Einmal mehr..

Verfasst am: 26.02.2020, 08:56
SilverblueStern
SilverblueStern
Dabei seit: 30. 10. 2016
Rauchfrei seit: 2283 Tagen
Beiträge: 267 Beiträge

Hallo Martin!

Da kommt Freude auf, du hast den en: den Stinkefinger gezeigt.

Ich kenne das Kerlchen, er gaukelt einen vor, mit ihm wird alles besser, weil er dir ja alte Zeiten zurück geben kann, immer da ist wenn du ihn brauchst und dir eine ruhige Minute in stressigen Zeiten verschafft.
Aber das er dir die Bronchien und die Lunge kaputt macht, die Durchblutung verschlechtert und überhaupt dir das Leben verkürzen kann, das verschweigt er.

Ohne ihn sind wir besser dran, können besser riechen und riechen besser. Müssen nicht mehr husten und der Hals kratzt nicht. Das Essen bekommt wieder seinen Geschmack zurück. Wir können wieder durchatmen und der Sauerstoff kommt auch in den Lungen an. Das Leben ist trotzdem schön, vor allem länger.
Du schaffst das!

Viele rauchfreie Grüße
Silver

Verfasst am: 26.02.2020, 18:22
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 26.02.2020, 21:15
Linaaaaaaa
Linaaaaaaa
Dabei seit: 01. 06. 2019
Rauchfrei seit: 2588 Tagen
Beiträge: 2006 Beiträge



Halte durch mein Freund!



Verfasst am: 27.02.2020, 05:48
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3516 Tagen
Beiträge: 8663 Beiträge

Hallo Martin, schön zu lesen, das Du gestern wieder gestartet bist. Wie lief der gestrige Tag noch für Dich?

Plane immer von Tag zu Tag, es geht zunächst immer darum, die nächste nicht zu rauchen.

Du hast es ja schon einmal geschafft, sicherlich kannst Du auf einige Erfahrungen von damals aufbauen. Was hat Dir da geholfen?

Auf jeden Fall bist Du nicht alleine auf Deinem Weg.

Viel Erfolg für Dich

Andreas

Verfasst am: 27.02.2020, 06:42
VenezianischerKarneval
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30. 12. 2016
Rauchfrei seit: 2777 Tagen
Beiträge: 4614 Beiträge

Lieber Martin
welcome back und bleib tapfer, stark und stur!
Hast du schon mal in den Februarzug reingeguckt?
Wie kam es jetzt zu deinem Entschluss und geht es dir ansonsten wieder ok?
Es grüßt dich herzlich Claudia

Verfasst am: 27.02.2020, 09:02
Linaaaaaaa
Linaaaaaaa
Dabei seit: 01. 06. 2019
Rauchfrei seit: 2588 Tagen
Beiträge: 2006 Beiträge

Halte durch

Machmal hängt das Leben am seidenen Faden...

halte diesen Faden, auch wenn er reissen kann;

halte ihn, aber zieh nicht zu fest daran;

halte ihn sacht, mit Liebe und Hoffnung,

dass das Leben trotzallem weiter geht,

auch wenn anders, als gedacht.

Sollte der Faden reissen, trotz deiner Mühe,

lass es zu - denn weiter geht es aufjedenfall...

... wie es weiter geht, liegt nicht immer in deiner Macht.

Gib dich dem Leben hin, und du wirst wachsen.

Nur Mut.

Von Diana Santamaria

So finde ich es auch mit dem aufhören.... egal mit was...
dranbleiben, festhalten, nicht zu fest sich unter Druck setzten
und falls es nicht klappt.... nicht verzweifeln...

Koooooomm her

Du wirst es schaffen!!!

Liebe Grüße



Verfasst am: 27.02.2020, 17:03
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 27.02.2020, 18:52
Linaaaaaaa
Linaaaaaaa
Dabei seit: 01. 06. 2019
Rauchfrei seit: 2588 Tagen
Beiträge: 2006 Beiträge

Gute Besserung!







ng:

Verfasst am: 28.02.2020, 09:51
SilverblueStern
SilverblueStern
Dabei seit: 30. 10. 2016
Rauchfrei seit: 2283 Tagen
Beiträge: 267 Beiträge

Lieber Martin!

Wir stehen das durch und treten den en:

in den Ar........., wenn er meint uns ärgern zu müssen!

Ich folge dir und helfe dir gerne!

Liebe rauchfreie Grüße
Silver

Verfasst am: 28.02.2020, 10:10
VenezianischerKarneval
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30. 12. 2016
Rauchfrei seit: 2777 Tagen
Beiträge: 4614 Beiträge

Lieber Martin ,
mein Papa war auch Krebs, ich kenn mich also aus!
Zu deiner Frage, ob mich manchmal noch die Rauchlust ankommt: Nein.
Wenn extremst selten noch mal der Gedanke: Jetzt könntste...aufkommt, habe ich sofort das Bild vor Augen, was für einen Rattenschwanz an negativen Folgen das nach sich ziehen würde, und jegliche Lust verzieht sich.
Ich bin mir sehr sicher, dass ich auf gar keinen Fall mehr rauchen werde, weil...beim ersten Zug hinge ich wieder drin als hätte ich nie aufgehört. Das habe ich oft genug ausgetestet, und für diese große Sicherheit, die ich heute habe, waren alle meine Rückfälle gut.
Ich weiß, man sollte nie nie sagen, aber kurz zurücktreten, Denkpause machen, das kann man.
Bevor ich wieder rauche, tue ich etwas für meine Kopf-Mensch-Mentalität total Verrücktes. Da fällt mir schon was ein. das mich den Anfall vergessen lässt.
Ich bin soviel glücklicher in der Rauchfreiheit.
Und vergiß nicht, Schmetterlinge lieben nichts mehr als ihre Freiheit.
Wenn du es geschafft hast, dieses Glücks-Nichtrauchergefühl total zu verinnerlichen, bist du über den Berg.
Toi, toi, toi und einen schönen Start ins sonnige Wochenende wünscht dir
Claudia