März-Zug 2021 Rauchfrei in den Frühling starten

Verfasst am: 14.06.2021, 22:53
Atomics
Atomics
Dabei seit: 27. 01. 2021
Rauchfrei seit: 1231 Tagen
Beiträge: 14 Beiträge

Das mit dem Gelegenheitsraucher.... das wird nix .... hab ich auch hinter mir ...
Diesmal werd ich mir den Gedanken echt klemmen

Verfasst am: 14.06.2021, 20:21
janipiep
janipiep
Dabei seit: 02. 03. 2021
Rauchfrei seit: 1237 Tagen
Beiträge: 501 Beiträge

Hallo ihr tollen Mitstreiter,

ja, ich bin auch noch da, und immernoch rauchfrei.

Und nein, Okta, du spinnst nicht, ich hab neulich abends was geschrieben, was aber nur für diesen Abend relevant war, das hab ich dann wieder gelöscht. Und wenn der letzte geschriebene Beitrag gelöscht wird, steht bei den Beiträgen so lange eine 0, bis der nächste Beitrag geschrieben wird.

Ich hatte ein bisschen Bammel vor meinen 100 Tagen. Davor, dass es mir zu viel wird, deshalb hab ich mich hier zurückgezogen. Ich wollte keine große Sache draus machen, gleichzeitig setzt mich das Forum z.T. unter Druck, netten Mitforianern antworten zu müssen, oder generell irgendwelche tollen Dinge schreiben zu müssen. Und wenn das Müssen einmal im Vordergrund steht, brauch ich eine Pause, die hab ich mir jetzt verordnet und durchgezogen. Wäre euch gegenüber netter gewesen, wenn ich das angekündigt hätte - sorry dafür.

Die letzten Tage war ich im Urlaub und hab meine 100 Tage eigentlich gar nicht weiter thematisiert. Im Gegenteil, der Urlaub war unglaublich hart, was die Rauchfreiheit angeht. Es gab sehr viele Situationen, in denen ich gerne geraucht hätte. Das an sich ist ok - mit dem Gefühl kann ich inzwischen halbwegs umgehen. Aber dann gab es so 3, 4 Situationen, wo ich dachte aaach komm, scheiß drauf, jetzt roochste einfach. Is doch scheiße, immer ohne roochen, ich will auch mal wieder. Ich habs dann nicht gemacht, aber ich werte das für mich trotzdem als irgendwie mental umgekippt. Irgendjemand hier im Forum hat mal geschrieben, dass man eigentlich schon verloren hat, wenn man der Zigarette nachtrauert. Ich habe in den letzten Tagen sehr vielen Zigaretten sehr doll nachgetrauert, und ich hadere mit der Tatsache, dass ich nicht einfach ein Gelegenheitsraucher sein kann.

Jetzt bin ich wieder zuhause und find alles blöd. Aber das ist nach dem Urlaub normal und wird wieder.

Vielleicht musste der erste Urlaub ohne Zigarette so schwer werden?

Schön, dass ich nicht alleine im März-Zug sitze. Auch wenn ihr mal eine Weile nix von mir hört, ich werde noch sehr lange mitfahren. Ich bin noch sehr weit davon entfernt, über den Berg zu sein.

...und lasst euch von mir Miesepeter bitte nicht eure Feierei zum 100. vermiesen!

Liebe Grüße
Jani

Verfasst am: 11.06.2021, 22:05
Atomics
Atomics
Dabei seit: 27. 01. 2021
Rauchfrei seit: 1231 Tagen
Beiträge: 14 Beiträge

Heyho ... also ich bin noch rauchfrei unterwegs ...
Mittlerweile lassen sich die Attacken auch nur noch selten sehen

Alle die noch dabei sind ... weitermachen;)

Mfg

Verfasst am: 11.06.2021, 21:57
Chris-si
Chris-si
Dabei seit: 31. 12. 2019
Rauchfrei seit: 1233 Tagen
Beiträge: 309 Beiträge

Ich bin noch da, ja es ist sehr ruhig geworden. Aber heute ist sicherlichtime. Habe auch keinen Überblick mehr. Mal sehen wer sich alles noch meldet.
LG chrissi

Verfasst am: 11.06.2021, 20:48
docrox
docrox
Dabei seit: 16. 03. 2021
Rauchfrei seit: 1218 Tagen
Beiträge: 80 Beiträge

Irgendwie ist es zu ruhig in unserem Zug…
AUFWACHEN!!!! Es stehen bald große Feste an!!
Wer ist denn überhaupt noch mit an Bord? Hat jemand einen Überblick?

Verfasst am: 06.06.2021, 21:37
Chris-si
Chris-si
Dabei seit: 31. 12. 2019
Rauchfrei seit: 1233 Tagen
Beiträge: 309 Beiträge

Lieben Dank Okta, manchmal tut es einfach gut etwas zu hören bzw. lesen wo man so noch nie drüber nachgedacht hat. Vielen Dank dafür und wir wollen garnicht mehr rauchen
Gute Nacht Chrissi

Verfasst am: 06.06.2021, 21:16
Okta
Okta
Dabei seit: 26. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1227 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

He Chrissi,

du weißt bestimmt, dass die Atmung u.a. ans vegetative (nicht willkürliche) Nervensystem angeschlossen ist und manchmal psychisch etwas "überlagert" sein kann.
Ich reagiere da ebenfalls ziemlich sensibel drauf
Wahrscheinlich hast du das schon getan und warst beim Pulmologen, aber falls nicht, mich hat das beruhigt und als der Befund in Ordnung war, hat sich auch mein subjektives Empfinden über die Atmung verbessert

Und faktisch kann es nicht sein, dass sich dein Atemvolumen seit dem Rauchstopp verschlechtert hat, oder?!
Wer weiß, was wir vorher beim Rauchen an psychischem Druck weggedampft haben-Druck, der uns jetzt vielleicht manchmal auf der Brust sitzt und nach einem Ventil sucht...halte ich durchaus für möglich und plausibel.

Schönen Abend dir und ein verbessertes Empfinden; Glauben wir einfach ganz feste dran

Verfasst am: 06.06.2021, 20:31
Chris-si
Chris-si
Dabei seit: 31. 12. 2019
Rauchfrei seit: 1233 Tagen
Beiträge: 309 Beiträge

Hallo Okta, danke das du uns allen Mut machst. Ja ich finde es auch immer noch in Abständen schwer aber halte durch. Vielleicht liegt es auch daran, daß ich das Gefühl habe, meine Luft wird nicht besser, denke manchmal war vorher besser, Blödsinn ich weiß. Naja vielleicht wird es noch oder es war schon zu spät aufzuhören. Vielleicht bilde ich es mir auch ein. Sorry das Gejammer.
Wünsche allen weiterhin viel Erfolg und natürlich rauchen wir nicht.
Liebe Grüße und schönen Abend und dicke Chrissi

Verfasst am: 06.06.2021, 17:54
Okta
Okta
Dabei seit: 26. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1227 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Einen schönen Tag wünsch ich Allen hier!!

Mag sein, dass unser Zug etwas verschlafen scheint, aber ich bin überzeugt, dass Alle Mitfahrer hier, sehr konzentriert und achtsam für sich sein müssen.
Meine letzten 2 Wochen hatten es ebenfalls ziemlich in sich und ich hatte Einige von Euch auch so verstanden, dass es momentan etwas holprig und beschwerlich sei.
Ich möchte mir selbst und euch Allen Mut machen, um weiter dran zu bleiben-wir haben schon so viel erreicht: bei mir sind es nicht nur ca.1300 Raucheinheiten, die ich vermieden hab, sondern zusätzlich ganz viel Freiheit und ganz viel weniger Zwang.
Die Zahl lässt mich schaudern und bis heute habe ich mir nicht getraut,meinen Gesamtkonsum mal auszurechnen, weil das der nächste Wahnsinn wäre, mit dem ich leben muss
Die Freiheit vom Zwang genieße ich, sobald es mir bewusst wird und die verbesserte Atmung ist ein großes Plus für mich und dies möchte ich nicht mehr hergeben.

Übrigens gestern der Ausflug nach Kyritz an der Knatter, mit vorzüglichem Essen auf "Der Insel" +anschließendem Badeaufenthalt, war so schön, dass dieser Tag sich in meine Top 10, der schönsten Tage in meinem Leben katapultiert hat, absoluter Geheimtipp!!
Unbedingt auf der Insel vorher reservieren bei Interesse-Erholung und Romantik Pur!!!
Aussicht Top, Bierchen lecker, Rauchen absolut unnötig!!

@Pam, danke für deinen Besuch und die Motivation, is ja wirklich lieb von dir, dass du an uns denkst!!
@Witalinsky,cool, dass du so durchhälst, ich weiß aus eigner Erfahrung, dass fast Alles mit der Stimmung steht oder fällt, aber da du schon COPD hast, darfst du eh nicht rauchen, egal, wie der Termin in 3 Wochen beim Arzt ausgeht.
@Docrox,Chrissi,Jani und Cileha viele Grüße!!
An alle Anderen natürlich auch, aber ich hab hier nicht Jeden namentlich aufm Schirm, sry
@jani, lass dich bitte nicht demotivieren, um dich hier zu äußern!! ich bin mir nicht sicher, ob es Traum oder Realität war, aber ich bilde mir ein heute Nacht einen neuen Post von dir registriert zu haben, aber ich war zu müde zum Lesen und heute finde ich ihn nicht mehr und bei dir steht Beiträge 0 !?

Naja, vielleicht fange ich an zu spinnen, egal, Hauptsache nicht Rauchen!!

Herzlichen Gruß an Alle-Gruß Okta ausm Bordrestaurant

Verfasst am: 03.06.2021, 14:43
Witalinsky
Witalinsky
Dabei seit: 07. 02. 2021
Rauchfrei seit: 976 Tagen
Beiträge: 125 Beiträge

Hallo zusammen,

Na, so hin und wieder regt sich ja der ein oder andere doch noch hier im Schlafwagenabteil des März-Zuges.
Vielleicht werden ja anlässlich des 3-monatigen ein paar von euch noch wach. Würde mich schon interessieren, wer so alles noch dabei ist, und hoffe, dass nur wenige inzwischen wieder aufgegeben haben.

Ich hatte jetzt auch in letzter Zeit so meine Kämpfe, irgendwie wurde auch eine Stimme in mir lauter, die gesagt hat: Halte erstmal durch bis zum Termin beim Lungenarzt (das wäre heute in 3 Wochen), dann schauen wir weiter. In den letzten Tagen wurde die Stimme aber wieder leiser. Ich weiß nicht, ob ich, wenn es soweit ist, wirklich die ganzen Monate, die ich geschafft habe, aufgeben würde ... Immerhin hat man sich inzwischen ganz gut an's Nichtrauchen gewöhnt. Trotz der berühmt-beruechtigten 3.Monats-Depression, in der ich wohl gerade stecke. (Ich weiß, ich müsste mir Mal öfters was Gutes tun, aber ich krieg, den Hintern einfach nicht hoch. Ich sitze einfach nur meine Zeit ab, das kann es doch auch nicht sein.) Da stecken aber auch noch andere Dinge dahinter, und ich hoffe, dass ich's bald schaffe, aus dieser Depression wieder rauszukommen.

Wünsche in diesem Sinne alle die es betrifft alles Gute zu 3 Monaten Rauchfreiheit und viel Erfolg beim Weitermachen.

Hoffe, mal wieder öfter von euch zu hören.