August 22 - Start frei, in ein rauchfreies Leben.

Verfasst am: 10.11.2022, 06:35
Wipps55
Wipps55
Dabei seit: 24. 08. 2022
Rauchfrei seit: 180 Tagen
Beiträge: 58 Beiträge

Hallo Zusammen,

ich rieche es leider noch immer ganz gerne wenn Freunde von mir in meiner Nähe rauchen
Nur wenn Alkohol im Spiel ist, gehe ich nicht mehr mit raus. Das ist mir zu gefährlich.

Rauchen deine Freunde denn in Deiner Gegenwart Feenkuss?

Auf der Arbeit merke ich das ich ohne "Raucherpausen" gar nicht mehr vom Bildschirm wegkomme.
Am Anfang bin ich noch nervös in der Firma herumgeschlichen. Jetzt roste ich ein.... Zusmammen mit dem mehr naschen nimmt das langsam Ausmaße an.
Wenn ich so weiter mache muss mich jemand zur Arbeit rollen

LG
Wipps

Verfasst am: 10.11.2022, 13:28
Nini10
Nini10
Dabei seit: 25. 08. 2022
Rauchfrei seit: Heute
Beiträge: 24 Beiträge

Hallo zusammen,
ich habe noch viele Freunde,die rauchen und es ist sehr schwer für mich, in solchen Momenten standhaft zu bleiben.
Es war und ist meine größte Hürde: schöne Abende mit leckerem Essen und Getränke in der Gesellschaft von Freunden. Natürlich wird dabei das doppelte Pensum an Zigaretten geraucht... Wer kennt das nicht? Bis jetzt habe ich versucht, solche Abende so gut es geht, zu meiden, obwohl ich das sehr vermisse.
Mein Terminkalender ist aber jetzt voll und die nächsten Wochen werden nicht einfach.. Ich freue mich und ich habe gleichzeitig Angst.
Na ja, man kann sich nicht ewig verstecken und der Schwierigkeiten aus dem Weg gehen.
Ich wünsche allen weiteren viel Geduld! Irgendwann wird es leichter..
Nini

Verfasst am: 10.11.2022, 14:06
Mactipp000
Mactipp000
Dabei seit: 21. 08. 2021
Rauchfrei seit: 173 Tagen
Beiträge: 130 Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

komisch wie sich alles gleicht.

Die Momente mit rauchenden Freunden zusammen zu sein, sind auch für mich die härtesten......danach kommen rauchende Menschen, auch im Fernsehn.

Hab auch noch nicht die passende Taktik, außer sich kurz der Situation entziehen. Heute ist es wieder soweit. Wir treffen uns zu viert, da 2 Freunde einen tollen Urlaub hatten. Leider zwei rauchende Freunde und in Berlin gibt es noch etliche Raucherkneipen

Ich werde doppelt achtsam sein und bin mir im Moment des Risikos bewusst.
Ein Freund raucht nicht - an den klammer ich mich

Verfasst am: 11.11.2022, 16:47
Mactipp000
Mactipp000
Dabei seit: 21. 08. 2021
Rauchfrei seit: 173 Tagen
Beiträge: 130 Beiträge

Ihr Lieben,
Ich muss sagen, ich bin stolz auf mich.
Gestern Abend die kleine Party mit drei Freunden, zwei davon rauchten und es hat mir überhaupt nichts ausgemacht.
Es wurden einige Bierchen gezischt...ich hatte die für.mich denkbar härtesten Getränke...zwei doppelte Espresso und zwei Weizenbier (ich musste noch fahren).
Nichts....es war nichts, ich musste noch nicht einmal besonders tapfer sein.
Ich bin jetzt überzeugt, auf einem verdammt guten Weg zu sein.

Verfasst am: 11.11.2022, 20:54
Feenkuss
Feenkuss
Dabei seit: 16. 07. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 84 Beiträge

Mactipp
da kannst du wirklich stolz auf dich sein.
Wipps meine Freunde rauchen ist ja auch okay.
Ich muss halt damit klar kommen.
Das mit dem essen geht mir auch so.

Wünsch euch allen ein schönes Wochenende .
Bleibt Rauchfrei

Verfasst am: 12.11.2022, 07:29
Nini10
Nini10
Dabei seit: 25. 08. 2022
Rauchfrei seit: Heute
Beiträge: 24 Beiträge

Lieber Christian, das hört sich richtig gut an! Glückwunsch und behalte diese tolle Einstellung
Für mich war es gestern sehr, sehr eng. Ich war zum Glüwein trinken verabredet und ein sehr starkes Verlangen übernahm mich als ich noch zu Hause war. Es war so ein Gefühlschaos und irgendwann hatte ich sogar den Entschluss gefasst zu rauchen.
Nach dem ersten Glühwein waren die Gedanken kurz da, aber ich konnte die zur Seite schieben.. Danach wurde es komischerweise leichter für mich, obwohl die Freunde viel rauchten und ich noch 2 Glühwein trank. Ich konnte sogar den Rest des Abends genießen.
Heute: Teil 2, Lambrusco/ Raclette - Abend... Ich berichte..

Heute rauchen wir nicht!!!
Liebe Grüße an alle

Verfasst am: 12.11.2022, 13:13
Mactipp000
Mactipp000
Dabei seit: 21. 08. 2021
Rauchfrei seit: 173 Tagen
Beiträge: 130 Beiträge

Ja Ihr Lieben,
Besten Dank für Eure aufmunternden Wünsche....es gilt weiterhin wachsam sein und Nini...wie Du diese gefährliche Situation umschifft hast....Respekt....das war knapp.
Ich probiere.mich jetzt auch in Risikosituationen. Ein Espresso im Cafe' vor der Tür....umgeben von Rauchern....das muss gehen.
Wer von den Anfängern mitliest.....nix für Euch....da wär ich vorsichtig.
Bleibt weiter alle tapfer
Christian

Verfasst am: 12.11.2022, 14:19
Alice2018
Alice2018
Dabei seit: 28. 09. 2022
Rauchfrei seit: 158 Tagen
Beiträge: 44 Beiträge

Hallo ihr Lieben,
Nun sind es 3 Wochen ohne Pflaster . Hätte ich Heute morgen eine Zigarette gefunden ich hätte sie geraucht. Gott sei Dank hatte mein Mann die Zigaretten mitgenommen.
Hatte psychischen Stress. In diesen Momenten habe ich immer geraucht. Nun da jetzt das Nikotin fehlt war es echt eng. Habe für solche Fälle ja meine nikotinkaugummi da habe ich mir mal einen genommen und hoffe damit über den Tag zu kommen. Morgen ist es dann hoffentlich wieder besser. In diesem Sinne, bleibt stark.
butterfly:

Verfasst am: 13.11.2022, 12:01
Nini10
Nini10
Dabei seit: 25. 08. 2022
Rauchfrei seit: Heute
Beiträge: 24 Beiträge

Hi Alice,
wie gut, dass du nicht nachgeben hast! Mein Mann raucht auch und es ist doppelt so schwer, wenn Zigaretten im Haus immer verfügbar sind
Ich habe gestern 5 rauchende Freunde zu Besuch gehabt und ich habe es wieder geschafft nicht zu rauchen. Heute morgen leerte ich die vollen Aschenbecher.. Das Zeug riecht so widerlich.
Wie kann man überhaupt so ein Dreck nachtrauern?
Nach so einem Abend hatte ich früher Halskratzen und schlechtes Gewissen. Heute geht es mir im Gegensatz blendend
Liebe Grüße und einen schönen rauchfreien Sonntag

Verfasst am: 13.11.2022, 13:22
Mactipp000
Mactipp000
Dabei seit: 21. 08. 2021
Rauchfrei seit: 173 Tagen
Beiträge: 130 Beiträge

Hallo Ihr Beiden,

da sitzen wir ja alle im selben Boot....rauchende Partner

Ich wusste von Anfang an, das Nichtrauchen muss trotzdem gehen.
Und bis jetzt geht es ja auch........und bei Euch auch......das ist nichtmehrrauchen unter erschwerten Bedingungen

In meinem rauchenden Bekanntenkreis bin ich im Moment Vorbild.
Einige möchten aufhören und ich bin gesuchter Interviewpartner......warum....wie....wer unterstützt usw.

Auch wenn es mir immer leichter fällt, darf ich die Tücken der Sucht nicht unterschätzen. Das Teufelchen lauert überall, sobald ich meinen geschützten Raum verlasse. Aber inzwischen quält es nicht mehr täglich.

Wir bleiben weiter tapfer.......nun sind wir schon ein gutes Stück des Weges gegangen......das erste, schwierige Stück.......nu machen wir weiter.
Liebe Grüße
Christian