Mein neues Wohnzimmer-3 Wochen geschafft

Verfasst am: 23.01.2023, 16:19
OmaKirsten
OmaKirsten
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 12. 2022
Rauchfrei seit: 66 Tagen
Beiträge: 135 Beiträge

Hallöchen jetzt bin ich im Krankenhaus und beginne meine Schmerztherapie.
Im KH darf man nicht rauchen und nun muss ich mich nicht mehr irgendwo draußen hinstellen nur weil ich rauchen möchte. Schönes Gefühl.

Ich gehe ja jetzt auf die 60 zu. Ganz schön schon.

Verfasst am: 23.01.2023, 11:38
XT600E
XT600E
Dabei seit: 28. 06. 2022
Rauchfrei seit: 70 Tagen
Beiträge: 93 Beiträge

Halle Emma, und alle Lesenden:

Einen Trick, damit der Schalter im Suchtgehirn auf „nicht süchtig“ umgestellt wird, den hätte ich gerne
Es gibt aber wirklich Menschen, die von 2 Schachteln auf 0 runterfahren und keinen Entzug haben. Oder stimmt es gar nicht? Ich kann mir das so schlecht vorstellen: 50 Jahre Rauchen und dann auf 0 ohne Entzug.
Also, ich habe immer noch zeitweise damit zu tun.
42 Jahre lassen sich nicht einfach auf 0 fahren.
Also weiter, auch wenn es nur aufgrund meiner Sturheit ist.
Einen weiteren rauchfreien Tag wünsche ich euch

Verfasst am: 22.01.2023, 13:02
Emma62
Emma62
Dabei seit: 13. 12. 2022
Rauchfrei seit: 48 Tagen
Beiträge: 115 Beiträge

Liebe Kirsten,

Wenn ich wüßte, an was es liegt, dass ich so leicht aufhören konnte, würde ich es dir und allen anderen verraten. Aber ich weiß es nicht. Ich habe, wie du dir denken kannst, auch schon viele Aufhörversuche hinter mir. Und das kuriose ist ja, dass ich oft drei Wochen in Urlaub gegangen bin, ohne auch nur eine Kippe zu rauchen und es aber trotzdem nicht bleiben lassen konnte, als ich wieder zu Hause war. Der erste Weg war dann immer, sofort auf den Balkon und dann aber gleich 3 Zigaretten nach einander geraucht.

Du machst deine Sache grandios Ich wünsche mir für Dich, dass Du stur diesen Weg weitergehst . Es gibt bessere und schlechtere Tage, aber die gibt es auch bei den Nichtrauchern

Emma

Verfasst am: 17.01.2023, 09:23
katjag
katjag
Dabei seit: 15. 12. 2022
Rauchfrei seit: 48 Tagen
Beiträge: 74 Beiträge

schön von dir zu lesen, liebe kirsten, ich werd mal sehen obziatebastelei im weiteren funktioniert

Zitiert von: OmaKirsten
Lachen musste ich ja über deinen Zigarettendealer an der Tanke. Dir war es peinlich KEINE ZIGARETTEN zu kaufen.


jajaja, manchmal muss ich selbst lachen, was ich schräg sein kann

Zitiert von: OmaKirsten
Und bei deinem Mann konntest du auch wieder schlafen? Wo schläfst du denn sonst?


vor mittlerweile mehr als einem jahrzehnt hatte mein mann plötzlich arge angst wg älterwerden, hat sich ziemlich heftig mit einer jungen frau verstrickt und mich endlos belogen. ich bin ausgezogen, die erste zeit war sehr doof. mittlerweile sind wir beide älter und klarer, und ich bin am wochenende meistens bei ihm, sonst in meiner wohnung. und er raucht (nicht gerne, schafft es aber bisher nicht, es sein zu lassen). mir war das viel zu heiss <-- ich habe mich schon in den fiesesten suchtmomenten erlebt, zb habe ich, als ich vor einiger zeit schon einmal nicht mehr rauchen wollte, vorsichtshalber alle kippen auf dem bakon in wasser ertränkt, damit ich nicht am nächsten morgen doch noch eine finde. wenn ich bei ihm war, habe ich alles abgesucht und zigaretten geklaut was ging.

das war diesmal nicht so, kippen habe ich erst einige tage später entsorgt, auch kein druck, zigaretten zu kaufen, aber ganz nah wollt ich mich dem nicht aussetzen. deshalb habe ich nach dem 14.12 (mein rauchendetag) bis zum letzten wochenende gewartet, und das was auch gut so, glaube ich

Zitiert von: OmaKirsten
Also machen wir mal weiter im Takt.


das tun wir, definitely

Verfasst am: 17.01.2023, 09:10
KlausRausB
KlausRausB
Dabei seit: 30. 11. 2019
Rauchfrei seit: 1213 Tagen
Beiträge: 1066 Beiträge

Zitiert von: OmaKirsten

Vielleicht liegt es daran dass es mir einfach nicht besser geht. Ich habe immer noch Atemnot bei den kleinsten Wegen die ich erledigen muss uns es funktioniert alles nicht so richtig.
Wie komme ich nur wieder zu einer positiveren Einstellung.


hallo Kirsten, als ich aufgehört habe, da hatte noch schlechter Luft bekommen als zu Rauchzeiten. Komisch? Nein, wenn man weiß warum und das hat mir damals eine Anästhesistin erzählt, Im Tabak ist ein Stoff von ca 4800 , der uns glauben lässt, das alles ok ist. Der Stoff weitet deine Lunge und man bekommt einigermaßen gut Luft. Wenn man jetzt aufhört zu rauchen, dann fehlt dieser Stoff(Ich habs leider vergessen wie der heisst) . Ich bin damals auch verrückt geworden und hätte ich nicht den Willen gehabt, ich glaube, ich hätte wieder angefangen zu quarzen. Ich will damit sagen, halte durch und du wirst besser Luft bekommen. Du hast schön über 50 Tage und das ist doch total gut und verdient großen Respekt. Lass deine Körper die Zeit und glaube mir, die Zeit vergeht schnell, sehr schnell.

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Tag

vlG Klaus

Verfasst am: 16.01.2023, 21:11
OmaKirsten
OmaKirsten
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 12. 2022
Rauchfrei seit: 66 Tagen
Beiträge: 135 Beiträge

Hallo liebe Katja, schön zu lesen dass es dir gut geht.
Lachen musste ich ja über deinen Zigarettendealer an der Tanke. Dir war es peinlich KEINE ZIGARETTEN zu kaufen.

Und bei deinem Mann konntest du auch wieder schlafen? Wo schläfst du denn sonst?
Zum Anfang lagen hier auch Zigaretten rum, zum Glück habe ich die verschenkt. Ob ich jetzt noch so stark wäre ????

Schön dass bei der Darmspiegelung alles ok ist. Freut mich.

Also machen wir mal weiter im Takt.

Verfasst am: 16.01.2023, 21:01
OmaKirsten
OmaKirsten
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 12. 2022
Rauchfrei seit: 66 Tagen
Beiträge: 135 Beiträge

Hallo Bluemoon, auch in deinem Wohnzimmer habe ich gestöbert. Ich konnte wirklich einige Ähnlichkeiten feststellen.

Du hast es geschafft....ich auch.

Verfasst am: 16.01.2023, 20:53
OmaKirsten
OmaKirsten
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 12. 2022
Rauchfrei seit: 66 Tagen
Beiträge: 135 Beiträge

Ja nur mit Rauchern zusammen ist etwas geprahlt....meine Freunde rauchen alle. Die sind aber nicht immer da. Mein Mann hat noch nie geraucht. Deshalb sind ihm meine komischen Anwandlungen auch völlig fremd. Diese Depressionen und das Geheule völlig unverständlich.

Aber so langsam könnte das auch mal aufhören. Ich kann noch keinen richtigen Stolz empfinden. Früher hätte ich nicht einen Tag ohne Zigarette ausgehalten, jetzt 51.
Vielleicht liegt es daran dass es mir einfach nicht besser geht. Ich habe immernoch Atemnot bei den kleinsten Wegen die ich erledigen muss uns es funktioniert alles nicht so richtig. Dann denke ich COPD kann nicht am Anfang sein....und dann heule ich und das ist seit Tagen ein Selbstläufer. Beim Arzt war der Sauerstoffgehalt 97 % und der Lungenfunktionstest "recht gut" ???
Wie komme ich nur wieder zu einer positiveren Einstellung.

Verfasst am: 16.01.2023, 18:54
XT600E
XT600E
Dabei seit: 28. 06. 2022
Rauchfrei seit: 70 Tagen
Beiträge: 93 Beiträge

Hallo Kirsten,
ich ziehe den Hut vor dir, das du weiterhin ohne zu rauchen bist.
Wie ich das bei dir gelesen hast, bist du ja ständig mit Rauchern zusammen, (ich gender bewusst nicht:wink
und das ist ja noch mal eine doppelte Belastung. Das habe ich z. B. nicht: Bei der Arbeit kann ich nicht rauchen, mein Partner raucht, aber das stört mich nicht mehr.
Tatsächlich bin ich mal von einer Fete eher gegangen, weil ich starken Lungenschmacht hatte. Die Option halte ich mir offen.
Also, an alle die auch noch schmachten: Es geht vorbei, wirklich

Verfasst am: 15.01.2023, 17:54
katjag
katjag
Dabei seit: 15. 12. 2022
Rauchfrei seit: 48 Tagen
Beiträge: 74 Beiträge

Zitiert von: katjag
darmspiegelung (ok ????)


wenn das nicht mal missverständlich ist: die ???? waren eigentlich als gedacht