Ra-Ru-Rick, Barbatrick - und alles ist gut :-)

Verfasst am: 11.06.2015, 17:53
Barbabo
Barbabo
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2014
Rauchfrei seit: 3666 Tagen
Beiträge: 405 Beiträge

Miez, du kannst natürlich alles hinzufügen, und du hast natürlich wie immer recht. Kraul, kraul ;-)

Du, Miezhaus, kannst du bitte mit ein paar deiner überaus gewählten und aufbauenden Worten bei einem akuten Fall von Kampf mit der Motivation und mit schlechten Stimmungen unterstützen:

http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=3668&tx_mmforum_pi1%5Bpage%5D=5&cHash=df9d6333d89036f46ddc6bf0045fca08

Vielen Dank!

Und natürlich herzlichste Grüße zurück ins sich zum Glück doch immer wieder mal hier materialisierende Miezhaus!!!

:-) :-) :-)

Verfasst am: 11.06.2015, 17:28
miezhaus
miezhaus
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3648 Tagen
Beiträge: 4214 Beiträge

Lieber Barbabo,

und Dienstag sach ich noch so zu meinerselbst, boah toll, Barbabo kommt morgen 400 Tage ohne aus, da muss ich doch dann mal kurz an der Tür kratzen! Und nu komm ich doch zu spät zum Kratzen...

In mancherlei Hinsicht finde ich aber schon, dass das Leben ohne die Sucht einfacher geworden ist. Ich muss mich nicht mehr um Nachschub kümmern, darum, wann ich wo die nächste Suchteinheit kriege, und die Freiheit zu wissen, dass ich keinen Nichtraucher mit meinem Geruch nach kaltem Rauch belästige, macht es mir einfacher, auf Leute zuzugehen. Und das Hirn ist freier, wirkliche Herausforderungen zu lösen. Und denkt nicht erst ans Rauchen und setzt sich dann mit dem schlechten Gewissen auseinander, weil man es getan hat. Also - doch, manche Gedanken und Bedenken sind von mir genommen, damit lebt sich's schon etwas leichter!

Finde diesen Aspekt kannst Du Deinen Betrachtungen ruhig hinzufügen. Und geniessen, so wie Dein hochverdientes Glückwunschständchen. Bitte lass mich hinzusetzen:

Miauuuuuuuuuuuuuuu!!!! Prrrrrrrrrühhhhhh....

Miez

Verfasst am: 11.06.2015, 16:19
banya
banya
Dabei seit: 20. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3895 Tagen
Beiträge: 4578 Beiträge
Verfasst am: 11.06.2015, 16:15
Barbabo
Barbabo
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2014
Rauchfrei seit: 3666 Tagen
Beiträge: 405 Beiträge

Danke Banya, du 630tägige :-)

Verfasst am: 11.06.2015, 16:10
banya
banya
Dabei seit: 20. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3895 Tagen
Beiträge: 4578 Beiträge

Juhuuuu, lieber Barbabo!

[color=orange]400 +1 Tage ohne Rauch,

was für eine Hausnummer!!!

[/color]Hut ab!



Weiter so!

LG Banya

Verfasst am: 10.06.2015, 21:40
Barbabo
Barbabo
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2014
Rauchfrei seit: 3666 Tagen
Beiträge: 405 Beiträge

No problem, liebe Silvia - du bist ein Supermitglied und eine Superlotsin hier!!!

Hey Dagmar, danke für deinen Besuch! Ich wünsche dir alles, alles Gute. Du hast wirklich schon unglaublich viel geschafft, mit mehr als zehn Wochen. Aber rechne bitte weiterhin mit Attacken aus den gemeinsten Richtungen. Aus denen, mit denen du am wenigsten rechnest. Wo du vielleicht sogar ein bisserl stolz bist.

Ein Klassiker: Man hat zehn, zwölf, fünfzehn, wieviel auch immer, Wochen geschafft. Und dann kommt plötzlich eine Frontalattacke, gefühltermassen fast wie in den ersten Tagen.

Gewünschter Effekt (der Attacke, nicht von dir): "Wahnsinn, das hört ja niemals auf. Soll so der Rest meines Lebens aussehen?"

Es stimmt natürlich nicht, so schaut keineswegs der Rest des Lebens aus. Sondern viel besser.

Aber das verrät dieser Kerl dir nicht. Sondern sagt, "Mist, jetzt haben wir hier gerade Megadrama. Wie wärs denn, wenn wir uns jetzt erstmal entspannen und eine r...?"

Nein. So lautet die einzig richtige Antwort. Und am besten wäre, du lachst ihn einfach aus, den unverschämten Kerl.

Hi Sporbiene, mit etwas Verspätung! Natürlich erinnere ich mich an dich. Ich wünsche dir alles Gute - diesmal wirst du es schaffen, ich glaube an dich!

Es grüßt euch von Herzen

Euer Barbabo

:-) :-) :-)

Verfasst am: 10.06.2015, 21:24
Idefix61
Idefix61
Dabei seit: 04. 01. 2015
Rauchfrei seit: 3339 Tagen
Beiträge: 1409 Beiträge

Barbado,

alles Gute zu [color=red]400 rauchfreien Tagen[/color] auf dem Zähler

.

Das ist schon was!!!!

Ich kämpfe heute eher mit der Tücke des Objektes. Der Suchtdruck ist hoch und meine Stimmung etwas unterirdisch. Bin aber sauber geblieben und habe wieder einmal einen längeren Spaziergang gemacht.

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute.

Gruß
Dagmar

Verfasst am: 10.06.2015, 21:13
Barbabo
Barbabo
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2014
Rauchfrei seit: 3666 Tagen
Beiträge: 405 Beiträge

Hey Silvia,

da ich mich trotz aller Erfolge weder als Mehrzahl noch als Frau fühle, wäre mir "lieber" doch - nun ja, lieber

;-) :-)

Beim "stolz auf uns sein" - da stimme ich dir aber absolut zu

Verfasst am: 10.06.2015, 21:03
Barbabo
Barbabo
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2014
Rauchfrei seit: 3666 Tagen
Beiträge: 405 Beiträge

Happy 400 to me,
happy 400 to me,
happy 400, happy 400, happy 400 to me
:-) :-) :-) :-)

Ich finde, das ist ein guter Anlass, mir selber zu gratulieren. Und danke zu sagen.

Dafür, dass ich den Einstieg in den Ausstieg gefunden habe - eigentlich aus dem Nichts heraus, nach einer Shiatsu-Massage in der Firma habe ich mir gesagt, "Jetzt rauche ich schon eine halbe Stunde nicht, jetzt kann ich gleich ganz aufhören".

Völlig absurd, aus jetziger Sicht. Aber eine halbe Stunde, das war damals echt schon ein Zeiterl. Für einen, der zwei Packerl [Markenname vom rauchfrei-Team entfernt] XL pro Tag verputzt hat, also ca. 50 Stück - da muss man sich zeitmäßig durchaus anstrengen, dass man das schafft.

Und mit "Wow, so gut", "Was für ein Genuss", all den Quatsch, den man sich gerne so einredet, davon war ich soundso schon meilenweit entfernt.

Ist man aber eigentlich immer, glaube ich, wenn ich so mein Gefühlsarchiv durchforste. War nicht immer auch ein bisserl eine Enttäuschung dabei, dass es nie wirklich die endgültige Befriedigung war? Dass man dann immer noch was gebraucht hat, einen Kaffee, ein Bier, was auch immer, und natürlich noch einen Tschick?

Und jetzt. Ich kann auch zwei Stunden wo sitzen, und ich bekomme keine Panik. Ich kann einfach annehmen, was gerade passiert, oftmals sogar auch geniessen. Und das ist ziemlich gut, finde ich. Und wenn mir mal eine Frau recht gut gefällt, dann werde ich nicht so unruhig, dass ich erstmal aufhüpfen muss, um eine zu rauchen, um mich wieder so halbwegs zu beruhigen. Um dann, wenn ich gerade so richtig cool, John-Wayne-mäßig drauf bin, entdecken zu müssen, dass die Frau schon längst gegangen ist ;-)

Leute, bleibts dran. Es zahlt sich echt aus. Das Leben wird nicht einfacher, aber intensiver. Und besser. Und spannender.

Und: Sehr viel freier.

:-) :-) :-)

Verfasst am: 09.06.2015, 19:28
sporbiene
sporbiene
Dabei seit: 08. 06. 2015
Rauchfrei seit: 3268 Tagen
Beiträge: 2231 Beiträge

Hallo Barbado.

Ich ziehe den Hut vor all die jenigen die es schon so weit geschafft haben.

Bei mir ist es in diesem Jahr der dritte Anlauf, hoffe ich schaffe es diesesmal.
Die Schmacht ist groß die ersten Tage, nochdazu wenn man abends allein zu Hause sitzt.
Mein Mann ist auf Arbeit er ist seit sieben Jahren Nichtraucher. Nach einem Betriebsunfall hat er im Krankenwagen die letzte geraucht und seitdem nicht mehr.Kann ich auch so Stark sein, das Frag ich mich immer wieder.
Andere Gewohnheiten anzunehmen ist nicht so leicht es sitzt doch tief.

Es tut auch gut zu lesen das es anderen auch nicht besser geht.

Alles gute für Dich.

Lg. Sporbiene