Zigaretten können nix & sind für gar nix gut - Tagebuch von TinTin

Verfasst am: 26.04.2020, 14:55
feenzauber
feenzauber
Dabei seit: 25. 05. 2017
Rauchfrei seit: 2080 Tagen
Beiträge: 2317 Beiträge

was sehe ich denn da? Glückwunsch zu 1 Woche ohne Rauch

Das hast Du super gemacht

Zitiert von:
Gestern war ich kurz davor, habe mir eine von den herumliegenden [Markennameder Zigarillomarke wurde vom rauchfrei-Team entfernt] angezündet - aber schnell noch die Kurve bekommen und sie direkt wieder ausgemacht


Das hast Du sehr gut gemeistert... Es hätte nichts geändert, wenn Du eine geraucht hättest, ausser das Du Dich geärgert hättest.
Also... Weiter so, Du bist auf dem richtigen Weg
Du kannst stolz auf Dich sein ;)

Wie sieht es mit einer Belohnung aus? Verdient hast Du es ;)

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

GGLG Manu

Verfasst am: 25.04.2020, 18:33
seemöwe
seemöwe
Dabei seit: 25. 03. 2020
Rauchfrei seit: 1053 Tagen
Beiträge: 10 Beiträge

Moin,
Bei mir läuft s prima. Danke der Nachfrage. Endlich prima. Nach 4 Wochen Depri... wusste aber immer...Das bin nicht iCh, sondern das Suchtmonster das meine Neurotransmitter durcheinander gebracht hat. Warum liegen bei Euch Kippen rum??? Sofort wech damit, aber flott. .. BekommSt Du auch Unterstützung von deinem Umwelt? Jahaa manoo ,wir sind tage-, vielleicht wochenlang unausstehlich oder deprimiert oder komisch oder schräg. Nehmt das hin ,das ist das Nikotin Monster das sich aufbäumt, durch diese Hölle müssen wir durch..Unser Umfeld leider auch, dafür...pling! ...g ibt's später eine neue nikotinfreie Superlady!:*)
Hoffe Du konntest dieses Monster weiter bezwingen?
Möwi

Verfasst am: 23.04.2020, 15:18
TinTin77
TinTin77
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1026 Tagen
Beiträge: 13 Beiträge

Guten Morgen !

Danke liebe Möwe, ich musste gestern echt schmunzeln....

Ob wohl Sukham Asanam auch beim Nichtrauchen funktioniert ? Schön wäre es nicht wahr.

Mein Pranayama ist auch schon viel besser geworden. :-) Und das schon nach wenigen Tagen. Gestern hatte ich aber leider einen ordentlichen Durchhänger. Ich hatte zu nichts Lust und das endete im Streit weil ich den Raum für mich alleine nicht hatte und mir anhören musste ich hätte immer nur schlechte Laune. Gestern war ich kurz davor, habe mir eine von den herumliegenden [Markennameder Zigarillomarke wurde vom rauchfrei-Team entfernt] angezündet - aber schnell noch die Kurve bekommen und sie direkt wieder ausgemacht.

Das geht leider gar nicht ! Ich war so frustriert. Ich habe gestern wirklich eine Form der Perspektivlosigkeit empfunden. Ja und das ganze Ablenkungszeug, rausgehen, was schönes machen, trinken etc. das interessierte mich auf gut deutsch gestern einen Scheiß.

Die Wechseljahre helfen da auch nicht unbedingt bei.....allerdings ist wohl gerade auch Rauchstopp gerade in dieser Phase für die Gesundheit von Frauen wirklich wichtig.

Außerdem schlafe ich auch noch schlecht. Wache die letzten beiden Tage immer um 03.15 Uhr auf.

Wie läuft es bei dir ?

LG

Tin

Verfasst am: 22.04.2020, 20:14
seemöwe
seemöwe
Dabei seit: 25. 03. 2020
Rauchfrei seit: 1053 Tagen
Beiträge: 10 Beiträge

Moin Tini,
Schätze wir sind uns recht ähnlich. Yoga, Gedanken über Wechseljahre, Sport, Rock n Roll, KK (keine Kippen)*
Das liebe Aufhören ist eine Achterbahnfahrt. ...Zum Glück machen wir Yoga, da können wir alles etwas im Gleichgewicht halten. Ich bin zumindest froh das ich jetzt besser prana-iere (haha) und freue mich schon auf meine nächsten Aufenthalt beim Yogaurlaub. Ich unterichte das auch manchmal...Aber wie bescheuert is das denn.?? Yoga und Rauchen.Absurd! .Mir half auch duschen in der Anfangsphase ...100 %...Beim Duschen habe ich nie geraucht..(Bei der Gartenarbeit schon). Autofahren is schwierig. ..
Feierabend...schwierig... Raucher*innen um mich herum...hm lecker. ..schwierig
Ich will das Kippen für mich bald nur noch fies stinkenn ! Suchtdruck geht halt immer vorbei und bleibt nur für ein paar Minuten. ..
Also halte durch und atme einen Luftzug für mich mit, Om Shanti, Gruss vonna Küste, die Frau Seemöwe

Verfasst am: 22.04.2020, 14:11
TinTin77
TinTin77
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1026 Tagen
Beiträge: 13 Beiträge

…..ach und noch ein paar Gedanken - keine Panikmache aber etwas worüber jeder etwas ältere Raucher sicher schon nachgedacht hat...

Jetzt in dieser Zeit, wo ein echt gefährlicher Lungenvirus die Runde macht, jetzt noch dazu rauchen, damit die Flimmerhärchen der Lunge nicht arbeiten können und jeder Virus und alles freie Fahrt hat ???

Ja ich weiß, es hat auch Raucher getroffen mit milden Symptomen.....und Nichtraucher mit schlimmen Symptomen. Aber sind das letztendlich nicht nur Ausweichargumente ? Ja ist klar.....mir passiert das nicht......Helmut Schmidt wurde auch....90 bla bla….

….Übrigens die wenigsten Raucher die gerne immer Herrn Schmidt (er ruhe in Frieden) als positives Raucherbeispiel nennen, die wussten gar nicht das Herr Schmidt mehrere Herzoperationen aufgrund von Arterienverstopfung hatte etc....so viel zum Thema Rauchen hat ihm nichts gemacht.

Ich denke es ist einfach eine bewusste Entscheidung mit Inkaufnahme irgendwelcher Folgen oder nicht ? Denn ist weiß es ja erst wenn ich es ausprobiere ? Aber vielleicht weiß ich ja auch schon vorher, dass ich wenn möglich mit 70 noch ein paar Wanderungen ganz entspannt machen möchte.....bei im Rahmen meiner Möglichkeiten einigermaßener Gesundheit und einer Lunge die noch nicht am Ende ist denn damit ist alles andere leider auch am Ende ….

….sorry aber bei COPD IV in der Familie denkt man über solche Dinge recht oft nach.

LG

TIN

Verfasst am: 22.04.2020, 13:58
TinTin77
TinTin77
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1026 Tagen
Beiträge: 13 Beiträge

Tach zusammen !

Danke liebe Petra auch für deine Worte

Dank natürlich auch an Ines und Manu.

Ja stimmt heute ist Tag4 angebrochen. Gestern Abend haben ich mich mit einem Kaffee abgelenkt und gemütlich mal ein paar Sommersachen aus dem Schrank von hinten nach vorne geräumt. Natürlich habe ich dann auch noch ein paar Sachen anprobiert.....

…..und TaDaaaaa was passiert ? Ihr seid Frauen ich schätze ihr kommt sofort drauf.....jaja die Stimmung ist gekippt. Habe ein paar Sachen aus meiner NMR-Zeit letztes Jahr anprobiert und sie waren irgendwie spack. Dabei hatte ich doch ein dreiviertel Jahr wieder ordentlich geraucht !!!! Das darf doch nicht wahr sein habe ich mir gedacht. Ist doch zum Kotzen....umsonst geraucht nicht wieder abgenommen und nun höre ich wieder auf und was passiert denn dann jetzt ??? Nehme ich dann jetzt wieder zu und habe dann einen Build up Effekt ? Na Prost.....der Abend war gelaufen, ich hatte Lust auf eine Zigarette und schlechte Laune.

Ich habe mir dann statt dessen ein kleines Glas Rotwein geholt und mit einer Freundin telefoniert. Hatte beschlossen, dass es keinen Sinn macht mit den Klamotten weiterzumachen.

Mit ihr habe ich mich dann über die gewichtigen Folgen von Wechseljahren und Hormonen unterhalten und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass solche Veränderungen sowieso passieren. Auch unabhängig vom Rauchen. Auch wenn man nicht viel zu sich nimmt. Haben unsere Mütter nicht schon immer gejammert ab einem gewissen Alter, dass sie irgendwie immer zunehmen ohne viel zu essen. Hab ich nicht geglaubt, hab gedacht die essen heimlich.

Heute glaube ich es sofort.

Na ja ich war zumindest schon mal wieder besser drauf. Und heute morgen sah die Welt auch schon wieder besser aus. Ein paar Mal hat mich heute die Lust auf eine Zigarette gequält. Aber ich habe mich ja selber entschieden nicht mehr zu rauchen, denn ich bin wieder und wieder zu gleichen Erkenntnis gekommen....

Rauchen kann nix !!!

Eure Tin

Verfasst am: 21.04.2020, 21:53
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1134 Tagen
Beiträge: 2524 Beiträge

Liebe Tin,
3 Tage schon (fast) geschafft - das ist doch super .

Sei nicht so kritisch mit Dir selbst. Und wenn Du keine Lust hast spazieren zu gehen und Dich lieber eine Runde schlafen legst, dann hake das unter Frühjahrsmüdigkeit ab. Ist dann mal so. Alles, was ablenkt und Dir gut tut ist in den ersten Tagen völlig in Ordnung.

DURCHHALTEN ist das Gebot der Stunde blassen:

LG und bleibe tapfer dabei - Petra

Verfasst am: 21.04.2020, 10:55
ehem-rauchfrei-lotsin-inez
ehem-rauchfrei-lotsin-inez
Dabei seit: 23. 03. 2020
Rauchfrei seit: 1397 Tagen
Beiträge: 324 Beiträge

Moin TinTin,
willkommen hier im Forum, guter Entschluss
Ich habe gelesen, dass du dich gerne austauschen möchtest mit Gleichgesinnten ,

Zitiert von:
die auch am Anfang stehen und kämpfen.
Hier schicke ich dir den link des "Aprilzuges", dort findest du Nichtmehrraucher*innen, die auch im April aufgehört haben, vielleicht ist das etwas für dich?

http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=8896

Dein "Kämpfen" wird vielleicht leichter, wenn du daran denkst, dass du nichts verlierst, sondern sehr viel gewinnst durch das Nichtmehrrauchen. Dein Yoga, du schreibst:
Zitiert von:
Gleichzeitig lernt man die innere Haltung des Yoga. Annehmen was ist. Es darf sein wie es ist. Auch wenn es gerade nicht gut ist. Es hat viel mit Akzeptanz zu tun.
wird dich bestimmt auch sehr gut unterstützen.
Viele Grüße und Heute rauchen wir nicht!
Ines

Verfasst am: 21.04.2020, 10:36
TinTin77
TinTin77
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1026 Tagen
Beiträge: 13 Beiträge

Liebe Erika,

Yoga ist wirklich toll. Normalerweise mache ich es angeleitet seit über einem Jahr in einem kleinen Yogastudio mit einem ganz tollem Lehrer, der das Ganze auch wirklich lebt. Ich mag diese Schicki-Micki wer hat das schönste Sportoutfit-Studios einfach nicht.

Derzeit nur per Audiodatei zu Hause. Und nein nicht jeden Tag 1 1/2 Stunden. Aber ich versuche die anderthalb Stunden 3x die Woche zu machen.

Vielleicht wäre Yoga etwas für dich. Da sind Übungen dabei die sind kreislaufmäßig fordernd und viele gehen einfach nur in die Haltung und Körperstärkung. Wir haben bei uns Leute zwischen 25 und 70 die echt gut dabei sind.

Es ist sehr wichtig. Ich habe einen sitzenden Beruf und wer auch später noch Haltung haben möchte, der MUSS etwas dafür machen. Sie es Rückengymnastik in der Gruppe, Yoga oder Tanzen.....

Gleichzeitig lernt man die innere Haltung des Yoga. Annehmen was ist. Es darf sein wie es ist. Auch wenn es gerade nicht gut ist. Es hat viel mit Akzeptanz zu tun.

Viele Krankenkassen übernehmen einen Einführungskurs in anerkannten Studios komplett.

Ich wünsche dir einen schönen Tag.

Liebe Grüße
Tin

Verfasst am: 21.04.2020, 08:55
märz20
märz20
Dabei seit: 16. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1064 Tagen
Beiträge: 416 Beiträge

Guten Morgen, TinTin,

hab mich über Deinen Besuch gefreut, und vor allem darüber, dass Du den dritten Tag so fröhlich und aktiv in Angriff nimmst.

Hihihi, 60 ist das neue 50..., das hatte ich wirklich auf meine Einladungskarten zur Feier des runden Geburtstags drucken lassen. Aber es fühlt sich nicht wirklich so an
Ja, Hurra, ich hab doch tatsächlich 40 Tage geschafft, bin sozusagen raus aus der Wüste.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Und bin schwer beeindruckt, dass Du täglich 1 1/2 Stunden Yoga machst - Hut ab!

Liebe Grüße,
Frau Erika März