Juli 2022- Rauchfrei den Sommer genießen.

Verfasst am: 24.07.2022, 06:53
XT600E
XT600E
Dabei seit: 28. 06. 2022
Rauchfrei seit: 70 Tagen
Beiträge: 94 Beiträge

Guten Morgen allerseits,
es geht mir soweit gut????
22 Tage ohne zu rauchen…
Na immerhin etwas.
Leider ist der Schmacht immer noch da, aber es wird ganz leicht weniger. Tatsächlich beneide ich die Menschen, die sagen, dass sie nach dem Aufhören keinen Schmacht haben. Wie geht das? Egal, ich gönne es ihnen auf jeden Fall.
Derzeit kaue ich im schlimmsten Fall Nikotinkaugummi. Und das ist 1-2. Ich lese das gerade noch mal durch, was ich geschrieben habe: Alles im grünen Bereich, ich kann doch mal zufrieden sein.
Auf einen weiteren nikotinfreien Tag

Verfasst am: 23.07.2022, 20:59
Gaby Fifka
Gaby Fifka
Dabei seit: 17. 07. 2022
Rauchfrei seit: 198 Tagen
Beiträge: 9 Beiträge

Moin liebe Mitfahrer
Heute ist mein 7 Tag ohne Zigarette und es fällt mir wirklich schwer.
Zuhause ist es kein Problem . Aber auf der Arbeit bin ich jetzt die einzige die nicht Raucht ,wenn meine Kollegen eine Raucher Pause machen und ich mit raus gehen würde könnte ich nicht Garantieren nicht rückfällig zu werden . Deshalb Arbeit ich weiter, meine Kollegen finden das natürlich doof ,und verstehen es nicht .
Aber jeden weiteren Tag fällt das nein sagen leichter.
L.G Gaby

Verfasst am: 23.07.2022, 11:01
Susee
Susee
Dabei seit: 13. 06. 2022
Rauchfrei seit: 234 Tagen
Beiträge: 156 Beiträge

Zitiert von: sabse65
Hallo melde mich aus dem Urlaub zurück. Er war sehr erholsam.
Leider bin ich kurz vor dem abflug wieder schwach geworden.
Nun habe ich mir vorgenommen ab Sonntag neu zu starten. Es ist echt eine Qual mit dieser Sucht. Es ist so wichtig für meine Gesundheit das ich echt die Finger davon lasse. Hoffentlich schaffe ich es jetzt endlich im 3. Anlauf.
Liebe Grüße Sabse


Hallo Sabse,
schön, dass du einen tollen Urlaub hattest. Und zwischendurch schwach werden, ist wahrscheinlich normal. Ich weiß nicht, mein wievielte Versuch es jetzt ist, aber diesmal hab ich das Gefühl, es zu schaffen. Merkst du bei deiner Gesundheit schon etwas? Leider habe ich gewartet, bis es zu Schäden kam. Bitte warte nicht so lange, du ärgerst dich dann umso mehr. Nimm es dir ganz fest vor. Schreibe deine Gründe auf, warum du nicht mehr Rauchen willst und nehm den Zettel am besten mit. Den Tipp hab ich mal bekommen, vielleicht hilft er dir ja weiter oder auch einen der vielen anderen Tipps hier auf den Seiten. Gib nicht auf. Du schaffst das! d
LG Susee

Verfasst am: 22.07.2022, 22:25
sabse65
sabse65
Dabei seit: 16. 05. 2022
Rauchfrei seit: 154 Tagen
Beiträge: 115 Beiträge

Hallo melde mich aus dem Urlaub zurück. Er war sehr erholsam.
Leider bin ich kurz vor dem abflug wieder schwach geworden.
Nun habe ich mir vorgenommen ab Sonntag neu zu starten. Es ist echt eine Qual mit dieser Sucht. Es ist so wichtig für meine Gesundheit das ich echt die Finger davon lasse. Hoffentlich schaffe ich es jetzt endlich im 3. Anlauf.
Liebe Grüße Sabse

Verfasst am: 22.07.2022, 06:10
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1125 Tagen
Beiträge: 2518 Beiträge

Zitiert von: Petra_NMS
Hallo Micha,

Wow schon 4 Tage ohne dieses Teufelszeug Die ersten Tage sind die schwierigsten, das hast Du ja schon mal super geschafft!

Weiter so!

Wir packen das hier alle mit viel Gemeinschaftssinn - willkommen also im Nichtmehrraucher-Leben

Immer schön stur bleiben, wenn Dir die Sucht etwas anderes einreden will.

Am besten begibst Du Dich in den Juli-Zug, dort findest Du Gleichgesinnte, die auch vor kurzem aufgehört haben zu rauchen.

Viel Erfolg! LG Petra



Moin Micha,
Ich hatte Dir in meinem WZ geantwortet, sehe aber, dass Du bereits im Juli-Zug Platz genommen hast. Heute ist dann ja bereits Tag 6, den Du in Angriff nimmst Gute Fahrt! Viel Erfolg!
LG Petra

Verfasst am: 21.07.2022, 12:46
Susee
Susee
Dabei seit: 13. 06. 2022
Rauchfrei seit: 234 Tagen
Beiträge: 156 Beiträge

Wie wäre es, wenn wir heute eine Party steigen lassen? Wir haben heute eicht Grund zum Feiern, anstoßen und gratulieren.
Ella und Eva zu fantastischen 40 Tagen.
Ingo hat heute seine 3 Wochen hinter sich gebracht.
Fantast und Maren sind auch schon bei 20 Tagen.
Und Ara hat erfolgreich die ersten 30 Tage hinter sich gebracht.
-lichen Glückwunsch euch allen. Das wird mit Feuerwerk gefeiert
Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen.
Glückwünsche natürlich auch allen, die ich in den forumsfreien Tagen verpasst. Jeder Tag ohne Zigaretten ist ein Grund zum Feiern.
Lasst uns anstoßen:
Unsere Livemusik ist auch schon da und spielt für jeden unsere Lieblingsmusik. Also aufstehen und
Vielleicht will ja jemand ein paar Snacks beisteuern? Backen und Kochen ist nicht meins.

Verfasst am: 21.07.2022, 12:36
Susee
Susee
Dabei seit: 13. 06. 2022
Rauchfrei seit: 234 Tagen
Beiträge: 156 Beiträge

Hallo allerseits,
heute ist Donnerstag und ich tauche mal wieder auf dem Arbeitsabteil auf, um andere Menschen zu sehen.

Zitiert von: Unusual
Hallo zusammen,

ich habe mich heute hier angemeldet da ich endlich rauchfrei werden möchte.

Anfangen möchte ich morgen und habe jetzt schon ein flaues Gefühl

Habt ihr noch Platz in eurem Juli-Zug?

Freu mich drauf mitzufahren

Sonnige Grüsse
Heike


Hallo Heike,
herzlich willkommen im Zug. Such dir einen Fensterplatz und Reise mit uns mit.
Wie waren die ersten Tage für dich? Die schlimmsten körperlichen Entzugserscheinungen dürftest du ja nun schon hinter dir haben und es kann nur noch besser werden.

Zitiert von: XT600E
Wie gut, das ich hier nachlesen kann, das der Schmacht nach Monaten und Jahren immer noch da sein kann.
Ich meine, das ist ja normal
Die Erwartungen sind ja sehr groß an mich selber…
Ich arbeite weiter daran, 42 Rauchjahre wegzubekommen.
Viel geraucht habe ich nicht, so zwischen 5-10 Zigaretten.
Das kann ich aber auch nicht schönreden, süchtig bin ich trotzdem.????
Schön, dass es das Forum gibt.
Grüße an alle, die weiter an der Unabhängigkeit arbeiten.


Hallo XT,
ja, der Schmacht kann nach vielen Jahren noch da sein. Aber es wird besser, auch wenn man es nicht glauben mag. Ich bin dir nur wenig voraus und ich merke es tatsächlich schon. Also Kopf hoch und durch. Ich denke nach 42 Jahren und 5 – 10 Jahren muss man leider auch von Sucht sprechen, aber vielleicht hast du dadurch nicht so viele Situationen, die du entkoppeln musst. Es wird, ganz bestimmt.

Zitiert von: Ellaz
Hallo Susee

Du fragst, wie wir uns gegen diese Gedanken wappnen können. Ich glaube, wir können diese Gedanken nicht einfach nicht denken oder wegdrücken, selbst wenn es ungeliebte Gedanken sind. Ich versuche anzuerkennen, dass es einfach ein Gedanke ist, ein Sucht-Gedanke, dem ich nicht Folge leisten muss. Und ein Gedanke, mit dem ich schon gar nicht debattieren muss.

"Konsequenz bringt Ruhe" – dieser Satz hat mir sehr geholfen. Konsequentes Nichtmehrrauchen ist der einzige Weg, für immer rauchfrei zu bleiben.

Lass zwischendurch gerne von dir hören, wie es dir geht. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute auf deinem rauchfreien Weg. Alles Liebe, Ella


Hallo Ella,
deine Gedanken muss ich unbedingt übernehmen. Danke dafür.

Zitiert von: Ray55
ich finde es Super hier viele Leute zu sehen die wie ich einfach mit dem rauchen aufgehört haben. Einfach? Mag sein das es für einige einfach war oder ist. Für andere ist es schwer. Beides ist ok. So tickt man halt. Wichtig und gut finde ich die Unterstützung hier im Forum die schlicht offensichtlich ist. Aus anderer Sicht ist es schlicht auch normal innerhalb eines solchen Forums diese Eigenart zu finden.

Einige Beiträge finde ich sehr interessant. Da war die Rede das man durch andere doch in "Versuchung" gebracht wurde mal schnell eine Zigarette zu rauchen; man komme ja auch schnell wieder von los. Das ist mir auch schon passiert jedoch hatte ich eine sehr eigensinnige Art zu antworten; sinngem., sagte ich (damals als ich nicht rauchte) was willst du ich rauche nicht und du machst auf mich den Eindruck eines drittklassigen Zigarettendealer. Nun ja begeistert war das gegenüber jetzt nicht aber die Antwort war passend

Nun. Ich habe mich einfach heute entschlossen nicht mehr zu rauchen. Ob ich es schaffe? Ja. Schaffe ich es dauerhaft? Weiß ich nicht.

Für heute genug geschrieben. Mein Arbeitstag fängt um 4 an...


Hallo Ray55,
auch dir ein herzliches Willkommen im Zug und viel Erfolg beim Umsetzten des Ziels.
Ich habe bei dir gelesen, dass es dir sehr leicht fällt. Ich drück dir die Daumen, dass es auch so bleibt.

Zitiert von: SagNeinzuZ
Hallo alle zusammen,

ich wünsche allen neu Zugestiegenen ein herzliches Willkommen und allen Mitreisenden einen erfolgreichen weil rauchfreien Tag.

Denkt in den kommenden Tagen alle daran, ausreichend zu trinken.

Habt eine gute Zeit, lasst es euch gut gehen bei Eistee, Limonaden, Fruchtsäften, Mineralwässern, whatever,

bei dieser Hitze und unserem Vorhaben scheint mir ausreichendes Trinken wichtiger denn je zu sein,

G.M.


Hallo G.M.,
schön, dass du wieder im Abteil dabei bist.
Ich freue mich schon auf unsere gemeinsame Zugfahrt im Führerstand. Das hatte ich noch nie. Wie hast du denn deine freien Tage verbracht?

Zitiert von: Gaby Fifka
Moin Moin
Bin auch neu hier ,und bin seit dem 17.7.22 Rauchfrei
Möchte mein Leben in Zukunft ohne Zigaretten genießen.
L.G. Gaby


Hallo Gaby,
such dir einen Platz aus und fühle dich wohl im Zug. Schön, dass du auch beschlossen hast, mit dem Rauchen aufzuhören. Eine wirklich gute Entscheidung!
Wie waren die ersten Tage für dich?

Zitiert von: Blume85

Ich verdaue höchstens meine Nikotin-Sucht. Hab am ersten Tag noch mit Kaugummis gearbeitet. Doch von denen wird mir schlecht. Jetzt halte ich schon (mit genörgel und gemurre) durch. Jetzt noch Pflaster zu ordern wäre wahrscheinlich doof. Noch dazu bin ich auf 0815-Pflaster allergisch.

Ich saß gestern bei Rauchern, was wahrscheinlich die Sucht beflügelt hat. Wollte bei dem Wetter auch in der Pause Draußen im Schatten sitzen. Nur dort wird im Geschäft geraucht.

Ich wollte eben Heute etwas Produktiv sein. Scheiß *leistungsdenken*

Ich schreib mir eben meine Gefühle und Gedanken von der Seele.

Hab mir vielleicht auch Zuwenig Zeit genommen um den Rauchstopp zu planen. Doch jetzt bin ich schon mitten drin und lebe von Stunde zu Stunde ohne Zigaretten.
Ich denke andererseits, wenn ich nicht ins kalte Wasser gesprungen wäre, würde ich wahrscheinlich immer noch rauchen.


Hallo Blume,
Genörgel und Gemurre ist doch völlig in Ordnung. Wir müssen unsere Gefühle nicht unterdrücken. Und Gedanken und Gefühle von der Seele zu schreiben ist doch ein probates Mittel. Im Forum zu schreiben hilft, solange raucht man wenigstens nicht. Und ins kalte Wasser zu springen ist doch gar nicht mal so schlecht. Dann hast du das schlimmste schon hinter dir, bevor du weißt, was man alles hätte tun können.

Zitiert von: MichaU83
Guten Morgen liebe Community,

ich habe am 17.7.22 um 8:30 Uhr meine (hoffentlich) letzte Zigarette aus gemacht.
Auf diese Seite wurde ich von meiner [Markenname vom rauchfrei-Team entfernt] App hingewiesen. Und freue mich von dem Zusammenhalt zu profitieren.
Meine Kinder haben sich schon lange gewünscht das ich aufhöre (Lara 19, Fritz 7, Ellie 4).
Zusätzlich hatte ich ab dem 7.7.22 einen positiven Corona Schnelltest. Da ich ein sehr ängstlicher Mensch bin, was Krankheiten angeht, habe ich mich so auf die Sauerstoffsättigung im Blut und meine Atmung konzentriert, dass ich nach 3 Tagen tatsächlich massive Probleme hatte zu Atmen. Ich hab ständig den Drang tief einatmen zu müssen. Aber das schaffe ich nicht, weil es sich anfühlt als wäre der Brustkorb zu klein.
Naja...und das zusammen hat mich dazu veranlasst nach 23 Jahren, und zum Schluss ca. 30 Zigaretten/Tag, aufzuhören.


Hallo Micha,
schön, dich im Zug willkommen zu heißen.
Ich drücke dir die Daumen, dass du nicht unter LongCovid leidest und diesbezüglich bald wieder alles in Ordnung kommt. Kinder sind doch eine super Motivation nicht zu rauchen. Die schlimmsten körperlichen Entzugserscheinungen hast du ja nun schon hinter dir. Wie geht es dir die ersten Tage ohne Zigaretten?

Bei mir läuft es im Moment relativ unverändert. Es sind immer dieselben Situationen, in denen ich mich nach Zigaretten sehne. Ich glaube, das bleibt auch noch lange so. Aber ich versuche dagegen anzukämpfen. Vor Samstag hab ich richtig Bammel. Psychischer Stress und herumliegende Zigaretten, die ich nehmen kann. Falls jemand Tipps hat, immer her damit.

LG Susee

Verfasst am: 21.07.2022, 08:22
MichaU83
MichaU83
Dabei seit: 21. 07. 2022
Rauchfrei seit: 198 Tagen
Beiträge: 3 Beiträge

Guten Morgen liebe Community,

ich habe am 17.7.22 um 8:30 Uhr meine (hoffentlich) letzte Zigarette aus gemacht.
Auf diese Seite wurde ich von meiner [Markenname vom rauchfrei-Team entfernt] App hingewiesen. Und freue mich von dem Zusammenhalt zu profitieren.
Meine Kinder haben sich schon lange gewünscht das ich aufhöre (Lara 19, Fritz 7, Ellie 4).
Zusätzlich hatte ich ab dem 7.7.22 einen positiven Corona Schnelltest. Da ich ein sehr ängstlicher Mensch bin, was Krankheiten angeht, habe ich mich so auf die Sauerstoffsättigung im Blut und meine Atmung konzentriert, dass ich nach 3 Tagen tatsächlich massive Probleme hatte zu Atmen. Ich hab ständig den Drang tief einatmen zu müssen. Aber das schaffe ich nicht, weil es sich anfühlt als wäre der Brustkorb zu klein.
Naja...und das zusammen hat mich dazu veranlasst nach 23 Jahren, und zum Schluss ca. 30 Zigaretten/Tag, aufzuhören.

Verfasst am: 21.07.2022, 06:15
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Themenersteller/in
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3515 Tagen
Beiträge: 8663 Beiträge

Guten Morgen zusammen, die Hitze de r letzten Tage ist einem kräftigen Regen gewichen. Was für eine Wohltat mal alle Fenster zu öffnen.

Viele haben ja schon die ersten Tage geschafft. Mich würde doch mal eure Erfahrung interessieren, was läuft besser als erwartet oder auch schlechter?. Welche positiven Veränderungen merkt ihr vielleicht schon?

Allen einen tollen Donnerstag

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 20.07.2022, 19:49
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1796 Tagen
Beiträge: 2539 Beiträge

Hallo in die Runde,

ist ja ganz ruhig hier..... Macht Euch die Hitze zu schaffen?
Wie geht's Euch?
Wie kommt Ihr durch die Zeit?

Freue mich, von Euch zu hören.

Liebe Grüße, Silke