Trennungsschmerz.... Runaway Linkin Park

Verfasst am: 11.07.2024, 05:28
daufi
daufi
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3843 Tagen
Beiträge: 6238 Beiträge

Hallo Marion....

vlt. ist es so gesehen auch für DICH die beste und grösste Chance in deinem Leben.... alles zu orden und neu

anfangen....in der neuen "ZEIT" heisst das MOTTO ... nun ..." ZUM WOHL ALLER " wir sind in den alten MUstern gross geworden diese zählen jetzt nicht mehr es herrscht grosser UMBRUCH...!!!!

Ich denke du bist innerlich eine sehr starke Persönlichkeit.... du hast den ersten Schritt damals gemacht

und dich von deinem Bruder abholen lassen.... Es ist nicht einfach aber ich denke hinterher wirst du zu dir selber sagen ....ES ist das beste was ich getan habe...

ich Dich mal und sei stark!!!

Liebe Grüsse die daufi

Verfasst am: 10.07.2024, 20:53
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4726 Tagen
Beiträge: 8187 Beiträge

Liebe Marion,

herzlich Willkommen zurück hier im rauchfrei Forum. Es tut mir sehr leid, dass es dir schlecht geht. Die Trennung von einem Partner ist für die meisten Menschen eine sehr große Herausforderung. Da verstehen dich hier bestimmt ganz viele von uns ganz gut.

Was mir nicht ganz klar ist: Möchtest du dein zweites Wohnzimmer hier nur für dich selbst nutzen oder möchtest du auch Rückmeldungen?

Und du schreibst, dass Zigaretten für dich ein altbewährtes Trostpflaster sind, was ich sehr gut verstehe. Ich habe auch starke Gefühle unterdrückt mit den Giftrollen, weil ich die Gefühle selbst nicht aushalten wollte.

Kennst du denn andere Trostpflaster in deiner jetzigen Lage? Zum Beispiel eine gute Freundin, die du anrufen kannst, die dich mal umarmen kann? Oder ein tröstender vertrauter Film? Bewegung an der frischen Luft?

Wie bist du in deiner rauchfreien Zeit mit starken Gefühlen umgegangen?

Da du dich hier im Forum gut auskennst: Ist dir die Broschüre der BZgA vertraut? Aus ihr habe ich einen Satz, der mir sehr geholfen hat im Entzug: Manchmal wollen unangenehme Gefühle einfach nur ausgehalten werden und unsere Aufgabe ist es, sie vorbei ziehen zu lassen wie Wolken.

Und kannst du dir vorstellen, die telefonische Beratung der BZgA mit ins Boot zu holen? Hier die Infos dazu: https://rauchfrei-info.de/informieren/rauchstopp/unterstuetzung-beim-rauchstopp/telefonberatung/

Ich wünsche dir gutes Weinen, lass die Tränen einfach fließen.

Herzliche Grüße
Andrea

Verfasst am: 10.07.2024, 19:00
Mimimi_Marion
Mimimi_Marion
Themenersteller/in
Dabei seit: 06. 09. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 17 Beiträge

Als ich am ersten Feiertag im Januar diesen Jahres meine Koffer packte und mich von meinem Bruder aus der gemeinsamen Wohnung mit meinem Mann abholen ließ, begann eine Reise in meine Vergangenheit.

Es begann eine Reise zu mir selbst und ich wusste, sie würde sehr hart werden. Als ich bei meinem Bruder auf dem Sofa schlief, da dauerte es nicht lange und ich griff nach dem alt bewährten Trostpflaster in schweren Zeiten: dem Feind Nikotin. Die Kippen lagen einfach lose auf dem Tisch und ich sehnte mich so sehr danach, den Schmerz den ich wegen meines Mannes empfand zu betäuben.

Ich bin nicht stolz darauf, aber ich sage mir seither immer wieder: besser wie Alkohol oder andere Drogen.

Verfasst am: 10.07.2024, 18:55
Mimimi_Marion
Mimimi_Marion
Themenersteller/in
Dabei seit: 06. 09. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 17 Beiträge

Liebes Forum,

vor einigen Jahren war ich schon mal in diesem Forum aktiv. Ich weiß daher wie das hier alles so funktioniert :-)
Einige Zeit habe ich es auch ausgehalten ohne Nikotin. Jetzt da meine Ehe in Trümmern liegt und ich mich sehr wahrscheinlich scheiden lasse, habe ich gedacht es wäre eine gute Idee, gleich wieder mit dem Rauchen aufzuhören.

Ich trenne mich von zwei Dingen in meinem Leben, die mir sehr ans Herz gewachsen sind: Meinem Mann und dem Nikotin. Beides für mich zwei sehr hartnäckige Drogen.

Ich hoffe sehr, dass mir das abendliche Schreiben hier in meinem Wohnzimmer hilft beides hinter mir zu lassen. Ich wünsche mir nichts sehnlicher als meinen Frieden zu finden.