Endlich frei!!

Verfasst am: 04.01.2019, 07:38
VenezianischerKarneval
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30. 12. 2016
Rauchfrei seit: 3169 Tagen
Beiträge: 4663 Beiträge
Verfasst am: 05.01.2019, 15:37
nomorespirit
nomorespirit
Dabei seit: 19. 10. 2018
Rauchfrei seit:
Beiträge: 56 Beiträge

Sauber, Venzi, das des aa klar is.
A YES is a YES, und solls aa bleim.
Ich schieb Dir mal ein paar Riesengrinser fürs PN rüber:


( sorry, Andreas, ging grad bisserl durch mit mir! Aber das ist normal. Jedenfalls für einen Wahnsinnigen:roll

Verfasst am: 02.03.2019, 13:54
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 2189 Tagen
Beiträge: 2680 Beiträge

Lieber Andy,

danke für Deine Glückwünsche und Deine lieben Worte für mich!
Hat mich sehr gefreut und gerührt und motiviert und und und.....

Ich schicke Dir einen Gruß rüber lieber Kollege!

LG, Silke

Verfasst am: 16.03.2019, 10:12
Nicki77
Nicki77
Dabei seit: 16. 03. 2019
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1 Beiträge

Wie schaffe ich die ersten Tage ohne zu rauchen. Bin seit 28 Jahren Raucher und habe vor dieses Wochenende noch aufzuhören

Verfasst am: 16.03.2019, 14:35
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4587 Tagen
Beiträge: 8081 Beiträge

Hallo Nicki77,

herzlich willkommen hier in der Gemeinschaft. Statt Andreas antworte ich dir, Andrea, weil Andreas heute nicht antworten kann. Er hat mich aber gebeten, dir zu schreiben.

Zuallererst meinen Glückwunsch zu deinem Entschluss, ab diesem Wochenende aufzuhören mit den Giftstängeln. Was sind denn deine Gründe für deinen Rauchstopp? Was erhoffst du dir und worauf freust du dich? Ist das dein erster Anlauf und wie viel rauchst du denn?

Ich z.B. habe gehofft, den Husten loszuwerden und das Rasseln in der Lunge und so ist es auch gekommen. Außerdem ist mein Zahnfleisch besser geworden und die Zähne heller, ich rieche besser und gut, ich habe viel mehr Geld für lauter schöne Sachen...es bringt soviel, sich statt des Rauchens anderweitig zu beschäftigen.

Und da bin ich auch bei den ersten Tipps:
Überlege dir, in welchen Situationen du bisher geraucht hast und aus welchen Bedürfnissen heraus (Pause machen, Langeweile...). Dann überlege dir, was du statt dessen tun kannst: Tee trinken (überhaupt sehr viel trinken um die Schadstoffe auszuspülen), alte Hobbys auffrischen, Hausarbeiten machen, Wellnesstätigkeiten nachgehen (Duftbad...), sporteln. weitere Tipps findest du unter http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/ und wenn du uns schilderst, welche Situationen für dich besonders schwer ohne Zigarette vorstellbar sind, dann schreibe uns das bitte, dann können wir dir individueller helfen.

Hol dir also alle Hilfe, de du kriegen kannst, denn es ist klug, Hilfe ins Boot zu nehmen wie du es schon hier bei Andreas getan hast. Also zapfe die Familie, den Freundeskreis, die Kollegen an und im Notfall kannst du hier auch die Profis am Notfalltelefon anrufen (0800( 313131).

Besonders fachkundige Hilfe erfährst du auch von der Gemeinschaft hier, wenn du dir hier ein eigenes Thema erstellst und dich vorstellst, denn dann lesen viele mit und helfen dir.

Und falls du irgendwelche Ängste oder Sorgen hast wegen deines Rauchstopps. Auch das kennen sehr viele und auch dafür gibt es dann Tipps.

Bin gespannt, was du antwortest und ab morgen, so denke ich, ist Andreas dann wieder zu erreichen.

Herzliche und daumendrückende Grüße
Andrea

Verfasst am: 18.03.2019, 18:10
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 18.03.2019, 18:42
srrauchfrei
srrauchfrei
Dabei seit: 04. 10. 2016
Rauchfrei seit: 2706 Tagen
Beiträge: 4300 Beiträge

Lieber Andreas,

vor gar nicht so langer Zeit erschienen mir sowas
wie 2100 Tage rauchfrei unschaffbar lang.
Inzwischen weiß ich, dass ich das schaffen werde.

Herzliche Gratulation zu Deinem heutigen Jubiläum und
ein dickes Dankeschön für Dein Engagement hier.



Viele herzliche Grüße von Silke

Verfasst am: 19.03.2019, 16:34
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 27.05.2019, 19:41
Steinborn
Steinborn
Dabei seit: 24. 05. 2019
Rauchfrei seit: 1744 Tagen
Beiträge: 49 Beiträge

Hallo lieber Andreas,

gerade hat mir der Nomade einen Tipp gegeben, da ich über Ängste vor dem Absetzten der Nikotinpflaster schrieb. Du hast auch mit Pflastern aufgehört? Magst du mir etwas erzählen über den Zeitraum und wie sich das Absetzen am besten machen lässt?

Ich bin am 6. rauchfreien Tag. Habe vom ersten Tag an Pflaster Stufe 2 verwendet. Planen tue ich eine weitere Woche mit Stufe 2 und dann eine weitere Woche mit Stufe 1. Ist das zu optimistisch? Gibt es einen erneuten Entzug ohne Pflaster?

Ich dank dir schonmal sehr.

Grüße von Christine

Verfasst am: 28.05.2019, 19:24
Steinborn
Steinborn
Dabei seit: 24. 05. 2019
Rauchfrei seit: 1744 Tagen
Beiträge: 49 Beiträge

Lieben Dank für deinen guten Rat! Ich werde ihn beherzigen und nach der Vorgabe vorgehen. 3 Wochen Stufe 2, dann 3 Wochen Stufe 1 und den Wechsel am Wochenende. Vor dem Wechsel und dem endgültigen Ende werde ich bestimmt noch einmal ziemlich Angst bekommen, aber ich kann es ja auch antesten, wie du sagtest.

Man neigt doch dazu einfach alles hinter sich haben zu wollen und dann zu schnell vorzugehen. Dabei habe ich nach 19 Jahren Rauchen doch wohl 6 Wochen Zeit um das Nikotin auszuschleichen? Die Zeit nehm ich mir.

Einen schönen Abend!
Christine