Die "Nackte Wahrheit in KG " wer ist ehrlich .... und sagt es !!!!

Verfasst am: 09.09.2014, 11:29
Luette
Luette
Dabei seit: 22. 07. 2014
Rauchfrei seit: 2849 Tagen
Beiträge: 859 Beiträge

Also das mit dem einen Kilo Zunahme ist auf jeden Fall schneller als in 19 Tagen zu schaffen. :

LG Luette

Verfasst am: 09.09.2014, 11:52
ichbins
ichbins
Dabei seit: 28. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3825 Tagen
Beiträge: 1283 Beiträge

Moin, moin,

kleine Korrektur, lieber Smoki. Der Grundumsatz ist diejenige Energiemenge, die der Körper pro Tag bei völliger Ruhe und nüchtern zur Aufrechterhaltung seiner Funktion benötigt (z.B. während des Schlafens). Das ist die Kalorienmenge, die wir auf jeden Fall und immer verbrauchen.

Sobald wir wach sind und unseren Alltagstätigkeiten nachgehen, kommt noch ein weiterer Kalorienverbrauch hinzu. Der Gesamtenergieumsatz. Das ist jene Energiemenge, welche pro Tag benötigt wird um das Gewicht zu halten. Ein zusätzlicher Faktor ist der Aktivitätsgrad.

Beispiel: Ich bin weiblich, bin 168 cm groß und wiege derzeit ca. 66 kg. Mein Grundumsatz beträgt so ca. 1591 Kal.
Bei sehr leichter Tätigkeit (sitzen, kein Sport) dürfte ich ca. 1909 Kal. essen, ohne an Gewicht zuzunehmen. Bei drei Mahlzeiten mit je ca. 500 Kalorien würde ich definitiv abnehmen - auch ohne Sport. Aber mit Sport geht es natürlich schneller - völlig klar. Und die Figur wird strammer.
Männer liegen naturgemäß etwas höher mit ihrem Bedarf.

Liebe Luette - es ist ganz klar - wer mehr isst, als er verbraucht, nimmt zu. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Leider schmeckt es immer so gut.

LG
Angelika

Verfasst am: 09.09.2014, 16:33
Smoki
Smoki
Dabei seit: 24. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3956 Tagen
Beiträge: 12 Beiträge

Hallo Angelika,

du hast vollkommen Recht, ich wollte das auch nicht so genau darstellen , aber Danke für deine Präzisierung.

Mir ging es mehr darum zu zeigen das man durch Nichtrauchen automatisch zunimmt, ohne mehr zu essen.

Die 400 kcal sind dabei auch nur rein Mittelwert und von Mensch zu Mensch verschieden.

Aber eins ist Fakt, alles ist besser als weiter abhängig von dieser Sucht zu sein.

Verfasst am: 09.09.2014, 17:11
ichbins
ichbins
Dabei seit: 28. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3825 Tagen
Beiträge: 1283 Beiträge

Auch hier gibt es einen Denkfehler. Durch das Rauchen steigt unser Energieverbrauch, weil der Körper viel Aufwand betreiben muss, um Nikotin abzubauen und um die permanenten, leichten Zellschädigungen zu regenerieren. Deshalb hat der amerikanische Werbefachmann von American Tobacco Company in den 50 iger Jahren den Slogan "Rauchen macht schlank" erfunden, um neue Marktanteile unter Frauen zu erobern.

Aber Raucher sind gar nicht durchgängig schlanker als Nichtraucher. Und Raucher haben ebenso häufig Übergewicht wie Nichtraucher. Bei den Rauchern kommt durch den Sauerstoffmangel eine Bewegungsunlust (schneller aus der Puste) dazu - die Kalorien werden nicht abgearbeitet. Und ganz unabhängig vom Rauchen - viele Leute ernähren sich einfach nicht richtig.

Wenn wir mit dem Rauchen aufhören, reduziert sich der Stoffwechsel wieder auf Normalmaße eines Nichtrauchers. Die Logik sagt uns, dass wir bei ca. 200 Kal. (so meine Information) täglich zwangsläufig zunehmen müssen.
Glaub ich nicht. Ich glaube eher, dass beim Rauchstopp ein emotionales Hungergefühl, eine Art innere Leere, entsteht, die wir mit Essen kompensieren. Hier mal was naschen, da mal was in den Mund schieben.

Und - Menschen, die sich bislang in ihrem Leben nur wenig bewegt haben, bekommen nicht automatisch Lust auf Sport, wenn sie mit dem Rauchen aufhören. Da muss man auch erst mal den inneren Schweinehund überwinden.
Aber Bewegung hilft über die innere Leere und das Hungergefühl hinweg.

Aber vielleicht erzählen uns die Nichtzunehmer und Sogarabnehmer, warum sie nicht zugenommen haben.

Ich würde jede Wette eingehen - jeder, der sich nach seinem tatsächlichen Bedarf ernährt, wird nicht zunehmen.

So long
Angelika

Verfasst am: 09.09.2014, 17:16
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 10.09.2014, 07:08
Smoki
Smoki
Dabei seit: 24. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3956 Tagen
Beiträge: 12 Beiträge

[quote="ichbins"]
Auch hier gibt es einen Denkfehler. Durch das Rauchen steigt unser Energieverbrauch, weil der Körper viel Aufwand betreiben muss, um Nikotin abzubauen und um die permanenten, leichten Zellschädigungen zu regenerieren.

Das verstehe ich jetzt nicht, wenn ich sage ein Raucher verbraucht ca. 400 kcal (dieser Wert ist nicht von mir)
dann ist das [u]nicht richtig[/u], sondern ein Raucher benötigt mehr Energie wie oben beschrieben.

Ein Motor der mehr leisten soll , verbraucht zwar nicht mehr, wird aber schnell.

Danke wieder dazu gelernt

Verfasst am: 10.09.2014, 14:47
daufi
daufi
Themenersteller/in
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3847 Tagen
Beiträge: 6239 Beiträge
Verfasst am: 11.09.2014, 11:54
daufi
daufi
Themenersteller/in
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3847 Tagen
Beiträge: 6239 Beiträge

..... des andren Freud is andren´S Leid.....

Verfasst am: 14.09.2014, 10:40
daufi
daufi
Themenersteller/in
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3847 Tagen
Beiträge: 6239 Beiträge
Verfasst am: 15.09.2014, 20:46
ichbins
ichbins
Dabei seit: 28. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3825 Tagen
Beiträge: 1283 Beiträge

[quote="daufi"]
..... des andren Freud is andren´S Leid.....
[/quote]

Och, Du Liebe - ich hoffe doch sehr, dass Du auch selber Freude am Essen hattest - nicht nur die Kilos mehr.