Tausendundein Tag

Verfasst am: 04.09.2018, 13:08
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4200 Tagen
Beiträge: 7748 Beiträge

Liebe Rada,

Danke für deinen Besuch bei mir. Ich war in Urlaub. Mei, wie die Zeit vergeht: du hast 2,94 Jahre in rauchfreiem Zustand verbracht, sagte mir mein Taschenrechner. Was für eine Leistung! Ich erinnere mich noch an deine Anfänge: Führst du immer noch deine inneren Zwiegespräche? Die ich ja auch kenne von mir.

Dein Spruch am PC gefällt mir. Eine meiner Lieblingssprüche, auch aus den SHG´s : Nur für Heute.

Nur für Heute kann ich etwas tun, vor dem ich Angst hätte, müsste ich es mein Leben lang tun. Das hilft mir in so vielen Lebenslagen.

Gute Tage bis zum 27. September wünsche ich dir, und natürlich erst Recht für danach.

Mit liebem Gruß, schön, dass du geschrieben hast
Andrea

Verfasst am: 17.08.2018, 13:44
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3523 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

Hallo Rada,

Ich will mal einen lieben Gruß hier lassen. Komm setzt dich und wir trinken einen Saft zusammen. rn:rn:

LG Bine

Verfasst am: 15.08.2018, 21:29
rhada1
rhada1
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 09. 2015
Rauchfrei seit: 2689 Tagen
Beiträge: 571 Beiträge

Lieber Hans, liebe Bine,

Herzlichen Dank für eure Antwort!
Ja, mein Leitspruch ist "Ich will nie wieder anfangen müssen aufzuhören!"
Ihr habt völlig Recht. Die Dinger sind absolut ekelhaft, der Nachgeschmack, das Brennen auf der Zunge und - ja-
diiieeeser Gestank.
Das darf man nicht vergessen.
Und Chef im Kopf ist auch gut.
An meinem Bildschirm pinnt eine Postkarte
DU STEUERST DEIN LEBEN
Eigentlich aus einem Alkoholentzugsprogramm, glaube ich.
Der Spruch hilft mir auch gegen Süchte.

Liebe Grüße
Rada

Verfasst am: 14.08.2018, 22:49
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3523 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

Hallo Rada,

Schön , das du hier schreibst. Noch schöner ist es, dass es dir hilft Rauchfrei zu bleiben. Ich könnte mir vorstellen, wenn ich das so lese, das dich die Zeit in Sicherheit wiegt und du es dann testen möchtest. So eine Phase hatte ich auch mal. Es fühlt sich an, wie früher auf dem Schulhof etwas auszutesten und sich nicht erwischen zu lassen.
Aber dies ist ein Trugschluss, das Kleine probiert es immer mal wieder, einem Aufs Eis zu führen.

Auch mich vor 2 Wochen, als mir meine Ärtin etwas "nettes" sagte, dabei soviel Feingefühl wie ein Vorschlaghammer aufweist zeigte. Gleich wurde mein Sucht Gehirn in Aktion gesetzt. "Warum habe ich aufgehört mit rauchen, bei soviel Nettigkeit." Am liebsten hätte ich im ersten Moment gleich eine ganze Packung geraucht.
Aber was bringt das? Wir sind nun soweit und können mit den Situationen anders umgehen. Du genauso wie ich. Einer meine Leitsätze ist immer noch "ich will nie wieder durch den Entzug"

LG Bine

Verfasst am: 14.08.2018, 22:05
rhada1
rhada1
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 09. 2015
Rauchfrei seit: 2689 Tagen
Beiträge: 571 Beiträge

Hallo!

Am 27.September erreiche ich tatsächlich meine erste große Hürde: drei Jahre rauchfrei.

Bis 2 1/2 Jahre hatte ich im Lauf meiner Raucherzeit nämlich schon geschafft, war aber rückfällig geworden.
Diesmal ging es nach dem schlimmen Anfang auch so leicht, wie damals. meistens.
Und da weiß ich, ist die Gefahr.
Ich kriege plötzlich die Fantasie dass es schmecken würde.
Aber dem setz ich was entgegen. Darum schreibe ich hier ab und zu noch was.
Wie gut es ist. dass die Gesundheit so viel besser ist jetzt, trotz älter-werdens.

Die Leute von "damals" hier finde ich so schnell leider nicht mehr, außer Aki.
Darum, falls es jemand liest, hiermit euch auch alles Gute.
Und den "Neuen" guten Mut.

Viele Grüße,
Rada

Verfasst am: 24.06.2018, 22:16
rhada1
rhada1
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 09. 2015
Rauchfrei seit: 2689 Tagen
Beiträge: 571 Beiträge

Hallo!
Heute ist tagsächlich mein Eintausendunderster Tag als Nichtraucherin und ich bin wirklich stolz darauf. Es fühlt sich gut an, und ich gewinne an Zuversicht und Selbstvertrauen, dass ich den en: für den Rest meines Lebens nicht mehr zum Zug kommen lasse. Es geht wirklich gut, und meist ganz selbstverständlich.
Leute bleibt dran, es lohnt sich. Ich hätte das schon nicht mehr für möglich gehalten!
Allen die aufhören und noch kämpfen: TOI TOI TOI, Kopf hoch, es geht vorbei und es lohnt sich, denn der Gewinn ist die persönliche Freiheit von der Sucht im eigenen Kopf.
VIele Grüße,
Rada