blue

Verfasst am: 02.04.2024, 18:19
Fiordaliso
Fiordaliso
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 10. 2023
Rauchfrei seit: 81 Tagen
Beiträge: 570 Beiträge

Zitiert von: Fiordaliso
für welche süchte bin ich warum anfällig und für welche sicher nicht?


höre mich kreuz und quer durch youtube. irgendwann by herman brood & his wild romance - i love you like i love myself, https://www.youtube.com/watch?v=uOmEURoKjZ0 und bei little steven - princess of little italy, https://www.youtube.com/watch?v=YYTufPnFw7U und eben bei lee clayton - a little cocaine, https://www.youtube.com/watch?v=zU6WI90wlw4 gelandet ... die naked child hat mir ein mann geschenkt, den ich sehr geliebt habe. heroinabhängig, richtiger: polytoxikoman. ein großer, schöner, stolzer mann. es gab nie auch nur den hauch einer gefahr, dass ich in eine seiner süchte hätte hineinrutschen können. waren alles nicht meine, selbst alkohol mochte ich nie und mag ich bis heute nicht. es gab nie auch nur den hauch einer chance gegen diese sucht. nach ein paar jahren hab ich kapituliert. das ende von a little cocaine hat mich damals begleitet.

There's a place and a time that I'll see you
We'll drink some more rosé wine
But this time I'll come to you just as a friend
Not a man with a woman on his mind
That moment is gone forever
And the chance to heal some pain
And you blew it babe oh you blew it babe
For a few lousy lines of cocaine
Yes you blew it babe oh you blew it babe
And I wouldn't have done you the same

es gab place and time: die leichenhalle bei seiner beerdigung. er ist vor vielen jahren in der küche seiner eltern nach einer überdosis an seinem erbrochenen erstickt.

arme(r), hilflose(r) liebe(r)

Verfasst am: 02.04.2024, 19:53
Eichel
Eichel
Dabei seit: 01. 11. 2022
Rauchfrei seit: 564 Tagen
Beiträge: 1319 Beiträge

Guten Abend liebe Fio,

ich komme mal auf einen kleinen Schwatz vorbei. Geht‘s dir gut?

Es sind noch ein paar Dinge aus unserer letzten Unterhaltung offen, die ich noch beantworten will. Genau genommen ist das hier ja keine Unterhaltung, eher eine Art Briefwechsel. Aber das klingt so altbacken und wie aus einer anderen Zeit.
Jetzt muss ich gucken, wie ich den Zusammenhang hinbekomme. Das hier übliche Zitieren will mir nicht gelingen, na ja, ich komme eben aus der anderen Zeit, als noch Briefe geschrieben wurden!

Ich kann nicht sagen, ob ich „Comeback für Freddy Baker“ gesehen habe, irgendwie kommt es mir bekannt vor und doch kann ich mich nicht genau erinnern. Wenn du den Film doch noch findest, gib es bitte durch, ich würde ihn gern (nochmal) sehen!

Die juristischen Feinheiten zur Unterscheidung von Besitz und Eigentum sind im echten Leben und wenn kein Streit besteht eher unwichtig! Deshalb freue dich einfach jetzt schon auf den Moment, wenn das blaue Schaf auf deinem Balkon einzieht. Dann bist du ganz sicher glückliche Eigentümerin und Besitzerin!

Liebe Fio, heute ist schon der 2.4., wie fühlt sich denn der April so an für dich? Ist es dein Monat?
Ich wünsche es dir sehr!

Ich weiß nicht, ob Erfahrungen anderer dazu geeignet sind, dieses etwas in dir, das sich mit Händen und Füßen sträubt, zu besänftigen, zum Schweigen zu bringen! Ein Versuch kann nicht schaden.

Ich habe relativ schnell eine gewisse Freiheit gespürt, ich war befreit von Beschaffungsdruck und der Suche nach Rauchgelegenheiten. Dann kam die Freiheit, jederzeit und spontan los gehen zu können, ohne „noch schnell eine…., du kennst das sicher! Wie nahezu alle habe ich trotzdem den Gedanken gehabt, ach eine Gelegenheitsraucherin wäre ich zu gern. Nur die guten Kippen rauche ich, nicht die gierig reingezogenen!
Aber seit wenigen Wochen habe ich das Gefühl wirklich selber zu bestimmen und zu entscheiden, ob ich rauche oder nicht. Und seit wenigen Wochen ist diese kleine Sehnsucht nach einer genussvollen Zigarette im Sommer, im Café sitzend, Leute guckend und den Rauchwolken hinterher schauend…..
Nein, ich bin aufgewacht, ich kann dieser Szene nichts mehr abgewinnen. Ich sehe mich im Sommer, im Café sitzend, Leute guckend und suchtbefreit!

Ich wünsche dir einen schönen Abend! Ela

Verfasst am: 03.04.2024, 09:29
Fiordaliso
Fiordaliso
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 10. 2023
Rauchfrei seit: 81 Tagen
Beiträge: 570 Beiträge

Zitiert von: Soissesnuma
Das mit dem Rauchen hab ich wohl überlesen......habe gerade von einer möglichen Entscheidung eines Zugwechsels gelesen....ein Staubkorn für Bolandos Rauchfreizähler? Mag sein, aber nicht für dich momentan ! Du musst ja auch gar nicht wechseln, wenn du dir nicht sicher bist. Sei überall, wo du dich wohl fühlst, wo du dich aufgehoben fühlst!! Darum geht es doch in den Anfängen, sich wohl fühlen, sich virtuell mit Menschen umgeben, die man mag, die einen auffangen können!
Fast niemand hat es hier auf Anhieb geschafft, aufzuhören. Auch ich nicht. Da kräht später kein Hahn mehr nach.....oder blökt kein Schaf hinterher, in deinem Fall!
Hab einen schönen Abend mit viel Milde für dich selbst!


danke für deine nette nachricht, liebe birgit ob ich den zähler zurücksetze und wechsle, weiss ich immer noch nicht, auch weil ich nicht weiss, wo ich mich wohl(er) und aufgehoben(er) fühle, also was monatszüge angeht <-- neige seit ich denken kann immer mal ein wenig zum fremdeln ... und bin mir ja auch nicht wirklich sicher, was mehr stimmt, weil ich hab eine geraucht und bin insoweit nicht richtig rauchfrei, hab aber nicht wirklich geraucht und bin insoweit eher rauchfrei. aber gibt es halbschwanger??? --> hätte ja charme, wenn ich in elas 515 oder fjodors 1221 tagen immer noch rauchfrei dasitze und grüble, ob ich am 31.3.24 den zähler um 29 tage hätte zurückstellen sollen ... oder in deinen 468 tagen, das ist ganz große klasse

liebe grüße
fio

Verfasst am: 03.04.2024, 10:47
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 03.04.2024, 13:51
Fjodor0101
Fjodor0101
Dabei seit: 07. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1270 Tagen
Beiträge: 857 Beiträge

Hi Fiordaliso

Zunächst eine aus meinem Suchtverhalten kommende Nachricht: ich wollte mich ja melden, konnte aber nicht. Es ging nicht, als ich es probiert hatte. ICH konnte ja nichts dafür, dass der Internetzugang nicht funktionierte, also bin ich unschuldig. Überhaupt bin ich völlig unschuldig, wie es mir so im Leben geht....

Jetzt aber Danke für deine Besuche und Gedanken. Zu deiner Frage: ich habe ganz konventionell Schoko und Alkohol gefastet. Mit dem Ergebnis, dass ich doch wieder mal sehr überrascht von der Wirkung von einer Dose Bier war.

Zum Thema Rauchen aufhören fällt mir aber ein, dass ich seinerzeit ( in den frühen Tagen meines Rauchstopp) durchaus mich mit " Bierchen" total abgeschossen hatte als Bekämpfung des Rauchdrucks. Das hat bei mir geklappt, möchte aber gleich den Warn-Hinweis geben: " Macht das bitte nicht nach! Zuviel Trinken ist gefährlich..."

Ich persönlich finde die Nikotin - Sucht fast am schwierigsten zu bearbeiten, direkt nach der "Zuckersucht".

Aber wie dem auch sei, freue dich schon Mal auf deine morgen schon erreichte tolle Schnapszahl 33.
Ich hebe schon Mal mein Glas auf deine tolle Leistung

Auf das Leben

Fjodor
Nichtrauchend im Büro sitzend

Verfasst am: 03.04.2024, 13:59
Fjodor0101
Fjodor0101
Dabei seit: 07. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1270 Tagen
Beiträge: 857 Beiträge

Noch eine Ergänzung:
Die Schnapszahl ist sehr wichtig.
Zähler umstellen ist m.E. total unwichtig.
Rückfälle/ Ausrutscher oder wie auch immer dies zu bezeichnen ist sind wichtig. !!!
Aufhören zu Rauchen ist richtig und wichtig.

Verfasst am: 03.04.2024, 14:50
Fiordaliso
Fiordaliso
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 10. 2023
Rauchfrei seit: 81 Tagen
Beiträge: 570 Beiträge

sitze hier, kriege aus den augenwinkeln mit, dass posts und andere mails reinfliegen, warte auf den lieferservice und spaziere mit viel spass in youtube durch irgendwelche winkel meines lebens, während suchtelse im eckchen den daumen lutscht und deshalb brav das mäulchen hält

*** was würde ich gerne so stolz meinem elschen entgegentreten, wie die frau callas hier ist und singt, https://www.youtube.com/watch?v=EseMHr6VEM0

*** der herr lanza macht mir noch heute eine gänsehaut, https://www.youtube.com/watch?v=L8kvYYkTyec

beide waren zwei der frühen begleiter*innen meiner wochenenden, weil mein vater nichts ausser klassischer musik und kampfliedern ertragen hat. meine oma stand wenigstens auf rudolf schock (immerhin, auch operetten; der hieß wirklich so), meine mama und ihre schwester zb auf die knef -> ich kann "er hieß nicht von oertzen" bis heute auswendig, https://www.youtube.com/watch?v=8dR3ALk7FCQ -- nicht nur der liedanfang hat wirklich was ...

ich dachte jedenfalls irgendwann, er (mein vater) hat ein schüsschen, und hab mich hals über kopf ins "yeah yeah yeah" gestürzt -- zitat herr ulbricht, https://www.youtube.com/watch?v=Q55mQpAGNMc ...

*** spätestens bei performance und memo from turner war mein herz für immer gebrochen, https://www.youtube.com/watch?v=pItzBEzzBm0

fazit: heute denke ich, es ist was tolles, dass so viele türen in meinem leben / für mich geöffnet wurden, kann mich ja bis jetzt gar nicht sattsehen und -hören und -denken

else lutscht immer noch und bemüht sich sehr, diskret zu sein, der lieferservicemann ist gekommen und ich werde erdbeeren mit schlagsahne zubereiten <--> bei bmi 18,5 ist lust, äh luft nach oben

Verfasst am: 03.04.2024, 19:06
Fiordaliso
Fiordaliso
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 10. 2023
Rauchfrei seit: 81 Tagen
Beiträge: 570 Beiträge

Oops! … you did it twice, klauen UND im falschen zimmer straucheln, du seelchen

Wenn ich so darüber nachdenke wann und warum ich denn geraucht habe fällt mir eine Situation immer wieder ein. ... Schlüsselwörter in der Szene: Aufmerksamkeit, Zurückweisung, Selbstzerstörung
(erpressung, tätiges opfersein)

Meine Gründe warum ich nicht mehr rauchen will haben ja augenscheinlich alle nicht gehalten. Also Perspektivwechsel: Welchen Grund könnte es noch für mich geben zu rauchen? Die alten Gründe sind es definitiv nicht mehr ... Nein. Ich weiß eigentlich gar nicht mehr warum ich noch rauche. Es ist nur Sucht. Es ist keine Absicht mehr dahinter, kein Sinn, nichts. Es ist nicht mehr die Pause vor dem Alltag, es ist nicht mehr der Wunsch nach Aufmerksamkeit, es ist nicht mehr das Auflehnen gegen irgend etwas oder irgend jemanden, es ist kein Hilferuf mehr, es ist sinnentleert, sofern es überhaupt je einen Sinn hatte. Glaube aber schon das es den mal hatte. Aber es passt nicht mehr ins Hier und Jetzt.

Es gibt keine Gründe mehr für das Rauchen. Also lasse ich es los. Vielleicht hilft mir das persönlich mehr als Gründe dagegen zu haben.


Es gibt keinen kleinen Suchtteufel der in meinem Kopf sitzt oder ein kleiner Gnom in meinem Kopf den ich einfach „nur“ aushungern brauche indem er kein Nikotin mehr bekommt. Die Sucht ist kein entkoppeltes „Es“. ICH bin süchtig, ICH zerstöre mich damit selbst. Kein Gnom, kein Teufel, kein Fremdkörper, sondern ich bin es. Höchstselbst. Und ich lasse dieses Ich jetzt gehen. Ich habe noch ein Leben vor mir, ein Freies. Das möchte ich haben.

Verfasst am: 03.04.2024, 20:55
Jemilili
Jemilili
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit: 73 Tagen
Beiträge: 419 Beiträge

Hi Fio, wie läufts bei dir?
LG
Jem

Verfasst am: 03.04.2024, 21:59
Soissesnuma
Soissesnuma
Dabei seit: 20. 01. 2023
Rauchfrei seit: 517 Tagen
Beiträge: 2044 Beiträge

Wirklich, du Banausin ! Wie konntest du das tun? Mir in deinem Wohnzimmer antworten!!! Du meine Güte, das bringt mein Weltbild, meine Ordnung völlig durcheinander.....

Na gut, hab ich gelogen.... ja, milde mit sich sein ist wichtig. Habe ich lange trainieren müssen und meistens gelingt es mir.......

Auch die Grübeleien, die wenig zielführend sind, kann ich gut "ziehen lassen" in den meisten Fällen

Und "halbschwanger" geht natürlich nicht, kann man nicht vergleichen mit rauchen aufhören. Schwanger sein ist fertig nach 9 Monaten. Rauchen aufhören nicht.......

Ich wünsche dir eine gute Nacht!
LG, Birgit