rauchfrei seit: 627 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Ach ja und daran denken die Enttäuschung in Richtung positiver Feststellung zu rücken! (Danke De Nomade!)

Verfasst am: 10.01.2021, 11:15
Paolaxberg
Paolaxberg
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 01. 2021
Rauchfrei seit: 627 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Es ist bei einer Flasche geblieben, und es gab so gut wie keinen Suchtdruck. Supi.

Das Bier habe ich irgendwie intensiver wahrgenommen. Man drückt eben nicht sofort alles mit nem 2. "Rausch" wieder weg. Manchmal ist diese intensive Wahrnehmung anstrengend aber wenn man es akzeptiert auch sehr schön.

Und noch x. Ich habe mich auch früher über unser Chaos aufgeregt, und zwar nicht zu wenig. Also abgesehen von der etwas extremeren Verzweiflung alles normal.

Verfasst am: 10.01.2021, 17:05
Paolaxberg
Paolaxberg
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 01. 2021
Rauchfrei seit: 627 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Übrigens habe ich wieder mit sport angefangen. Heute sogar 2,5 st. Fahrrad gefahren. Mega super. Und langsam freue ich mich auch echt.
Ich bin zu einem tollen berg gekommen. Von dort konnte ich auf den BER schauen und bis zum fernsehturm. Früher hätte ich als erstes eine Zigarette angezündet. Daran habe ich heute auch gedacht. Und dann musste ich mir vorstellen wie ich vllt. Meinem mann hinterher renne der sie eingesteckt hat oder aufs feuer warten müsste weil er noch etwas erzählt. Beim rauchen hätte ich mir den sauerstoffhahn direkt wieder blockiert. Und dann erst x kippe umständlich ausmachen und wieder irgendwo einstecken. Kann ich ja nicht einfach so in der natir liegen lassen. Mensch und die schöne Aussicht? Hätte ich ja kaum genießen können.
Heute ohne Zigarette habe ich das aber wirklich getan. Erst kurz auf der bank mit sonne im gesicht und dann total entspannt einmal rundherum. Irgendwie war doch früher ein bischen etwas gehetztes dabei.
Das war wirklich schön zu merken.