Warum musste es erst soweit kommen?

Verfasst am: 26.09.2013, 14:47
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4023 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

Hallo Smoki,

wenn Du schon 6 Tage geschafft hast, ist meiner Meinung nach die schwerste Hürde schon genommen.
Im Urlaub am besten viel Ablenkung schaffen und alles ganz intensiv genießen.
(z. B. das andere Essen, die anderen Düfte am Urlaubsort).
Geruch und Geschmackssinn erholen sich ja ganz schnell.
Auch die Zweisamkeit kann man im Urlaub ganz intensiv erleben.
Je mehr positive Erlebnisse Du mit dem Nichtrauchen verknüpfst, umso leichter wird Dir der Entzug fallen.

Ich wünsche dir einen phantastischen Urlaub mit viiel frischer Luft.

Grüße aus Schlumpfhausen.

Verfasst am: 26.09.2013, 13:53
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4043 Tagen
Beiträge: 8930 Beiträge

Das wirst Du schaffen. Oftmals hilft es sich die Gründe vor Augen zu halten, warum man mit dem Rauchen aufgehört hat. Bei Dir ist es ja ein gesundheitlichr Grund, also der vielleicht beste Grund.

Verfasst am: 26.09.2013, 13:16
Smoki
Smoki
Themenersteller/in
Dabei seit: 24. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3948 Tagen
Beiträge: 12 Beiträge

Vielen, vielen Dank für euren Zuspruch, Mut und Tipps.

Ich wünsche mir zurzeit nichts mehr, als am Montag den 07.10. hier posten zu können

"ich habe durchgehalten"

Bis dahin viele liebe Grüße von Smoki der dann hoffentlich Anti-Smoki heißt

Verfasst am: 26.09.2013, 12:16
waldelfe
waldelfe
Dabei seit: 31. 07. 2013
Rauchfrei seit: 4004 Tagen
Beiträge: 112 Beiträge

Hallo Smoki und herzlich Willkommen hier!

Toll, dass du schon sechs Tage geschafft hats. auch wenn es jetzt noch hart ist, lass Dir gesagt sein: es wird definitiv besser!

Mir haben die Videos "Nichtraucher ind fünf Stunden" von Sven Frädrich bei Youtube sehr geholfen. ich hab sie mir auch erst angeschaut, nachdem ich ein paar Tage rauchfrei war. Aber da man sich ja am Anfang eh fast ausschließlich mit dem Thema beschäftigt, fand ich einiges aus den Filmen ganz hilfreich.

ich wünsche Dir, dass die harte Phase bald vorbei ist und Du Dich etwas entspannen kannst.

Liebe Grüße
Uli

Verfasst am: 26.09.2013, 11:45
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4043 Tagen
Beiträge: 8930 Beiträge

Hallo Smoki, leider braucht es erst einen Warnschuss um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Trotzdem ist es ja noch glimpflich bei Dir verlaufen. Du hast jetzt 6 Tage geschafft, eine beachtliche Leistung auf die Du Stolz sein kannst. Ein paar schwierige Tage stehen Dir noch bevor, dann wird es deutlich besser und die Attacken sind erträglicher. Bei zu großem Schmacht hilft Wasser oder Tee trinken. Alles was ablenkt ist richtig, geh an die frische Luft. Ich rate gerne zu Entspannungsübungen wie z.B. autogenens Training oder progressive Muskelentspannung. Ganz wichtig ist auch, Dich zu belohnen für Deine tolle Leistung. E-Ziggis o.ä. solltest Du wirklich komplett meiden.

Verfasst am: 26.09.2013, 11:23
qualmnix
qualmnix
Dabei seit: 13. 08. 2013
Rauchfrei seit: 3992 Tagen
Beiträge: 349 Beiträge

Hallo Anti-Smoki

Herzlich willkommen! Hier bist Du richtig !

Ich habe auch 40 Jahre (mit wenigen Unterbrechungen) geraucht., aber bin schon lange lange ein unzufriedener Raucher gewesen. Ich habe dann von heute auf morgen (ungeplant) einen Kaltstart (ohne Kaugummis, Pflaster etc) hingelegt.
Es hat einfach klick gemacht. Ich habe ganz viel getrunken und bin bedingt durch die Ferien fast nur draußen in Bewegung gewesen - und ich habe den ganzen Tag gegrinst und mich gefreut, echt!
Versuche es einfach auch mit einer positiven Grundeinsstellung. Lies hier im Forum mal kreuz und quer. Es sind super Tipps und hilfen zu finden.
Das Gute ist - Wir sind nicht alleine -
und wir schaffen das !!!!!!

Es wird jeden Tag besser, auf keinen Fall nur 1 Zug auch nicht E-Zigarette.
Einfach stur bleiben.

Einen tollen erholsamen Urlaub ohne Stinker und schlechtem Atem und Gewissen!!

LG Qualmnix

Verfasst am: 26.09.2013, 10:59
Cubisma
Cubisma
Dabei seit: 05. 09. 2013
Rauchfrei seit: 2967 Tagen
Beiträge: 59 Beiträge

Hallo Smoki (ich hätte Anti-Smoki sogar noch besser gefunden :-)

herzlich Willkommen hier & gut dass du dich angemeldet hast. Ich bin jetzt seit 3 Wochen Nikotinfrei (ohne Ersatzmittelchen) und auch wenn es zeitweise richtig hart war - es ist schon viel viel viel besser geworden - und das wird es bei dir auch nach einer Weile.

Mir hat es auch geholfen hier viel zu lesen und schreiben & du bekommst wirklich jede Menge guter Tipps und moralische Unterstützung & vor allem weiss hier jeder wie es dir geht....

So viele haben es geschafft & ich drücke dir die Daumen dass du bald dazugehörst

Liebe Grüße
Cubi

Verfasst am: 26.09.2013, 10:47
R.G.
R.G.
Dabei seit: 29. 08. 2013
Rauchfrei seit:
Beiträge: 8 Beiträge

Hey Smoki!
(Passender Name )
Das ist mal eine spektakuläre Geschichte und zeigt wieder mal deutlich das nur man selbst entscheiden kann wann man aufhört mit diesem Mist! Kein Ehepartner oder Arzt dieser Welt kann einen dazu bringen aufzuhören, nur halt den Anstoß dafür bzw dagegen. Und jetzt hast Du den Einstieg zum Ausstieg begonnen weil DU aufhören willst! Wirst sehen es wird gehen, wenn auch nicht ganz leicht.
Einen ganz tollen Urlaub euch beiden und dir ganz viel Durchhaltevermögen. Der Anfang ist gemacht.. liebe grüße Ramona

Verfasst am: 26.09.2013, 10:33
Smoki
Smoki
Themenersteller/in
Dabei seit: 24. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3948 Tagen
Beiträge: 12 Beiträge

Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen,

bin 53 Jahre und rauch(t)e seit fast 40 Jahren, so im Schnitt 20 / Tag.

Am 04.08. war es dann soweit !!!!! Herzinfarkt !!!!!

Sicherlich eines der Hauptgründe dafür war das rauchen, weil Ernährung, Fitness usw. alles top bei mir.

Nach dem ich dann wieder auf die Beine gekommen bin, wollte ich eigentlich aufhören, habe es aber nicht geschafft, immer mal wieder eine geraucht, heimlich damit meine Frau das nicht merkt, der ich versprochen habe auf zu hören, damit wir noch viel lange Jahre gemeinsam verbringen können ( 30 Jahre verheiratet).

Dann kam die Reha"jetzt aber" war mein Entschluß. Hat auch geklappt ganze 4 Tage, dann ein Paar Züge an der E.Ziggi und dann wieder eine Schachtel gekauft. Gut habe nur 3 bis 7 am Tag geraucht am Wochenende gar nicht ( weil dann meine Frau zu Besuch war) aber dafür Nikotin Kaugummi und wie schon gehabt heimlich an der E-Ziggi genuckelt.

Nach der Reha (3 Wochen) aus dem Zug gestiegen , eine geraucht und dann den Entschluss gefasst, jetzt ist Schluss.
Das habe ich dann genau 1 Woche lang durchgehalten, Zugegeben mit Nikotin Kaugummi und der E-Ziggi , aber nicht oft, nur wenn es eskalierte. Dann nach einer Woche-- Black out -- wieder eine angesteckt, dann noch 3 weitere in sage und schreibe 3 Stunden, man wie blöd muss man sein.

Und plötzlich, letzte Woche Freitag 20.09. 14:00, wieder fest entschlossen , jetzt ist Schluss.

Und was passiert, es hat geklappt, heute seit 6 Tagen -RAUCHFREI- ich kann es noch gar nicht glauben.

Aber es ist verdamt schwer, immer wieder lauert die Falle .

Ich bewundere jeden von euch der es geschaft hat, ich hoffe das ich auch eines Tages dazu gehöre.
Bin da eigntlich sehr motiviert, zumal es heute Abend erst einmal in den Urlaub geht, da lenkt ab und die Frau passt auf.