Jetzt und immer!

Verfasst am: 09.11.2018, 18:52
Marion5
Marion5
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 11. 2018
Rauchfrei seit: 2076 Tagen
Beiträge: 1442 Beiträge

Hallo, ich habe das Gefühl, ich bekomme mehr Luft und morgens muss ich nicht mehr husten. Schnell gehen fällt mir viel leichter.
Der Kopf ist klar.
Ich bin weiterhin hoch motiviert.
Das geht...
Nur positive Ergebnisse
Schönen rauchfreien Abend

Verfasst am: 09.11.2018, 15:35
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 2324 Tagen
Beiträge: 2716 Beiträge

Liebe Marion,

freut mich, dass es gut klappt bei Dir. Ich lese viel Motivation aus Deinen Zeilen!

Klar, es ist auch schwer zwischendurch, ging mir ganz genau so. Du hast ja auch Jahrzehnte lang geraucht. Diese Gewohnheiten und Rituale, die eng mit der Zigarette verknüpft sind müssen erstmal mühsam VERlernt werden. Aber das ist absolut machbar.
Verändere Deine Rituale. So, dass Du sie irgendwann nicht mehr mit dem Rauchen verbindest.
Wenn Du zum Beispiel etwas erledigt hast, hast Du Dich früher mit der Zigarette belohnt, richtig? Mit was könntest Du Dich jetzt belohnen?
Eine Veränderung der Verhaltensweisen ist der Kern des Nikotinentzugs!

Spürst Du schon körperliche Verbesserungen Marion?

LG, Silke

Verfasst am: 09.11.2018, 10:13
Marion5
Marion5
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 11. 2018
Rauchfrei seit: 2076 Tagen
Beiträge: 1442 Beiträge

Rauchfrei seit Sonntagmittag. Ist schon schwer! Aber zum Glück spüre ich keinen körperlichen Entzug.
Langeweile oder wenn ich was erledigt habe, sind so schwierige Momente. Dann hilft diese APP und [Name wurde vom rauchfrei-team entfernt] derzeit gut.
Habe auch etwas mehr Hunger.
Bleib dran! Ich genieße das Gefühl so stark zu sein und die Vorstellung davon, wie schön es ist, nie wieder mein Leben auf die Sucht ausrichten zu müssen.

Auf einen rauchfreien Freitag

Bis dann,

Marion

Verfasst am: 08.11.2018, 13:02
Marion5
Marion5
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 11. 2018
Rauchfrei seit: 2076 Tagen
Beiträge: 1442 Beiträge

Hallo, dank für die vielen Infos. Wenn das Verlangen kommt, ist es immer gut, was zu tun zu haben. Diese Seite ist da sehr hilfreich.
Meine Motivation: Hauptsächlich die Gesundheit. Angst vor Krankheit, mittlerweile zeigen sich die Auswirkungen doch massiv. Der Gestank und die verqualmte Wohnung, eklige volle Aschenbecher ....
Und im Grunde habe ich mich zum Schluß über jede Zigarette geärgert, weil ich zu schwach bin, damit aufzuhören.
Ich will nie wieder auch nur eine Zigarette rauchen!
Jetzt kämpfe ich und eigentlich geht es mir körperlich richtig gut.

Freue mich auf weitere Unterstützung. Hab sie dringend nötig.

Herzliche Grüße
Marion

Verfasst am: 08.11.2018, 09:52
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 2324 Tagen
Beiträge: 2716 Beiträge

Hallo liebe Marion,

herzlich willkommen hier im Forum!
Schön, dass Du Dich hier angemeldet hast.

Hast Du Dich hier auf der Seite schon umgesehen?

Unter dem grünen Reiter "Aufhören" findest Du viele Tipps und Informationen, die Dir den Rauchausstieg erleichtern können:

http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/aufhoeren-start/

Du kannst Dir das kostenlose Startpaket zusenden lassen. Es enthält eine Broschüre mit vielen Anregungen und Informationen, einen Knetball, scharfe Minzbonbons und einen Rauchfrei- Kalender. Findest Du hier:

http://www.rauchfrei-info.de/informieren/materialien/

Noch ein gutes Angebot ist Das Online-Ausstiegsprogramm. Hier kannst Du Dich darüber informieren und registrieren:

http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/registrieren-fuer-das-ausstiegsprogramm/

Außerdem kannst Du Dir das kostenlose Buch von Joel Spitzer "Nie wieder einen einzigen Zug" als PDF runterladen. Einfach in die Suchmaschine eingeben. Oder folgenden Link benutzen:
http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf
Ist in kurze Kapitel unterteilt und liest sich sehr gut. Macht einem die Sinnlosigkeit des Rauchens sehr deutlich, und das ist genau das, was richtig gut hilft! Ich habe das insbesondere dann gelesen, wenn ich Schmachtattacken hatte, das hat mich immer wieder zurück in die Spur gebracht!

Soweit das Offizielle liebe Marion!

Ich finde es einfach klasse, dass Du nach 50 Jahren Nikotinkonsum jetzt Deine Entwöhnung durchziehst! Aber Du siehst ja hier an so einigen Usern, dass das auch nach so langer Zeit absolut möglich ist!
Welche Motivation treibt Dich denn an? Warum genau hörst Du auf?

Dass Du jetzt sehr häufig ans Rauchen denkst ist übrigens völlig normal. Auch wenn die Gedanken mitunter mal recht penetrant daher kommen mögen- lass` Dich nicht drauf ein. Du bist auf einem guten Weg!
Und sei versichert- diese Gedanken lassen wieder nach. Das ist zu Beginn so. Ablenken ist das beste Mittel. Und wie Du schon schreibst- das Lesen und die aktive Teilnahme am Forum. Das hat mir auch geholfen.

So, das sind jetzt erst mal viele Infos für Dich!
Würde mich freuen, von Dir zu hören. Besuche uns auch gerne in unseren Threads!
Wenn Fragen sind, immer her damit!

LG, Silke

Verfasst am: 08.11.2018, 03:44
Marion5
Marion5
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 11. 2018
Rauchfrei seit: 2076 Tagen
Beiträge: 1442 Beiträge

Hallo, danke für die netten Antworten.
Es ist ja nicht so, dass ich gar nicht ans Rauchen denke, im Gegenteil. Ich denke an nichts anderes. Ich tue es nur nicht.
Sport mache ich jetzt auch, zumindest einmal die Woche. Und das Wetter läd ja auch zu ausgiebigen Spaziergängen ein.
Ich bleibe jedenfalls am Ball.

Verfasst am: 07.11.2018, 21:04
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 2506 Tagen
Beiträge: 3724 Beiträge

Hallo Marion,

die Seite schmeißt mich dauernd raus - ich hatte korrigiert:

nicht - ich hoffe, Du hattest viel Freude beim Sport.... das war November, auf deren Seite ich Dich entdeckt hatte - sorry -

Ich freute mich, hättest Du einen schönen Abend gehabt (auch ohne Sport : ) und wünsche Dir einen ebenso schönen Donnerstagmorgen

vor allem anderen - ohne Qualm

Es grüßt
Nomade

Verfasst am: 07.11.2018, 20:17
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 2506 Tagen
Beiträge: 3724 Beiträge

Hallöchen und guten Abend Marion,

wie schön, daß Du gewagt hast, was Du gewagt hast und dann auch noch so zack.bum - "mach' ich es eben mal" :
Genau meine Methode - aber es kommen nicht viele damit klar und es gibt auch nur wenige, die so fast gar keine Probleme damit haben, wie wir....

Gut - Du hast gerade Urlaub - aber auch jetzt gibt es sicher Situationen, wo Du früher "ganz selbstverständlich" geraucht hättest - und Du tust es (glücklicherweise) nicht....

Wenn Du wieder arbeiten mußt - was ändert sich - daß KollegInnen rauchen und überrascht sein werden, über Deine Konsequenz, es nicht mehr zu tun.... - na und?!

Ich werde inzwischen von einigen RaucherInnen geradezu bewundert, daß ich "einfach nicht mehr rauche" - ohne RaucherInnen Streß zu machen (boa - militante NichtraucherInnen, die einst selbst genug gequalmt haben, sind das letzte! :bang und mitten unter ihnen bin, ohne auch nur im Mindesten Verlangen nach einer Zigarette zu verspüren....

Du mußt nicht rauchen - schon gar nicht, um in den Augen Deiner Mitmenschen - ArbeitskollegInnen - zu bestehen....Ende der Ansage!

Sorry, ich bin immer seeehr direkt....

Ich hoffe, Du hattest viel Freude beim Sport und genießt den heutigen Abend wie den kommenden Morgen
entspannt und rauchfrei

herzlichst
Nomade

Verfasst am: 07.11.2018, 18:48
Marion5
Marion5
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 11. 2018
Rauchfrei seit: 2076 Tagen
Beiträge: 1442 Beiträge

Hallo, mein Name ist Marion. Fast 50 Jahre habe ich geraucht. Aber nun will ich es wissen! Seit Sonntagmittag rauche ich nicht mehr. Bin eigentlich erstaunt, wie leicht es mir fällt. Bin total froh, dass ich es jetzt gewagt habe. Oft denke ich ans Rauchen. Aber ist wohl eher die Gewohnheit in oder nach den Situationen. Aber ich hole dann tief Luft und denke: Ich will nie wieder eine einzige Zigarette rauchen.
Es fällt mir leicht nicht zu rauchen. Aber ich habe auch Urlaub im Moment. Und ich komme auch nicht mit Rauchern zusammen. Hoffe ich schaffe es auch wenn ich wieder arbeiten muss und wenn mir die ehemaligen Mitraucher begegnen.
Diese Internetseite lese ich immer, wenn ich ans Rauchen denke. Das hilft auch über den ersten gefährlichen Moment.
Bilde ich es mir ein, oder geht es mir körperlich besser?