♥Julizug 2024 - Wir starten Rauchfrei in den Sommer♥

Verfasst am: 06.07.2024, 17:55
Marie12
Marie12
Dabei seit: 27. 06. 2024
Rauchfrei seit: 18 Tagen
Beiträge: 4 Beiträge

Hallo zusammen,
Ja, ich sitze auch noch im Zug.
Täglich zwei Lutschtabletten mit Nikotin 2mg.

Es sind schon ohne rauchstopp heftige Zeiten
Um ehrlich zu sein, hätte ich Kippen im Haus würde ich rauchen.

Bin zu träge/depri um in die City zu fahren zum Zigaretten kaufen. Vielleicht auch eine Folge von?!

Beim Einkaufen gibt's nur diese eine Minute an der Kasse die schwierig ist.

Ich fühle mich nicht als Heldin...

Verfasst am: 06.07.2024, 17:29
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 335 Tagen
Beiträge: 3854 Beiträge

Hallo Toffie
Aller Anfang ist schwer und der Weg ist rutschig. Ja, von x auf drei ist ein erster Erfolg. Und ja vielleicht war es der falsche Starttermin. Nur wann ist der richtige? Bei mir war es eine Krankheit, die mich einen ganzen Tag schlafen ließ. Das war für mich der Startschuss. Ein Tag nicht geraucht WoW...dachte ich. Dann gab es jeden Tag einen Tag mehr. Ich habe auch keine Substitute genommen. Manchmal gab es einen richtig miesen Tag. Dann aber auch viele Gute Tage. Atemübungen haben mich gerettet. Immer wenn eine Suchtattacke vorbei kam habe ich geatmet. Das hat mir geholfen. Die Attacken verschwanden und ich konnte mein Leben fortsetzen. Ich mache das heute noch so.
Ich wünsche dir Mut und Kraft
Klaus

Verfasst am: 06.07.2024, 16:28
Toffie1982
Toffie1982
Dabei seit: 20. 06. 2024
Rauchfrei seit:
Beiträge: 14 Beiträge

Hallo ihr Lieben =)

Leider auch von mir Ausrutschernachrichten... Es ist doch sehr schwierig. Ich war sehr motiviert und voller Vorfreude. Aber wenn man dann so richtig anfängt, merkt man die Hürden, die zu überwinden sind. Ich muss dazu sagen, dass der Abhängigkeitstest bei mir auch eine sehr schwere Abhängigkeit als Ergebnis hatte. Ich habe schätzungsweise 35 Zigaretten an ungehemmten Tagen geraucht. Ich möchte aber keine Hilfsmittel nutzen.

Es gab Ausrutscher: Gestern habe ich drei Zigaretten geraucht und heute auch schon 3. Heute Abend bin ich zu einem geselligen Abend eingeladen, um nicht evtl. den ganzen Abend nach Zigaretten zu fragen, habe ich mir jetzt Tabak geholt. Diese Sucht ist einfach absurd.

Ich versuche es allerdings auch positiv zu sehen: Ich habe wieder dazugelernt und möchte dran bleiben. Ich werde zu gegebener Zeit wieder einen kompletten Rauchstop wagen und ich werde mich weiterhin vorbereiten. Ausrutscher gehören zum Prozess und von 35 Zigaretten auf nur 3 Zigaretten täglich ist schon mal ein Teilerfolg.

Mein Hauptproblem ist, dass ich während des Entzuges so träge werde und meine Gedanken eigentlich nur beim Rauchen bzw. Nichtrauchen sind. Das möchte ich überwinden und aktiv bleiben. Es ist auch okay, wenn ich mir etwas mehr Ruhe gönnen muss während des Entzuges, aber die täglichen Aufgaben sind halt trotzdem zu erledigen.

Verfasst am: 06.07.2024, 08:46
Gartenliebhaberin
Gartenliebhaberin
Dabei seit: 12. 05. 2024
Rauchfrei seit:
Beiträge: 34 Beiträge

Guten Morgen.
Erstmal Danke liebe Lotsen für die aufmunternden Worte.
Ich werde mein Ziel nicht aus den Augen verlieren. Allerdings weiss ich grade nicht, wie ich den nächsten Rauchstop angehen soll.
Ich möchte auf gar keinen Fall in diese Spirale Aufhören und wieder Anfangen geraten. Das würde mich sehr demotivieren.

Erstmal wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende.

Verfasst am: 05.07.2024, 22:33
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 335 Tagen
Beiträge: 3854 Beiträge

Hey ihr lieben Juli Zügler!

Hallo Anna
Willkommen im Julizug
Toll das du hier mitmachst.
Das Portal hier ist zu Beginn etwas herausfordernd weil es sehr umfangreich ist. Hier findest du extrem viele Informationen und natürlich 1000ende Berichte im Forum. Bald auch deine! ‘Hier zu lesen ist für viele eine große Hilfe. Es ist einfach gut nicht alleine da zu stehen. Außerdem findest du sehr schnell Kommunikation.
Schau dich gut um.
Über jedem Thread findest du den Button ....Älteste Nachricht zuerst. Das ist mein Lieblings Button. Probiere ihn einfach mal aus.

@Gartenliebhaberin

Sowas passiert und ist kein Beinbruch. Du bist fest entschlossen und das zählt. Aus diesen Ausrutschern kannst du lernen. Warum ist das passiert? Was war da los? Wie kannst du diese Situation in Zukunft bewältigen? Das Suchtgedächtnis will Nikotin. Gerade in den ersten Wochen gebärdet es sich sehr laut und geht uns auf die Nerven. Ein Rauchstopp braucht unsere aufmerksame Fürsorge.

@Fortuna Ole
Ja, es ist zu Beginn etwas Arbeit. Die Sucht Attacken kommen und wir versuchen alles um uns abzulenken. Ich vergleiche es gerne mit der Begegnung von Odysseus mit den Sirenen. Seine Freunde verstopften sich die Ohren und er ließ sich an den Mast des Schiffes binden um nicht betört zu werden. Und ja du hast völlig Recht. Es geht um die nächste rauchfreie Stunde, und dann um diesen Tag. Morgen geht es von Neuem los.

Euch allen noch einen schönen Abend
Liebe Grüße Klaus

Verfasst am: 05.07.2024, 22:31
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 3048 Tagen
Beiträge: 1427 Beiträge

Hey wie schade, fünf Tage waren schon geschafft und dann hat es doch nicht geklappt. Bitte sei nicht enttäuscht von dir, ich bin sicher, du hast dein Bestes gegeben und wir alle wissen, dass es nicht einfach ist.

Jetzt hast du eine tolle Chance - dir zu überlegen, woran es gelegen hat und wie du da nächstes Mal aktiv dagegen vorgehen kannst.

Guck mal, hier gibt es viel zu lesen über diesen Schritt nach vorne, auch wenn es zunächst einen Schritt rückwärts zu gehen scheint:

http://rauchfrei-info.de/aufhoeren/nicht-ganz-geschafft/

Klick dich hier, wenn du magst, einfach mal durch und lies, was dir gut tut. Ja, es ist richtig, Ausrutscher zu verharmlosen ist nicht sehr produktiv. Auch wenn der durchschnittliche Rauchstopp ca. 7 Anläufe in Anspruch nimmt, machen wir es dadurch nicht einfacher, eher im Gegenteil.

Besser ist, sich den Ausrutscher am Schlawittchen zu packen, herauszufinden, woran es gelegen hat und dem Suchtteufel bei seinem nächsten Versuch ins Gesicht zu lachen.

Dadurch drehst du das Ganze um und bist gewappnet und noch viel stärker bei deinem nächsten Anlauf. Dreh die Uhr zurück, such dir ein neues Startdatum, falls nicht schon geschehen, und ab auf die Laufbahn in ein rauchfreies Leben.

Wenn du aus dem "nicht ganz geschafften" Moment die so wertvollen Informationen herausholen kannst, die dich auf deinem weiteren Weg unterstützen, hast du nichts verloren, sondern nur gewonnen.

Du machst dir selber das wertvollste Geschenk.

Ich wünsche dir einen schönen, entspannten Abend und freue mich schon, wieder von dir zu lesen.

Ganz lieben Gruß

xxx
Lix

Zitiert von: Gartenliebhaberin
Hallo

Ich habe mein Ausstiegsdatum gelöscht, denn ich habe heute geraucht.
Wie blöd kann man sein, 5 rauchfreie Tage einfach wegzuwerfen.
Ich bin total enttäuscht von mir.
Trotzdem bleibe ich im Zug, denn mein Ziel bleibt bestehen.
ICH WILL RAUCHFREI WERDEN!!!!

Verfasst am: 05.07.2024, 22:22
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 3048 Tagen
Beiträge: 1427 Beiträge

Lieber Ole,

ganz herzlichen Glückwunsch zu einer ganzen rauchfreien Woche. Du hast das super gemacht und wir wissen alle, es war nicht einfach für dich.

Schön, dass du auch wieder zuhause bist und von da aus weiterkämpfen kannst.

Du machst das ganz super. Bleib weiter stur. Die nächste Stunde, der nächste Tag, ganz egal. Die Suchtmomente gehen vorbei und du wirst dir selber sehr dankbar sein.

Einen großen Schritt hast du schon geschafft. Auch wenn die Sucht nun versucht, dich mit alten, "liebgewonnenen" Gewohnheiten zu "becircen" (und ja, ich habe die Schreibeweise gegoogelt :oops, mach trotzdem immer weiter. Du gewinnst das Ding. Keine Diskussion mit dem Suchtteufel und weiter so.

Schreib hier gerne was das Zeug hält, lies noch einmal alle Tipps durch zur Ablenkung von Suchtmomenten und finde vielleicht etwas, was dir richtig viel Spaß macht und überhaupt nichts mit dem Rauchen zu tun hat. Das ist dann der Jackpot

Der Entzug verläuft wellenförmig und der Nikotinteufel versucht dir ins Ohr zu flüstern, dass es ja sowieso egal ist und nie besser werden wird. DAS ist deine der Lügen, mit der er uns versucht, bei der Stange (sprichwörtlich) zu halten.

Gemeinsam sind wir stark und fallen da nicht drauf rein.

Vielleicht fällt dir etwas ein, wie du dich aktiv ablenken und anderweitig beschäftigen kannst? Laufen, Gehen, Schreiben, Lesen, es gibt da so viel und du bist viel stärker als du denkst.

Ich wünsche dir einen hoffentlich entspannten, rauchfreien Abend und hoffe, du kannst dich irgendwie so richtig über deine erste rauchfreie Woche freuen und stolz auf dich sein!!

Ganz lieben Gruß

xxx
Lix

Zitiert von: Fortuna Ole
Hallo zusammen. Ich bin zu Hause. Jetzt beginnt die Arbeit nicht zu rauchen. Diesmal bin ich vorbereitet. Ich mache Atemübungen und lenke mich ab. Trotz einiger Tage ohne Zigarette ist es jetzt besonders schwer. Alte Gewohnheiten reden mir ins Gewissen. Nur diesmal bleib ich sturr. Heute nicht rauchen. Eigentlich hab ich auf Stunden reduziert. Was morgen kommt weiß ich nicht. Aber mein Ziel nicht zu rauchen will ich nicht aufgeben. Gruß Fortuna Ole

Verfasst am: 05.07.2024, 22:14
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 3048 Tagen
Beiträge: 1427 Beiträge

Hallo liebe Anna,

schön, dass du mit dabei bist. Wie können wir dich bezüglich der Funktionen hier im Forum noch besser unterstützen? Falsch machst du bestimmt nichts, du bist ja dabei und das ist ein toller Anfang

Wie lange hast du bisher denn schon geraucht und hast du schon einmal einen Versuch unternommen, aufzuhören? Was sind so deine Rauchrituale (gewesen) und was triggert dich, mit was könntest du dich ablenken? Hast du ein festes Datum zum Aufhören ins Auge gefasst?

Hier gibt es ganz, ganz viele Tipps und Tricks, Unterstützer und Mitleidende, auch ich habe es damals über dieses Forum geschafft und das ist jetzt über acht Jahre her

Inwieweit hat dich die Tabaklobby am Schlawittchen erwischt oder ist ggf nicht unschuldig an dieser schlechten Angewohnheit (lass es mich mal so ausdrücken ;).

Wir sind schon gespannt, von dir zu hören, liebe Anna, und freuen uns sehr, dass du mit an Bord bist.

Ganz lieben Gruß

xxx
Lix

Zitiert von: a12***
Ich will auch mitmachen! Ich verstehe die Funktionen im Foum noch nicht abschließend, da es mir eine ältere Programmierungsart / UI/UX zu sein scheint, ich hoffe ich mache nichts falsch
Jedenfalls bin ich motiviert und habe schlichtweg keine Lust mehr auf den Mist und die selbstauferlegte Unfreiheit. Wenngleich auch die Tabaklobby und ihre Reichweite nicht unschuldig ist. Gut, dass sich das Bild des Rauchens in den letzten Jahren sukzessive der Realität angepasst hat und zumindest bei vielen (jüngeren) auf immer weniger Akzeptanz stößt.

Hallo also an alle hier
Anna

Verfasst am: 05.07.2024, 21:56
Gartenliebhaberin
Gartenliebhaberin
Dabei seit: 12. 05. 2024
Rauchfrei seit:
Beiträge: 34 Beiträge

Hallo

Ich habe mein Ausstiegsdatum gelöscht, denn ich habe heute geraucht.
Wie blöd kann man sein, 5 rauchfreie Tage einfach wegzuwerfen.
Ich bin total enttäuscht von mir.
Trotzdem bleibe ich im Zug, denn mein Ziel bleibt bestehen.
ICH WILL RAUCHFREI WERDEN!!!!

Verfasst am: 05.07.2024, 16:45
Fortuna Ole
Fortuna Ole
Dabei seit: 30. 10. 2023
Rauchfrei seit: 17 Tagen
Beiträge: 35 Beiträge

Hallo zusammen. Ich bin zu Hause. Jetzt beginnt die Arbeit nicht zu rauchen. Diesmal bin ich vorbereitet. Ich mache Atemübungen und lenke mich ab. Trotz einiger Tage ohne Zigarette ist es jetzt besonders schwer. Alte Gewohnheiten reden mir ins Gewissen. Nur diesmal bleib ich sturr. Heute nicht rauchen. Eigentlich hab ich auf Stunden reduziert. Was morgen kommt weiß ich nicht. Aber mein Ziel nicht zu rauchen will ich nicht aufgeben. Gruß Fortuna Ole