Alles neu macht der Mai - hoffentlich.

Verfasst am: 02.02.2023, 14:06
Soissesnuma
Soissesnuma
Dabei seit: 20. 01. 2023
Rauchfrei seit: 435 Tagen
Beiträge: 1743 Beiträge

Hallo Ella, bin gleich unterwegs, deswegen hier schon mal ein paar Zeilen aus einem anderen post

Nr2:
Bin hin- und hergerissen von dem Wunsch, mich zu informieren , mich bis ins kleinste Detail reinzulesen (Aktivität!) und andererseits diese bequeme Wolke aus Gemütlichkeit, falscher Sicherheit und gewohntem zu verlassen...
Also eher so leicht depressiver Rückzug, der gerade bei mir vorherrscht, ohne sich schlecht anzufühlen.
Ich merke, dass ich in einer Übergangsphase stecke, ähnlich , wie in der Vorbereitung auf das nichtmehr rauchen. Es wird etwas anderes kommen (müssen!), aber in meinem Kokon ist es gerade noch gemütlich.....
Ist das verständlich? Anders kann ich es nicht beschreiben.....

Nr.1
Guten Morgen, Elli!
Hab den Artikel von der Uni Lübeck gelesen, bin hin und her gerissen.... 3 Monate ist eine Größe, die bei Aufhörern bekannt, ist, ich bin gewappnet...
Dir hilft das, dich bis in das Kleinste zu beschäftigen, ich bewundere das und es scheint gut zu funktionieren für dich.
Ich habe für mich festgestellt, dass mich das überfordert, den Gedanken an rauchen eher fördert.
Vorbereitung ist gut, wichtig, nötig, bis zu einem gewissen Grad. Wenn die Psyche gerade eher depressiv verstimmt ist, sind mir die Videos too much!
Aber cool, dass jeder hier ehrlich schreiben kann, wie es ist!
Im Alltag ist ehrlich sein manchmal ein bisschen hinderlich!!

Verfasst am: 03.02.2023, 07:20
Ella2022
Ella2022
Themenersteller/in
Dabei seit: 29. 04. 2022
Rauchfrei seit: 592 Tagen
Beiträge: 89 Beiträge

Huhu Ihr Lieben,

vielen Dank für die Antworten und Meinungen. Das hat mir die gesuchten Denkanstösse gegeben.

Mein Bauch fühlt sich zwar noch immer nicht besser an, aber ich kann etwas damit anfangen. So bin ich gestrickt: ich brauche immer einen "Namen für das Kind", dann kann ich auch damit umgehen.

Also akzeptiere ich diesen Zustand nun als eine Phase/einen weiteren Moment auf meinem Weg in die endgültige und echte Freiheit.
Und wenn ich mir das bildlich vorstellen müsste, wären meine inneren Bauarbeiter gerade schwer damit beschäftigt, auch den letzten Rest Bauschutt und Müll zu entsorgen und das macht nun einmal viel weniger Spaß, als ein neues Haus zu bauen.

Noch dazu kommt, dass ich ja als erwachsene Person nie gelernt habe mit Gefühlen wie Langeweile, Stress, Angst etc. pp umzugehen oder schlicht auszuhalten. Der Griff zur Zigarette hat es ja immer gerichtet und übertüncht. Sozusagen ein Weichzeichner für schlechte Momente und anstrengende Gefühle.

Gut möglich, dass ich deshalb so eine ausgeprägte Suchtpersönlichkeit entwickelt habe. Also wird es wohl nun Zeit, "wirklich" erwachsen zu werden.

LG
Ella

Verfasst am: 03.02.2023, 08:16
Soissesnuma
Soissesnuma
Dabei seit: 20. 01. 2023
Rauchfrei seit: 435 Tagen
Beiträge: 1743 Beiträge

Ella,
Du hast recht, so ganz gemütlich ist der Kokon nicht mehr, ich muss da bald raus...du hast mich irgendwie auf das Thema Geburt gebracht ......lol.....

Wenn das Fruchtwasser weg ist (ich mit Sport anfange oder reduziertem Essen) bin ich ZACK wieder neu auf der Welt, ein anderes Leben beginnt . .
Das wäre jetzt mein Name für den Zustand, in dem ich mich befinde, wenn es auch für andere befremdlich klingt.......

Letztendlich ist es aber das das Gleiche: eine Phase beenden ( und sie wird enden !!!) und eine neue beginnen!

Hab einen schönen Tag, ich helf dir, Bauschutt wegzuräumen, wenn du möchtest...
LG
Birgit

Verfasst am: 03.02.2023, 08:24
Soissesnuma
Soissesnuma
Dabei seit: 20. 01. 2023
Rauchfrei seit: 435 Tagen
Beiträge: 1743 Beiträge

Und was sehen da meine entzündeten Äuglein:

ELLA HAT 200 TAGE GESCHAFFT!

Herzlichen Glückwunsch meine Liebe, das ist schon mal ne Nummer!!

Lass dich mal drücken!
Birgit


.......ist das jetzt Doppelkeksdose oder so?
Ich hab noch nicht so den Überblick.....

Verfasst am: 03.02.2023, 09:26
Ingo8
Ingo8
Dabei seit: 23. 09. 2021
Rauchfrei seit: 547 Tagen
Beiträge: 341 Beiträge

Hallo Ella,

herzlichen Glückwunsch zu 200 Tagen rauchfrei und alles Gute.

Belohne Dich und feier schön.


Prost.

VG Ingo

Verfasst am: 03.02.2023, 11:20
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1255 Tagen
Beiträge: 3676 Beiträge

Hallo liebe Ella,

lichen Glückwunsch

zu fantastischen 200 Tagen Rauchfreiheit

ohne Qualm und Rauch


Du bist in der legendären Doppelkeksdose

t:



Du hast das ganz großartig gemacht und jetzt geht es ganz entspannt weiter. Ich nehme mir mal ein paar leckere Kekse!

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Abend

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 03.02.2023, 11:23
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1255 Tagen
Beiträge: 3676 Beiträge

Ups, noch keine Kekse da?

Da stelle ich doch gleich mal ein paar her!

Zimtsterne
Kokosmakronen
Marzipannester
Ingwerkekse
Aniströpfchen
Dattel-Haferplätzchen
Vanillekipferl
Erdnuss-Sesam-Kekse
Schokolade-Minze-Kekse
Mohn-Orangen-Kekse
Erdnussbutter-Mandel-Kekse
Haferflocken-Walnuss-Kekse
Marzipannester

Lasst es euch schmecken!

Verfasst am: 03.02.2023, 13:20
Ella2022
Ella2022
Themenersteller/in
Dabei seit: 29. 04. 2022
Rauchfrei seit: 592 Tagen
Beiträge: 89 Beiträge



Sooo lieb. Dankeschön.

Bitte bedient Euch an den tollen Keksen.

Da ich nicht so der Plätzchenfan bin, habe ich mir eine Tafel Schokolade aufgemacht, die ich heute ganz ohne schlechtes Gewissen futtern werde.

Verfasst am: 03.02.2023, 13:54
Eichel
Eichel
Dabei seit: 01. 11. 2022
Rauchfrei seit: 482 Tagen
Beiträge: 1125 Beiträge

Hallo liebe Ella,

auch von mir kommen jetzt noch Glückwünsche zu deinen fantastischen 200 rauchfreien Tagen.

Wenn ich hier so tolle Jubiläen sehe, lese ich immer im entsprechenden Wohnzimmer, wie es so begann und wie der Weg zum tollen Jubiläum war. Und nach doch ein paar Tagen hier im Forum kann ich sagen, jeder hatte seine Hürden zu nehmen, niemanden wurde auch nur ein Tag Rauchfreiheit geschenkt.

Wenn wir uns also hier versammeln, um jemanden aus unserer Gemeinschaft zu seiner Leistung zu gratulieren, sind das keine leeren Worte oder Floskeln. Das ist wirklich Ausdruck von Respekt für eine Leistung, die nach der Statistik nicht viele Raucher schaffen.

Also liebe Ella, du hast eine großartige Leistung vollbracht. Ich denke, darauf könntest du dir was richtig Gutes gönnen!

Und jetzt genug der Worte, her mit all den Keksen und der Schokolade, die du freundlicherweise auch noch mitgebracht hast!

Ich wünsche dir einen schönen Tag!

Liebe Grüße Ela

Verfasst am: 13.02.2023, 07:33
Ella2022
Ella2022
Themenersteller/in
Dabei seit: 29. 04. 2022
Rauchfrei seit: 592 Tagen
Beiträge: 89 Beiträge

Guten Morgen und nochmal vielen lieben Dank - leider hab ich Jubiläen nicht so auf dem Schirm

Weder die Eigenen noch die der Anderen und im realen Leben vergesse ich auch gerne mal den ein oder anderen Geburtstag.

Aber hier mal mein Update.

Mir geht es gut, ich bin nach wie vor rauch- und nikotinfrei und das bleibe ich auch. Diese Tatsache stelle ich mittlerweile überhaupt nicht mehr in Frage und ist absolut alternativlos. Ich habe mich noch nie während meines Rauchstopps so stabil gefühlt, was das betrifft.

Trotzdem habe ich in letzter Zeit das Gefühl, dass der sich ganz gerne um die Ecke schleicht - nur anders als am Anfang.
Es ist absolut nicht "schlimm", dafür umso penetranter. Also oft so ein leises Ziehen in der Magengegend, dass auch mal länger anhalten kann. Wie ein Schmachter im Miniformat - ich weiss nicht, wie ich das erklären soll. Kennt das jemand von Euch auch??

Und dann bin ich ja seit Dezember 2022 auch nikotinfrei, nachdem ich sehr lange mit Nikotinspray und Co heraum laboriert habe. Rauchfrei bin ich schon länger - auch länger als 200 Tage.

Meine Gewichtszunahme hat sich bisher auch immer in Grenzen gehalten, aber seit ca. drei/vier Wochen geht es stetig nach oben. Am Anfang hab ich das toleriert, weil ich auch zuviel gegessen und geschlickert habe, aber mittlerweile stelle ich mir die Frage, ob diese Zunahme vom Nikotinstopp kommen könnte??

Also quasi mit Verzögerung, da ich ja noch eine ganze Weile Nikotin konsumiert habe?

Dafür sind die Stimmungsschwankungen wieder verschwunden. Nach einer riesigen Pink Cloud und anschließender schlechten Laune bin ich mittlerweile doch recht ausgeglichen.

Also her mit Euren Erfahrungsberichten , ich geb auch ne Runde Kaffee aus.