28 Days Later - Von Raucherzombies und anderen Schreckmomenten ;)

Verfasst am: 19.04.2018, 20:12
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2910 Tagen
Beiträge: 1363 Beiträge

[quote="12Susanne"]
Hallo Lixi,

ich habe durch Zufall deine Message gelesen und musste direkt lachen.

Ja ich kenne das Rauchergesicht und just heute hat eine andere Kollegin zu mir gesagt, dass ich vielleicht bald nicht mehr so blass bin und wie ein Gruffti aussehe.

Ich dachte eigentlich auch immer es würde so gehen und mein Pudermake- Up ist einfach zu hell, also habe ich umgestellt und siehe da ich bin immer noch kalkig.
Ob es jetzt grau oder gelblich ist mag nicht zu sagen aber das ist auf jeden Fall etwas dran.

Wie schön das Du aus der Raucherwelt bist.

liebe Grüße

Susanne

[/quote]

Hallo liebe Susanne,

haha da freue ich mich - man muss das Ganze ja auch mal mit Humor sehen, sonst wird man ja komplett irrsinnig

Interessant finde ich die Selbstwahrnehmung - ich hätte ja im Leben nicht gedacht, dass man mir das Rauchen ansieht. Meine Nägel/Finger waren nie gelb (außer wenn ich eine Woche lang weißen Nagellack getragen habe, dann schon :oops und auch sonst habe ich mir nix angemerkt.

Wahrscheinlich hat man es wirklich direkt gerochen, wenn ich in den Raum gekommen bin, ganz zu schweigen von Haaren und Kleidung .... brrrr ... und dann das Rauchergesicht, um Himmels willen ...

11 Tage hast du schon durchgehalten, da kannst du dich auch bald über einiges freuen, liebe Susanne. Wie geht es dir denn so innerhalb der ersten zwei Wochen? Ich bin sicher bei dir wird sich schnell einiges tun, wenn erstmal das ganze Gift raus ist - da soll dich noch mal wer Grufti nennen, soweit kommts noch!

Bei mir war das Schlimmste an Tag 17 vorbei! Danach wars immer mal wieder nicht toll, aber es wurde kürzer und kürzer!

Übrigens benutze ich sowieso immer Selbstbräuner, Sonne ist nix für mich. Nun werde ich öfters mal jünger geschätzt, eine reine Freude ist das . Und mein heller Nagellack bleibt hell.

Freue mich schon von dir zu lesen und schicke viele rauchfreie, frühlingshafte Grüße

xxx
Lix

Verfasst am: 19.04.2018, 20:47
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2910 Tagen
Beiträge: 1363 Beiträge

[quote="Sonnenschein66"]
Hahaha Lixi,

hast was schönes angezettelt, habe mir die Raucher in der Firma genauer angeschaut.
Und es gibt diese Typen, die stark rauchen und eine gelbliche Gesichtsfarbe haben. Meine Kollegin raucht schon lange und stark und bei ihr ist es mir augfgefallen.

Bei mir hat mein Umfeld mir nach so 3 Monaten gesagt, dass ich jetzt eine schöne rosige Gesichtsfarbe habe.
Und dass ich da ich schnell braun werde, früher unter der Bräune ein fahles Rauchergesicht hatte. Ich muss dazu sagen, dass ich immer ungeschminkt rumlaufe.

Vielleicht liegt es auch daran dass der Arzt aber auch schlichtergreifemd nichts gerochen hat bei Dir? Viele Raucher qualmen halt auch gerne schnell vor der Praxis eine oder nehmen den Geruch von daheim mit.

Liebe rosige und wohlduftende Grüße
Claudia
[/quote]

Hey liebe Claudia,

na sowas zettel ich doch gerne an - Da werde ich auch nochmal ganz genau hinschauen!

Wahrscheinlich hat der Arzt echt nix bei mir gerochen (möchte ich ja wohl hoffen ;)) - Ungeschminkt traue ich mich nicht, bin ein eitler Fratz - aber anscheinend sieht man das durch - oder halt eben nicht *lach* !

Ein Hoch auf die rosige Gesichtsfarbe

Lieben Gruß an meine Lanzarote-Reisende

xxx
Lix

Verfasst am: 29.04.2018, 12:17
Lu-ca
Lu-ca
Dabei seit: 26. 04. 2018
Rauchfrei seit: 2068 Tagen
Beiträge: 186 Beiträge

Salut,

Mei was hab ich gestern hier beim Lesen gelacht und geschmunzelt ;- )
Kenn ich auch fast alles- okeee, auf ner Sonnenbank, das ist schwer zu toppen

A propos Thema Hotelzimmer.Noch gar nicht so lang her.
Ich hat mich schon langsam mit dem Thema Nichtrauchen beschaeftigt und war mit lauter Nichtrauchern im Urlaub unterwegs, in der Zeit naturgemaess mehr als wenig geraucht.Ab und wann halt um die Ecken und in den Park geschlichen.Dabei hatte ich den Luxus von einem Balkon- mit unuebersehbarem fettem Rauchverbot-Schild
Mehrfach, zur Sicherheit .War auch ganz brav.......

Eines fruehen morgens toent ploetzlich - ich noch im Tiefschlaf- ein atemberaubender Ton durchs Zimmer.Bombenalarm ? Ich stand in Sekunden senkrecht im Bett.Herzrasen.
Es war der Rauchmelder in meinem Zimmer- ei oba oida, der weckt auch Tote auf
Hektisch und panisch habe ich mich umgesehen, in die Luft geschnuppert.Rauch ? Nix zu sehen.
Ich vollkommen schuldbewusst !!! ueberlegt, ob ich womoeglich im Schlaf aufgestanden.....und heimlich und so ?
Noch panischer- dachte mein Zimmer wird gleich gestuermt- meine Schachtel und Feuerzeug gesucht, alles versteckt.Einen Blick zur Sicherheit auf den Balkon gesprintet, suche nach doch vielleicht einer Kippe ( so wie frueher halt) - mich traf der Schlag
Die ganze Strasse voll mit Feuerwehr und Polizei.
Und die Frage, wie jetzt- raus auf die Strasse ? Schnell ueber mein Flatterhemd ne Jacke gezogen.Blick in Spiegel: Das pure Grauen - oh wei.
Und das Ding orgelete immer noch.Vibration bis in die letzte Koerperzelle.
Zwischendurch immer wieder versucht die Rezeption zu erreichen- dauerbesetzt.
Dann...endlich die Tante dran- Jo, sie wuerden die Quelle versuchen zu orten, der Alarm war natuerlich im ganzem Hotel Ich Bloedi mit meinem sauschlechtem, tiefverwurzeltem Gewissen ob der Raucherei

Hat sich alles in Wohlwollen aufgeloest.Keine Ahnung, wer da frueh um sieben der Uebeltaeter/In gewesen ist
Waren keine groesseren Rauchschwaden zu orten und man hielt sich ueber den Vorfall bedeckt

LG Luca

Verfasst am: 03.06.2018, 20:31
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2910 Tagen
Beiträge: 1363 Beiträge

[quote="Lu-ca"]
Salut,

Mei was hab ich gestern hier beim Lesen gelacht und geschmunzelt ;- )
Kenn ich auch fast alles- okeee, auf ner Sonnenbank, das ist schwer zu toppen

A propos Thema Hotelzimmer.Noch gar nicht so lang her.
Ich hat mich schon langsam mit dem Thema Nichtrauchen beschaeftigt und war mit lauter Nichtrauchern im Urlaub unterwegs, in der Zeit naturgemaess mehr als wenig geraucht.Ab und wann halt um die Ecken und in den Park geschlichen.Dabei hatte ich den Luxus von einem Balkon- mit unuebersehbarem fettem Rauchverbot-Schild
Mehrfach, zur Sicherheit .War auch ganz brav.......

Eines fruehen morgens toent ploetzlich - ich noch im Tiefschlaf- ein atemberaubender Ton durchs Zimmer.Bombenalarm ? Ich stand in Sekunden senkrecht im Bett.Herzrasen.
Es war der Rauchmelder in meinem Zimmer- ei oba oida, der weckt auch Tote auf
Hektisch und panisch habe ich mich umgesehen, in die Luft geschnuppert.Rauch ? Nix zu sehen.
Ich vollkommen schuldbewusst !!! ueberlegt, ob ich womoeglich im Schlaf aufgestanden.....und heimlich und so ?
Noch panischer- dachte mein Zimmer wird gleich gestuermt- meine Schachtel und Feuerzeug gesucht, alles versteckt.Einen Blick zur Sicherheit auf den Balkon gesprintet, suche nach doch vielleicht einer Kippe ( so wie frueher halt) - mich traf der Schlag
Die ganze Strasse voll mit Feuerwehr und Polizei.
Und die Frage, wie jetzt- raus auf die Strasse ? Schnell ueber mein Flatterhemd ne Jacke gezogen.Blick in Spiegel: Das pure Grauen - oh wei.
Und das Ding orgelete immer noch.Vibration bis in die letzte Koerperzelle.
Zwischendurch immer wieder versucht die Rezeption zu erreichen- dauerbesetzt.
Dann...endlich die Tante dran- Jo, sie wuerden die Quelle versuchen zu orten, der Alarm war natuerlich im ganzem Hotel Ich Bloedi mit meinem sauschlechtem, tiefverwurzeltem Gewissen ob der Raucherei

Hat sich alles in Wohlwollen aufgeloest.Keine Ahnung, wer da frueh um sieben der Uebeltaeter/In gewesen ist
Waren keine groesseren Rauchschwaden zu orten und man hielt sich ueber den Vorfall bedeckt

LG Luca

[/quote]

Hey Luca,

was für eine Hammerstory - der Gedankengang ist klasse - ein Schlafwandelraucher? Da bringst du mich glatt auf Ideen - ich träume ja so oft, dass ich rauche *lach*

Auf den Schreck musstest du hoffentlich nicht gleich wieder eine rauchen

Hmja - ohne Makeup und Styling direkt aus dem Tiefschlaf auf die Straße ... das wäre auch nix fürs Lix - vor allen Dingen würde ich nix sehen ohne meine Kontaktlinsen - das kann mächtig ins Auge gehen (im wahrsten Sinne des Wortes ;).

Wäre ja mal interessant gewesen, wer der Übeltäter war oder was da los war - naja was immer zum Rauchstopp verhilft, ist ja eigentlich schon was Gutes ;).

So ich sehe gerade 3 Tage bei dir .... da gucke ich gleich mal in deinem Wohnzimmer nach dir!

Winke, lieben Ex-Raucherzombiegruß und bis gleich

xxx
Lix

Verfasst am: 08.06.2018, 06:55
Moqui
Moqui
Dabei seit: 01. 06. 2018
Rauchfrei seit: 2146 Tagen
Beiträge: 2 Beiträge

Hallo Lixi,

ich finde deine Geschichte sehr unterhaltsam und musste mehrmals herzhaft lachen.

Du solltest vielleicht ein Buch “Lach- und Rauchgeschichten“ schreiben, ich würde es mir kaufen

Liebe Grüße

Verfasst am: 04.10.2021, 20:34
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2910 Tagen
Beiträge: 1363 Beiträge

Hallo meine lieben Nichtrauchlinge und Ex-Raucherzombis,

hier ist ja schon seit geraumer Zeit nix mehr los - da muss ich doch mal mit einer neuen Zombie-Story aufwarten!

Neulich im Lotto-Laden (ja, da gibts auch Zigaretten und mir fehlt immer negativer der Tabakgeruch von "neuen" Produkten auf), war vor mir ein Herr, der ungefähr 50 kg Übergewicht hatte (darum geht's aber gar nicht) und leider große Schwierigkeiten beim Sprechen hatte, er hat kaum Luft gekriegt.

Wie ich so heraushören konnte, hat er sich lauthals (naja was halt da rausgekommen ist aus dem Hals, viel war es leider nicht) ... beschwert, dass es keine Schachteln mit 70 Zigaretten gibt. Die Verkäuferin war ganz verzweifelt und hat ihm erklärt, die gibt es eben dort nicht.

Kurze Frage zwischendrin - gibt es sowas überhaupt oder hatte der Arme schon Raucherhalluzinationen?

Wie auch immer, er hat dann mitgenommen, was er kriegen konnte und ist keuchend und schimpfend aus dem Laden geschlichen. Es hat mir sehr leidgetan, das mit anzusehen, die Verkäuferin war allerdings auf 180, er war wohl recht unfreundlich gewesen.

Immer wenn ich so etwas sehe, fühle ich mich sehr dankbar, dass ich nicht mehr rauchen muss und sehr frei.

Meinem Mann ging es übrigens ganz ähnlich, er ist zwar Noch-Nie-Raucher, aber er war während eines Krankenhausaufenthaltes auch neben einem starken Raucher im Zimmer, dessen Sauerstoffalarm ständig losging, weil der arme Kerl völlig unterversorgt war, während er sich von seinem Stent erholt hat, den er gerade gelegt bekommen hatte, um sein Herz zu unterstützen. Bei der Nachuntersuchung haben wir ihn dann rauchend vor der Arztpraxis getroffen.

Das sind keine lustigen Stories über Raucherzombies, ich weiß. Aber manchmal finde ich es ganz gut, wenn man sich ganz knallhart konfrontiert und sich mal überlegt, ob man seine Zukunft nicht doch anders gestalten möchte ...

Vielleicht habt ihr ja gerade etwas "krasses" oder in anderer Weise Raucherzombie-Artiges erlebt, das hier gut passen würde?

Ich würde mich sehr über eure Antworten und Berichte freuen.

Einstweilen wünsche ich allen einen schönen Herbstabend und viel frische Luft

xxx
Eure Lix

Verfasst am: 05.10.2021, 07:37
KlausRausB
KlausRausB
Dabei seit: 30. 11. 2019
Rauchfrei seit: 1606 Tagen
Beiträge: 1561 Beiträge

guten Morgen @all,
mir fällt auch eine Geschichte ein.Ich war vor knapp 1,5 Jahren bei einer Farbdopplerechokardiographie
Zu diesem Zeitpunkt war ich also etwa 6 Monate rauchfrei.Nachdem ich diese Flüssigkeit bekam, war eine Pause von ca eine Stunde.Ich ging nach draussen, denn das Wetter war schön und ich setzte mich auf einer Bank.Dann kam eine Raucherin, die wohl eine Arbeitspause hatte.Ich schätzte sie auf 60 Jahre und sie hat sich eine gekurbelt.Sie war total dünn und so aschfahl im Gesicht, dass man dachte, dass sie dem Tod näher ist als der frühe Vogel den Wurm fängt.Dann saugte sie die Zigarette förmlich auf.Sie rauchte so gierig, so habe ich das noch nie gesehen.Als sie die Zig. aufgeraucht hat, hat sie sich noch eine gedreht und sie "verschlang" auch diese in einen atemberaubenden Tempo.Während der 2. Zig. drehte sie sich schon mal einen Vorrat für die nächste Pause.Ich dachte mir, oh man, was bin ich froh, dass ich dieses Zeug nicht mehr brauche.Ich ging anschliessend noch eine Runde spazieren und dann sprach mich ein Mann an, ob ich Feuer hätte.Voller stolz sagte ich ihm, dass ich NMR bin
Ich wünsche euch einen schönen rauchfreien Dienstag

vlG Klaus

Verfasst am: 05.10.2021, 09:13
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2910 Tagen
Beiträge: 1363 Beiträge

Guten Morgen lieber Klaus,

ja das klingt nach einer gruseligen Raucher-Zombie-Story. Wahrscheinlich war die Arme gerade mal Mitte 40

Schon schlimm, wenn man sich seine ganze Lebensqualität verhunzt, die Gesundheit und dann auch noch das Aussehen

Ich hoffe, deine Kardiographie ist gut für dich ausgegangen, bzw. natürlich das Ergebnis?

Ich überlege gerade, wie wir früher, als Raucher, auf solche Begegnungen reagiert haben. Vermutlich eher weggeschaut und versucht, nicht wahrzunehmen?

Jaaaaa, wie toll ist das, wenn man von sich behaupten kann, NR zu sein. Da warst du zu Recht stolz .

Ich merke gerade, dass ich in diesen Zeiten gar nicht mehr mit Rauche(r)n konfrontiert bin - irgendwie ist meine ganze Umgebung fast ausschließlich NR

Dir auch einen tollen, rauchfreien Dienstag.



xxx
Lix

[quote="KlausRausB"]
guten Morgen @all,
mir fällt auch eine Geschichte ein.Ich war vor knapp 1,5 Jahren bei einer Farbdopplerechokardiographie
Zu diesem Zeitpunkt war ich also etwa 6 Monate rauchfrei.Nachdem ich diese Flüssigkeit bekam, war eine Pause von ca eine Stunde.Ich ging nach draussen, denn das Wetter war schön und ich setzte mich auf einer Bank.Dann kam eine Raucherin, die wohl eine Arbeitspause hatte.Ich schätzte sie auf 60 Jahre und sie hat sich eine gekurbelt.Sie war total dünn und so aschfahl im Gesicht, dass man dachte, dass sie dem Tod näher ist als der frühe Vogel den Wurm fängt.Dann saugte sie die Zigarette förmlich auf.Sie rauchte so gierig, so habe ich das noch nie gesehen.Als sie die Zig. aufgeraucht hat, hat sie sich noch eine gedreht und sie "verschlang" auch diese in einen atemberaubenden Tempo.Während der 2. Zig. drehte sie sich schon mal einen Vorrat für die nächste Pause.Ich dachte mir, oh man, was bin ich froh, dass ich dieses Zeug nicht mehr brauche.Ich ging anschliessend noch eine Runde spazieren und dann sprach mich ein Mann an, ob ich Feuer hätte.Voller stolz sagte ich ihm, dass ich NMR bin
Ich wünsche euch einen schönen rauchfreien Dienstag

vlG Klaus
[/quote]

Verfasst am: 05.10.2021, 09:27
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2910 Tagen
Beiträge: 1363 Beiträge

Ach da fällt mir doch noch die Zombie-Story zum Dienstag ein ...

Unsere Eingangstüre liegt direkt neben dem Fenster zum WC des Nachbarn. Wenn man da vorbeikommt, rechnet man ja sowieso nicht mit Rosenduft, aber die Ladung an Rauch, die da regelmäßig verpufft, lässt schließen, dass der arme Kerl sich sogar auf der Schüssel vollqualmt .... brrrrr das war jetzt eklig in mehrfacher Hinsicht

Ich wünsche euch allen einen tollen Dienstag, bleibt happy und rauchfrei!!!#

xxx
Lix

e:

Verfasst am: 03.04.2022, 11:13
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 720 Tagen
Beiträge: 666 Beiträge

Hallöchen, meine erste Zombiegeschichte,
die mir in den Sinn kam,
war für mich eine durchaus denkwürdige,
hätte es schließlich auch ganz anders ausgehen können...

Es war Mal wieder so ein Tag,
an dem ich ja gar nicht mehr rauchte.

Dies hatte zur Folge,
dass ich die jetzt vorgesehene Zigarette
so unauffällig wie nur möglich rauchen musste.

Nun kam die Frage auf,
wer nun so wirklich absolut gaaar nichts davon mitkriegen dürfte,

sind es die Nachbarn,
denen ich immerzu erzähle,
wie schädlich und schrecklich überflüssig das Rauchen doch ist..., hmmm,
oder ist es meine Tochter-" Ich rauche auf gaaaar keinen Fall in der Wohnung,
nicht Mal am offenen Fenster und doch schon erst gaaar nicht, seit du wieder bei mir wohnst"

Hächemmm, tja , eine ganz verzwickte Lage.

Hinterm Haus kam nun nicht in Frage, es war nicht dunkel genug,
und man weiß schließlich nie,
wann die lieben Nachbarn das letzte Mal ihre Nase nach Frischluft ausstrecken,
nein, im Gegenteil, die Sucht hat mich mitten am Tage erwischt- Sch...aber auch.

Naja, also nicht hinterm Haus!

Der Keller mit dem Aschenbecherglas der Nachbarin,
direkt neben dem Rauchen verboten Schild,

ääähhhm , nicht so ne gute Ideee,
wollte ich besagte Nachbarin schon ewig drauf hinweisen,...
so mit Gastank hinter der Tür

Nun ja, da blieb noch ein Spaziergang,...
aber wer weiß, wer mir da unerwartet begegnet...

Außerdem will ich jeeeetzt, jeeetzt sooofort eine Zigarette rauchen,
nicht in 10 Minuten...

also doch das Badezimmerfenster...

Ähhhm auch so gar keine brillante Ideee,
aber lest einfach weiter.

Ich habe eine Dachwohnung.
Im Bad unter dem Dachfenster
befindet sich die Badewanne,
links davor das Waschbecken,
rechts ein kleines Schränkchen und die Toilette,
ein wenig beengt, könnte man also sagen.

Nun bin ich ein Raucher (war- jetzt auf Frischluft),
dem es wirklich seeehr schlecht bekommt zu rauchen,
besonders in der letzten Zeit,
da ich immer rauchte, wie ein Fisch aufm Trockenen
oder eben auch ein Ertrinkender an Land.

Ich schweife ab...

Ich steige nun also frohen Mutes und mit graaausig schlechtem Gewissen
(allein das reicht für eine gehörige Portion Schwindel aus)

steige also auf den Wannenrand, beuge mich durchs Dachfenster,
es lag ein wenig Schnee-
rauche genüsslich diese Zigarette (Mann, war die nötig!!!)
Nach dem dritten Zug kriegt mich mein Engel am Schopf gepackt...
und reißt mich nach hinten,
ich denk, mein Gott, nix wie runter von der Wanne.

Nun ist mir die Kippe bei dem Versuch nicht zu straucheln aufs Dach in den Schnee gefallen-
Shit, unerreichbar.

Ich also wieder rauf, Feuerzeug in der Hand,
angel nach der Kippe...
Sch..., jetzt liegt das Feuerzeug auch auf dem Dach- unerreichbar...Kacke,
Kippe, Feuerzeug, und wenn meine Tochter jetzt aus dem Fenster schaut???

Absolut undenkbar!!!

Ich also wieder runter, den Staubwedel herbei,
uuund wieder ruff da.

Nun war mir, das ganze ging ja in Bruchteilen einer gefühlten Sekunde,
nicht gerade klarer im Kopf.

Neee, im Gegenteil,
ich war wie Mords besoffen.
Steige also wieder auf die Wanne,
hangel nach Kippe und Feuerzeug,
geht nit, nun liegen sie wenigstens unsichtbar in der Regenrinne...

Kriege gerade noch den Staubwedel reingezogen...
und kippe, wie im schlechten Film rückwärts vom Wannenrand
und schlage rückwärts auf dem Boden auf.

Puuuh, der Platz war gut gewählt,
nur ein paar unauffällige blaue Flecke,
keine Platzwunden...

Wooow,
als ich mich wieder aufgerappelt habe nach dem gehörigen Schreck
mit dazugehörigem: Also, du du solltest dir dringend das Rauchen abgewöhnen...

stellte ich fest, dass ich das Katzenklo komplett zerlegt hatte,
stand unter dem Wadchbecken...

Ufff, und wie erkläre ich das jetzt meiner Tochter

Ich habe nie so unauffällig geraucht wie an diesem Tag

Lieber Gruß
Bianca aus dem Märzzug