Ich will nie mehr rauchen

Verfasst am: 26.08.2021, 20:30
Toni-77
Toni-77
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 02. 2021
Rauchfrei seit: 755 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

Hallo Rudolf

Ich bin schon wegen meiner Depression in Behandlung. Ich weiß es nicht nicht richtig, 1. Die Pflaster zu zerschneiden und 2. wieder damit zu beginnen nach über 3 Monaten Abstinenz.
Ich habe dank der Pflaster die ich 4 Monate lang benutzt habe, aufgehört. Sie waren mir sehr hilfreich und ich habe keine so großen Entzugserscheinungen gehabt.
Sie haben mir sehr dabei geholfen.
Und auch jetzt fühle ich mich besser und denke nicht ständig ans rauchen.
Ich will sie nicht mehr lange nehmen und bald wieder absetzen, aber im Moment ist es einfach erträglicher mit.
Für Kaugummis bin ich nicht, da hab ich mit den Pflastern bessere Erfahrungen gemacht.
Liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen das du es auch soweit wie ich schaffst.
Dann wirst du es verstehen, was ich gerade durch mache.

Verfasst am: 26.08.2021, 18:36
Toni-77
Toni-77
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 02. 2021
Rauchfrei seit: 755 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

Hallo Ulrike

Danke für für deine Nachricht.
Ehrlich gesagt muss ich gestehen das ich seit ein paar Tagen wieder Pflaster klebe. Also die kleinste Stufe und die schneide ich durch, so dass ich aus einem ganzen Pflaster 8 Viertel habe. Also ein ganzes Pflaster der Stufe 3 hab ich dann so geteilt das es für über einem Woche reicht. Also es ist minimal ca. 0.8 mg Nikotin, aber ich muss ehrlich gestehen, mir hilft es sehr. Ich komme so besser durch den Tag. Entspannter!
Ich hab trotzdem ein schlechtes Gewissen, weil ich über 3 Monate schon absolut Nikotinfrei war, und nun wieder da it angefangen habe.
Es ist bestimmt nicht gut, ich weiß, ich hätte weiter durchhalten müssen, aber ich hab es nun mal so beschlossen.
Bevor ich wieder mit dem Rauchen anfange, probiere ich es mal so aus.
Ich bin noch lange nicht da, wo ich gern wäre. Es geht mir leider nicht so gut und ich versuche alles um bloß nicht wieder mit dem Rauchen anzufangen.
Hast du noch ein paar Tipps für mich?
Gruß Toni

Verfasst am: 26.08.2021, 18:12
turmalin
turmalin
Dabei seit: 02. 07. 2020
Rauchfrei seit: 952 Tagen
Beiträge: 1154 Beiträge

Hallo Toni,

wie geht es dir? Fühlst du dich inzwischen besser?

Du hast 235 Tage auf deinem Zähler, allen Widrigkeiten zum Trotz!!! - Klasse

Herzliche Grüße und ein großes Paket Leichtigkeit sendet dir - Ulrike

Verfasst am: 17.08.2021, 06:18
daufi
daufi
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3308 Tagen
Beiträge: 6193 Beiträge

...tu das bloss nicht Pflaster jetzt kleben....bringt nix...ab zum Dog der kann helfen weiss ich aus erfahrung

das selbe schon erlebt

vielund

lg die daufi

Verfasst am: 16.08.2021, 22:58
turmalin
turmalin
Dabei seit: 02. 07. 2020
Rauchfrei seit: 952 Tagen
Beiträge: 1154 Beiträge

Hallo Toni,

ein Stimmungstief, das sich in die Länge zieht ist sehr schwer zu ertragen. Und trotz allem bist du noch rauchfrei und stehst hinter deinem Rauch-Stopp - TOLL!

Manchmal, wenn die Traurigkeit so tief geht ist es besser einen Arzt zu kontaktieren, du wirst sicher wissen wann es soweit ist. Warte nicht zu lange, denn bei Depressionen kann geholfen werden, je früher man sich Hilfe holt umso besser.

Jetzt zu den Ersatzpräparaten: Ich selbst habe ohne Alles aufgehört, kenne mich also nicht aus mit den Präparaten. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass dein Stimmungstief nicht einfach mit Nikotin-Pflastern behoben werden kann. Meines Erachtens sind Gefühle da als "Wegweiser". Sie zeigen uns, dass irgend etwas nicht so ist, wie wir es benötigen, um uns gut zu fühlen. Genau dann ist es gut anzuhalten, eine Pause einzulegen und nachzufühlen was uns "ungut" ist, was wir benötigen damit es besser geht und welche Schritte wir gehen, um dies zu erreichen.
Meist handle ich nach diesem Grundsatz (immer schaffe ich es nicht, dann kommt dasselbe später nochmals hoch und wird eben dann bearbeitet). Für mich fühlt sich das stimmig und ganz gut an.
Ich hatte die letzten Wochen und Monate eine sehr unausgeglichene Phase mit sehr viel Traurigkeit und einer für mich zeitweise scheinbar auswegslosen Situation. Durch nachfühlen, aushalten, Zeit geben, Gesprächen, Überlegungen bin ich zu einem Lösungsansatz gekommen und gehe die ersten Schritte. Es geht also aufwärts. Es fühlt sich gut an - Selbstwirksamkeit!

Was versprichst du dir von den Pflastern? Eine ausgeglichenere Stimmung? Können Pflaster dies leisten? Was macht dich traurig? Was macht dich glücklich? Was bereitet dir Freude?- Vielleicht hilft es dir, wenn du dies für dich beantwortest.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und dass du wieder Freude an deiner Leistung - 225 Tage - bekommst und die Sonne in dein Herz einzieht.

Es grüßt dich ganz herzlich - Ulrike

Verfasst am: 16.08.2021, 20:35
Mointsje1920
Mointsje1920
Dabei seit: 16. 01. 2021
Rauchfrei seit: 757 Tagen
Beiträge: 355 Beiträge

Hallo Toni,
ich habe dir eine PN geschickt.
Klar kann ich bestens verstehen, wie es dir geht. Ich habe die ganze Zeit echt viel Glück gehabt, dass mich so eine belastende emotionale "Prüfung" noch nicht getroffen hat. Ich hoffe das Beste für dich, dass du alles gemeistert bekommst.
LG Ilona

Verfasst am: 16.08.2021, 20:05
Toni-77
Toni-77
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 02. 2021
Rauchfrei seit: 755 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

Hallo an alle

Ich wollte mich mal wieder bei Euch melden und fragen wie es Euch allen so geht.
Ich befinde mich gerade in einem emotionalem tief, das mich in eine Depression treibt und es geht mir nicht wirklich gut.
Ich habe bald meine 8 Monate geschafft und bin immer noch stolz wie Bolle. Ich würde mir bestimmt jetzt keine Zigarette anzünden, aber es ist irgendwie schon noch ein wenig Gedanken Karussell vorhanden, täglich!
Ich werde eben täglich damit konfrontiert und habe es mit so einigen Rauchern zu tun.
Ich höre von allen nur wie froh ich doch sein sollte, bin ich auch, aber ich habe immer noch täglich damit zu kämpfen.
Im Moment geht es mir sogar schlecht, dass ich am überlegen bin, nach über 3 Monaten, wieder mit den Pflastern anzufangen!
Ich bin da noch nicht ganz sicher, aber sie waren mir eine große Hilfe und ich hab es nur damit soweit geschafft.
Was wäre eure Meinung dazu, kann man problemlos wieder mit dem Nikotinpflaster anfangen nach über 3 Monaten ausklingen, wieder damit anfangen.?

Ich würde mich gerne über eure Meinungen und Erfahrungen freuen.

Liebe Grüße

Verfasst am: 22.07.2021, 11:43
Witalinsky
Witalinsky
Dabei seit: 07. 02. 2021
Rauchfrei seit: 437 Tagen
Beiträge: 125 Beiträge

Hallo Toni.

Jetzt schaue ich seit Wochen das erste mal wieder ins Forum und komm genau pünktlich zu deinem 200-Tage-Jubilaeum. Und das bei dem, mit was du dich ständig rumschlagen musst! Respekt, Respekt!!! Da bin ich nicht so konsequent , bekomme aber immer wieder noch gerade so die Kurve. Aber solange du dran bleibst, habe ich auch einen Grund mehr, nicht wieder anzufangen. Weiter so!!! Wir hören uns ...

Verfasst am: 22.07.2021, 06:42
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 1795 Tagen
Beiträge: 2414 Beiträge

Hallo Toni,
meinen Glückwunsch zu 200 rauchfreien Tagen. Ich hoffe, du hast einen schönen Sommer.
Viele Grüße

Verfasst am: 21.07.2021, 18:23
lisa007
lisa007
Dabei seit: 01. 06. 2021
Rauchfrei seit: 607 Tagen
Beiträge: 434 Beiträge

Lese gerade du hast

199

Tage

ganz großes Lob

stark und toll gemacht