Aha-Moment(e)

Verfasst am: 27.10.2020, 15:52
Stelli15
Stelli15
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 09. 2014
Rauchfrei seit: 1377 Tagen
Beiträge: 113 Beiträge

Hallo alle,

ich bin Astrid aus dem goldenen Oktober-Zug. In mein altes Wohnnzimmer von vor fast 4 Jahren mag ich nicht mehr schreiben, weil es mich ja doch eher daran erinnert, dass ich es nicht geschafft habe.
Und heute hatte ich so einen Moment, den ich unbedingt teilen wollte...und weil solche Moment hoffentlich noch öfter kommen, mache ich mal ein Aha-Soistdasalso-Klickgemacht-Wohnzimmer auf.

Meine Gefährt*innen aus dem Oktoberzug haben sicher mitbekommen, dass ich im Moment ziemlich am strugglen bin. Seeehr deprimierte Stimmung. Der böse Nikotin-Teufel schickt mir den schwarzen Hund vorbei, um mir weiszumachen, dass ich es eh nicht schaffen werde und gleich aufgeben kann. Diese Suchtargumentation, mir wohl bekannt, baut sich seit 4 Tagen auf.

Und nun, heute morgen auf der Arbeit/in der Schule eine absolute Stresssituation: Musste zwei Schüler nach Hause schicken, weil sie sich weigerten eine Maske zu tragen - auf dem Weg in die Pausenaufsicht rief mir eine Kollegin zu, dass einer meiner Schüler durch gerade durchs Fenster in den Pausenhof gesprungen war- die Kinder blieben dann in der Pause auch nicht brav in ihren Kohorten und sprangen wild durcheinander....

Ich: "Okay, das wars jetzt. Du MUSST jetzt eine rauchen. hat ja doch alles keinen Zweck. Und jetzt ist ja auch wirklich kein guter Zeitpunkt mir diesem ganzen Corona Sch***. Ich hab ja jetzt eine Stunde frei, ich kauf mir jetzt Zigaretten."

Zum Glück wollte mich dann die Chefin sprechen. Moment erstmal vorbei. In der nächsten Pause ging ich dann mit meiner rauchenden Kollegin zu unserem Rauchplatz vor der Schule. Keine Ahnung, was ich mir dabei gedacht habe. Wollte ich mir eine schnorren? Passiv mitrauchen? Ich weiß es nicht. Die Kollegin wollte sich eine anstecken, fand aber kein Feuer in ihrer Handtasche , hektisches Suchen...und ab diesem Moment habe ich nur noch beobachtet:
wie sie immer hektischer suchte
verzweifelt auf den Kollegen mit Feuer wartete
sich beide eine ansteckten
tief inhalierten, die Zigaretten quasi in einem Zug wegatmeten
wie sich ihre Münd erum die brennenden Stängel quasi verkrampften
und vor allem: wie sie die zweite Zigarette direkt an der ersten angezündet haben.

Da hat es bei mir plötzlich Klick gemacht. Ich hatte alles vor Augen, warum ich nicht mehr rauchen will, warum ich aufgehört habe...und warum ich auch nicht mehr anfangen will.

Ich möchte kein Opfer meiner Sucht mehr sein. Rauchen ist nicht schön, kein Geschenk. Ich tue mir damit nichts Gutes. Nichtrauchen ist kein Verzicht sondern ein Gewinn.

All das, was ich mir vorher mantramäßig immer wieder aufgesagt hab, ist plötzlich glasklar auch in meiner Seele angekommen.

Und siehe da: Seitdem ist die große Traurigkeit über den Verlust, die große Leere, die vermeintliche Sinnlosigkeit eines rauchlosen Lebens aus meinem Kopf verschwunden.
Ich habe plötzlich Hoffnung, dass selbst ich es schaffen kann, dass die Sucht mich nicht im Griff hat, sondern ich auch etwas beitragen kann. Und das selbst die schlimmsten Schmachtattacken, verzweifelten Momente vorbei gehen.
Ohne Zigarette.
Ich bin wirklich froh.

Verfasst am: 27.10.2020, 16:19
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 27.10.2020, 20:30
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1389 Tagen
Beiträge: 3708 Beiträge

Liebe Stelli,

lichen Glückwunsch zu 22 Tage Rauchfreiheit und zu deinen AHA - Momenten



....und genau deshalb wirst du diesen Weg stur weiter gehen Schritt für Schritt mit ganz viel

"ich will" und "ich kann"


Was hilft es wenn du dir eine ansteckst- über die Kinder musst du dich weiter ärgern.
Es ändert nichts also lass es sein und bleibe rauchfrei.

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Abend und sei stolz auf dich

Ich rauche heute nicht weil es mir genauso gefällt!
Elli

Verfasst am: 29.10.2020, 22:21
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 02.11.2020, 19:47
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1389 Tagen
Beiträge: 3708 Beiträge

Hallo Stelli,

lichen Glückwunsch zu fantastischen 4 Wochen oder 28 Tage Rauchfreiheit



Du hast das ganz großartig gemacht und kannst richtig Stolz auf dich sein

Genieße den Tag und lass dich feiern

Liebe Grüße
Ich rauche heute nicht weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 08.11.2020, 18:26
Vöckchen83
Vöckchen83
Dabei seit: 14. 10. 2020
Rauchfrei seit: 1369 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Hallo Astrid,
mir geht es genauso wie dir, ich frage mich immer wieder wann das aufhört.
Man hat seine Gedanken nicht im Griff.
Ich habe den Beitrag von Paul gelesen und er hat so recht
Solange wir der Kippe nachtrauern wird es wohl nie aufhören. Aber wie kann man seine Gedanken umleiten. Ich glaube schon, das ich verstanden habe warum ich nicht mehr rauchen will. Und trotzdem denke ich oft...... weisst du noch... das war schön.
Verdammt, wie kommt man aus diesem Hamsterrad?
Liebe Grüße Monika

Verfasst am: 16.11.2020, 19:12
Tinka76
Tinka76
Dabei seit: 19. 10. 2020
Rauchfrei seit: 1361 Tagen
Beiträge: 222 Beiträge

Hallo Astrid!

Erstmal *Trommelwirbel*

Ein fettes Hipp Hipp Hurra!!! 6 Wochen rauchfrei!!!



Und wie ich irgendwo gelesen habe wird das ablenken müssen langsam besser...mal realistisch betrachtet, gemessen an der Zeit die du im Knebel der Sucht gesteckt hast, sind 6 Wochen doch echt eine annehmbare kurze Zeit bis es langsam besser wir oder? Du machst das super!

Verfasst am: 18.11.2020, 13:07
Tinka76
Tinka76
Dabei seit: 19. 10. 2020
Rauchfrei seit: 1361 Tagen
Beiträge: 222 Beiträge

Stelli schnapst zum vierten mal!

44 Tage rauchfrei!

lichen
Glückwunsch meine Liebe!!!


Bald feiern wir deine Blümchenwiese...wie aufregend!!!!

Ich Feier übrigens dein Gewichtstsunami! meine kommt immer noch nicht...

Hab einen schönen Tag!

Verfasst am: 18.11.2020, 21:33
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1389 Tagen
Beiträge: 3708 Beiträge

Hallo Astrid,

Schnapszahlalarm die 4.

44 Tage Rauchfreiheit

lichen Glückwunsch



Das hast du ganz großartig gemacht und jetzt geht es rauchfrei weiter in Richtung Blümchenwiese

Hier ein kleiner Vorgeschmack


Ich rauche heute nicht weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 22.11.2020, 22:59
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1389 Tagen
Beiträge: 3708 Beiträge

Hallo Astrid,

Vielen Dank für deine Glückwünsche zu meinen 60 Tagen. Bei dir läuft der Countdown!

noch 2 Tage - kannst du die Blümchen schon riechen ?


Schlaf gut und träume von der Blümchenwiese

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli