Früher - Heute

Verfasst am: 17.06.2024, 13:02
Xaver13
Xaver13
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 04. 2024
Rauchfrei seit: 85 Tagen
Beiträge: 9 Beiträge

Hallo zusammen; bin relativ neu dabei und aktuell auf die Blümchenwiese gekommen

Hatte letzte Woche einen üblen, traurig verstimmten Durchhänger, es aber irgendwie geschafft mich wieder aufzurappeln; auch dank des Forums. Hier lese ich öfter quer und bleib auch mal hier und da hängen.
Ist für mich eine echt starke Unterstützung, da ich mich so oft mit euch anderen verbunden fühle und es auch total verstehe was ihr so schreibt.
Hatte vor 22 Jahren schon mal aufgehört; sogar für 20 Monate, aber dann, na ja ich ihr könnt es auch denken.
Hätte ich damals schon so was wie hier gehabt, wäre ich vielleicht dran geblieben.
Von daher vielen Dank für dies hier an alle

Verfasst am: 17.06.2024, 13:44
-Melody-
-Melody-
Dabei seit: 27. 05. 2024
Rauchfrei seit: 58 Tagen
Beiträge: 40 Beiträge

Herzlichen Glückwunsch zu 50 rauchfreien Tagen!



Das ist wirklich eine großartige Leistung, ich hoffe ich wäre auch schon so weit.

Ich finde das Forum ist auch eine mega gute Unterstützung um rauchfrei zu bleiben!

Liebe Grüße

Verfasst am: 17.06.2024, 13:56
Xaver13
Xaver13
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 04. 2024
Rauchfrei seit: 85 Tagen
Beiträge: 9 Beiträge

Hallo
Hast ja auch schon über 3 Wochen
Einerseits sind die Wochen wie im Flug vorbei und andererseits gibt es jetzt immer noch Momente wo es sehr schwierig ist
Ich lese oft daß es immer leichter wird
Will ich schon gerne glauben, aber ich erlebe es trotzdem ab und an etwas stressig.
Habe mir schon ab und zu vorgestellt, die Zeit vorzuspulen um die schwierige Zeit zu überbrücken
Wenn ich es jedoch nicht durchstehe habe ich vielleicht auch nicht das Erfolgserlebnis.
Wir bleiben dran

Verfasst am: 17.06.2024, 14:23
Mamamia1111
Mamamia1111
Dabei seit: 15. 06. 2024
Rauchfrei seit: 14 Tagen
Beiträge: 50 Beiträge

Hallo Xaver - ja das mit dem durchhalten hört sich immer so einfach an - ich hab auch immer wieder versucht aufzuhören aber es ist verdammt schwierig. Ich bin in meiner Familie nur noch alleine gewesen- meine Schwester hat vor 8 Monaten von jetzt auf gleich aufgehört und hatte keine Probleme- ich wo in allem sonst immer diszipliniert und alles durchziehe egal wie stolperig die Wege auch waren - das nicht mehr rauchen hab ich nie geschafft und das ärgert mich so sehr. Ich bin jetzt wieder an Tag 3 und bin total motiviert auch wenn es trotzdem sehr anstrengend ist- ich wünsche dir viel Kraft und durchhalten- wir schaffen das auch lg Michaela

Verfasst am: 17.06.2024, 16:36
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 342 Tagen
Beiträge: 3916 Beiträge

Zitiert von: Xaver13

Hatte vor 22 Jahren schon mal aufgehört; sogar für 20 Monate, aber dann,


Hallo Xaver
Das kommt mir total bekannt vor. Den selben Blödsinn habe ich auch hinbekommen.
Bei mir waren es fast 4 Jahre nichtrauchen und dann .... tralalalala
Mit dem ....Es wird besser....Klar wird es das, aber manchmal merkt man es nicht. Es gibt auch bei mir immer noch einen Sch....tag zwischen durch.
Aber ja, es wird leichter und leichter.

Zum Durchhalten noch ein Wort.
Ablenken und Abhauen ist besser. Durchhalten, ist schwer. Versuch dich abzulenken. Probier alles aus. Irgend etwas wirkt immer.

Herzliche Grüße Klaus

Guck mal hier:
https://rauchfrei-info.de/community/forum/Topic/show/ASC/T/null-bock-auf-garnix-11225/

https://rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/tipps-bei-verlangensattacken/

Hier ist nicht von ungefähr die Tel Nummer der Hotline drin.
Wenn ihr Schmacht habt, dann nervt eure Gegenüber, erzählt es einfach. Wenn ihr das macht habt ihr schon gewonnen. Der Schmacht wird verschwinden. Es gibt Fälle, da dauert es lange > 3 Minuten. Da helfen nur radikale Maßnahmen, Kalt duschen, joggen, Radfahren oder ähnliches.
Wenn es niemanden gibt, dann ruft jemanden an. Wenn ihr niemanden kennt, der ein Telefon besitzt dann ruft ihr die Hotline an! Sonst gibt es noch die Telefon Seelsorge! Wenn ihr kein Telefon habt und niemand in eurer Nähne ist, könnt ihr natürlich auch das Forum vollschreiben. Ihr seid in einem Ausnahme Zustand. Da dürft ihr Gott und die Welt in eure Sorgen einbeziehen!

Verfasst am: 17.06.2024, 17:56
-Melody-
-Melody-
Dabei seit: 27. 05. 2024
Rauchfrei seit: 58 Tagen
Beiträge: 40 Beiträge

Zitiert von: Xaver13
Hallo
Hast ja auch schon über 3 Wochen
Einerseits sind die Wochen wie im Flug vorbei und andererseits gibt es jetzt immer noch Momente wo es sehr schwierig ist
Ich lese oft daß es immer leichter wird
Will ich schon gerne glauben, aber ich erlebe es trotzdem ab und an etwas stressig.
Habe mir schon ab und zu vorgestellt, die Zeit vorzuspulen um die schwierige Zeit zu überbrücken
Wenn ich es jedoch nicht durchstehe habe ich vielleicht auch nicht das Erfolgserlebnis.
Wir bleiben dran


Ja, wir bleiben dran

Verfasst am: 17.06.2024, 18:36
Xaver13
Xaver13
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 04. 2024
Rauchfrei seit: 85 Tagen
Beiträge: 9 Beiträge

@Klaus, das ist ja ne ganz schön lange Liste, hast du alles selbst zusammen getragen?
Dachte ja früher, daß ich eher vom Rauchen wegkomme als vom Biertrinken.
Da ich aber vor 11 Jahren aufgrund eines Klinikaufenthaltes den Alkohol weglassen musste und seit her nix mehr getrunken habe, ist das jetzt doch eine etwas neue Erfahrung mit dem Rauchstopp.
Will ich jetzt aber schon schaffen, da ich ja ironisch erweisen mir nie vorstellen konnte für immer zu rauchen
Zumal ich demnächst 60 werde und letzte Woche auch zum zweiten Mal Opa wurde
Hoffe nicht dass ich hiermit zu persönlich werde, oder?
Ciao

Verfasst am: 17.06.2024, 18:42
Xaver13
Xaver13
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 04. 2024
Rauchfrei seit: 85 Tagen
Beiträge: 9 Beiträge

Also was ich feststelle ist, daß mir das Lesen und Schreiben hier sehr hilft
Hatte ich sonst nie; aber bei diesem Thema ist es für mich eine tolle, neue Erfahrung

Verfasst am: 17.06.2024, 19:17
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 342 Tagen
Beiträge: 3916 Beiträge

Zitiert von: Xaver13

Dachte ja früher, daß ich eher vom Rauchen wegkomme als vom Biertrinken.


Das ist fast immer ein Trugschluss. Nikotin ist eine extrem abhängig machende Substanz.
Es wird vermutet das Nikotin eine der stärksten suchterregenden Substanzen ist.
Deswegen ist es nicht so leicht davon wegzukommen.

Das Forum ist dazu da, die eigene Raucher Geschichte zu reflektieren. Da ihr hier alle anonym seid,
kann hier auch alles rein. Das Schreiben erleichtert viele hier.

Ich wünsche dir Mut und Kraft
Herzliche Grüße Klaus

Verfasst am: 18.06.2024, 19:42
Xaver13
Xaver13
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 04. 2024
Rauchfrei seit: 85 Tagen
Beiträge: 9 Beiträge

Hatte heute wieder einen Craving oder so was -Anfall
Dauerte etwas lange, aber im und durch das Training ging es dann wieder. Hoffe trotzdem daß diese Sachen irgendwann dann wirklich mal weg sind und ich das Nicht Rauchen auch genießen kann
Stelle mir oft vor, daß diese Sucht alles Mögliche versucht um mich wieder umzudrehen
Immer schön achtsam und aufmerksam bleiben