Rauchfrei werden bekommt jeder hin

Verfasst am: 10.12.2023, 20:22
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 19.11.2023, 15:33
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 938 Tagen
Beiträge: 928 Beiträge

Hallo dan.wgn,
Du hast von mir eine Private Nachricht . Schau doch mal in deiner Email Post nach. Ich schreibe dir das hier beim Christian rein, weil ich dir auf deine Nachricht unter "Copd .." geantwortet habe.
Liebe Grüße von Monika

Verfasst am: 15.11.2023, 19:22
dan.wgn
dan.wgn
Dabei seit: 15. 11. 2023
Rauchfrei seit: 252 Tagen
Beiträge: 7 Beiträge

Hi Christian, ich wurde heute morgen nach zwei Tagen aus dem Krankenhaus entlassen, in dass ich mich mit einem Erstickungsanfall von den 112-Sanitätern habe verbringen lassen. Die lieben Menschen haben mich darüber aufgeklärt, dass ich nach 30 Jahren sporadischem Asthma nun auch eine COPD im Anfangsstadium habe. Nach diesem Referenzerlebnis möchte ich nun entgültig keinen Tabakrauch mehr einatmen und substituiere daher mit Schnupfen, Kauen und Dampfen. Das Dampfen möchte ich mittelfristig ebenfalls zumindest stark einschränken, um die Lunge möglichst aus dem Spiel zu nehmen. Ich finde nicht, dass ich mir viel abverlange angesichts des kürzlich Erlebten, aber ich kenne mich gut genug, um zu wissen, dass die Abschreckung verblassen wird, wenn ich nicht die notwendige Kopfarbeit leiste. Ganz vom Nikotin wegzukommen ist für mich sehr schwierig, da meine Schizophrenie signifikant mit dem Abusus korreliert… ich konzentriere mich erstmal darauf, das zündeln mit Tabakblättern zuverlässig sein zu lassen. LG & Danke für die Unterstützung!

Verfasst am: 09.08.2023, 13:20
srrauchfrei
srrauchfrei
Dabei seit: 04. 10. 2016
Rauchfrei seit: 2852 Tagen
Beiträge: 4300 Beiträge

Lieber Christian,

ich danke Dir sehr herzlich für Deinen Besuch und die guten Wünsche zu 2500 Rauchfreitagen!

Ich habe meinen Tageszähler wirklich nicht mehr auf dem Schirm, und das finde ich großartig!
Zeigt es doch, wie weit aus meinem Leben entfernt die Raucherei inzwischen ist.

Die Gratulation gebe ich mit großer Freude zurück!



Lass es Dir gut gehen, wir lesen uns zum nächsten großen Jubiläum!

Alles Liebe

Silke

Verfasst am: 20.01.2023, 22:11
frido
frido
Dabei seit: 08. 08. 2017
Rauchfrei seit: 2543 Tagen
Beiträge: 5525 Beiträge

rauchfrei-lotse-christian

Rauchfrei seit: 22 99 Tagen



Herzlichen Glückwunsch, lieber Christian,
solche Super Schnapszahlen, muss ich kommentieren...da kann ich nicht anders!

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

Ob Schnee, oder Sonne - egal wie das Wetter wird -
lass es dir gutgehen.

Liebe Grüße
Herta

Verfasst am: 04.11.2022, 18:58
srrauchfrei
srrauchfrei
Dabei seit: 04. 10. 2016
Rauchfrei seit: 2852 Tagen
Beiträge: 4300 Beiträge

Lieber Christian,
meine eigene Superschnapszahl habe ich erfolgreich verpeilt, aber Deine jetzt nicht!
2222 Tage rauchfrei, Christian, das darf nicht unerwähnt bleiben!



Viele liebe Grüße
Silke

Verfasst am: 08.10.2022, 15:46
Nie mehr rauchen
Nie mehr rauchen
Dabei seit: 09. 08. 2022
Rauchfrei seit: 625 Tagen
Beiträge: 973 Beiträge

Lieber Christian,

auch von mir nachträglich ganz herzliiche Glückwünsche zu deinem Sieg über die Nikotinsucht. Das ist schon eine tolle Leistung.


Und ein großes Dankeschön für deine Unterstützung als Lotse. Ich als Frischling bin noch nicht lange dabei, aber ich durfte deinen Trost auch schon erfahren.

Feier schön! Und hier noch ein Blümchen

Verfasst am: 08.10.2022, 09:01
rauchfrei-lotse-christian
rauchfrei-lotse-christian
Themenersteller/in
Dabei seit: 01. 01. 2017
Rauchfrei seit: 2849 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Guten Morgem Marielu21.

Sei herzlich in unserem Forum willkommen. Schön dich unserer Mitte zu wissen.
Ganz herzlich möchte ich Dir zu deinem Rauchausstieg gratulieren. Im Forum schrieb jemand zu der Entscheidung, es ist ein "Ja zum Leben". Prägnanter kann man es wohl nicht mehr formulieren.

12 rauchfreie Tage hast Du schon auf dem Konto, wenn ich richtig gerechnet habe. Megaklasse gemacht.

Sich den Rauchstopp mit Nikotinersatzpräparaten zu unterstützen, ist vollkommen legitim.
Keineswegs ist dieser Weg ein Ausstieg 2. Wahl.
Richtig, nach Beipackzettel des Herstellers, resp. Vorgaben vom Arzt/Apotheker angewandt vermindern sie das Verlangen nach einer Zigarette. Dadurch kannst du dich der eigentlichen Aufgabe auf den dauerhaften Weg in ein rauchfreies Leben widmen, sprich Änderung deiner Gewohnheiten, deines Verhaltens zum Rauchen.
http://rauchfrei-info.de/aufhoeren/methoden-zum-rauchstopp/nikotinersatztherapie/

Zum Thema Gesundheit:
http://rauchfrei-info.de/aufhoeren/vorteile-des-rauchstopps/

Marielu ein Rauchstopp ist immer lohnend und der erste Schritt zu einer verbesserten Gesundheit.
http://rauchfrei-info.de/informieren/rauchstopp/haeufige-fragen-zum-rauchstopp/

Zum Thema COPD:
http://rauchfrei-info.de/informieren/rauchen-gesundheit/rauchen-und-lunge/
Schau unten bei den Quellenangaben vorbei, hier findest du Seiten die zu den gewünschten Infos führen.

Soviel erstmal von mir. Ich will dich ja nicht mit Informationen erschlagen. Wenn Du Fragen hast, immer her damit.
Achja, bevor ich es vergesse. Schau doch mal in unserem aktuellen oder Monatszug vom September vorbei.
http://rauchfrei-info.de/no_cache/community/forum/Topic/show/DESC/T/oktoberzug-2021-bis-halloween-frei-von-nikotin-grusel-9708/
http://rauchfrei-info.de/no_cache/community/forum/Topic/show/DESC/T/september-2022-fuer-was-lohnt-es-sich-rauchfrei-zu-werden-9922/

Ich wünsche Dir viel Erfolg, Freude auf deinem Weg zu einem rauchfreien Leben.
Mach genau so stark weiter, wie bisher.

lg
christian

Verfasst am: 06.10.2022, 22:52
Marielu21
Marielu21
Dabei seit: 06. 10. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1 Beiträge

Hallo Christian,
Ich bin neu hier und hab Dich ausgesucht, weil du fast so alt bist wie ich und ich jmd. Suche, der vllt ähnlich lange rauchte wie ich. 47 Jahre sind es bei mir plus 11 als Passivraucher.
Was mein grösstes Problem ist: Ich habe bei den Lungenärzten im Netz und auch aus der Bekanntschaft mitbekommen, dass nach 20-30 Jahren eine chronische nicht mehr reversible Entzündung in der Lunge entstehen soll. Die geht weiter auch nach dem Rauchstopp. Bisher habe ich die letzten 10 Jahre alle Ärzte angelogen und mich als,Nichtraucher ausgegeben. Lächerlich und albern, so dem Stigma entgehen zu wollen. Mit meiner Lungenkapazität scheint es nicht mehr so dolle. Also: Lohnt es? Ich bin am 27.9. einfach ins Nichtrauchen gestolpert. Mit Unterstützung des [Markennennung vom rauchfrei-Team entfernt] Inhalers (Achtung: Lieferstopp) und deren Kaugummis. Hilft bei mir am besten. Aber wielange halt. Hast Du für mich Infos für solche Langzeitraucher?

Verfasst am: 05.10.2022, 08:10
Nira02
Nira02
Dabei seit: 20. 06. 2021
Rauchfrei seit: 1130 Tagen
Beiträge: 406 Beiträge

Nachträglich alles Gute zum 6.Jahr in Folge rauchfrei geblieben zu sein!
Ihr alten Hasen seid so wertvoll für das Forum und ich bedanke mich, dass Du Dich hier immer noch engagierst! So viele die hier schon lange Zeit unterstützt haben, sind nicht mehr da!

Ich wünsche dir einen schönen Tag heute! Die Sonne scheint ja und auch wenn man arbeiten muss, tut einem schon der Gedanke an sie gut!

Genieße deinen Tag heute, viel Spaß an deinen Glückwünschen, auch wenn man nach 6 Jahren vielleicht nicht mehr so auf die Zahlen blickt, ist es trotzallem ein besonderer Tag, weil man/Du es geschafft hat, den inneren Schweinehund zu besiegen!

Grüßle Nira