Ich will nie mehr rauchen

Verfasst am: 23.01.2022, 07:33
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 1795 Tagen
Beiträge: 2414 Beiträge

Hallo Toni,
dein Einjähriges hätte hier eine Riesenfeier verdient. Aber so wie das im Moment aussieht, können wir froh sein, dass das Forum, wenn auch mit Macken, jetzt wieder funktioniert. Der Staat nimmt über 14 Milliarden an Tabaksteuern ein und fährt das Forum auf Verschleiß, gibt kein Geld für den Erhalt aus bis nichts mehr geht
Aber du hast es richtig gemacht und rauchst schon über 1 Jahr nicht mehr. Herzlichen Glückwunsch dazu leider nur nachträglich.

Ich wünsche dir, dass das zweite Jahr für dich viel besser werden wird.
Viele Grüße

Verfasst am: 22.01.2022, 21:48
janipiep
janipiep
Dabei seit: 02. 03. 2021
Rauchfrei seit: 698 Tagen
Beiträge: 496 Beiträge


Nachträglich zum Einjährigen ein riesen Feuerwerk für dich, Tony! Großartig, dass du es bis hierher geschafft hast, ich hoffe, du bist mächtig stolz auf dich, auch wenn du diesen Meilenstein nicht im Forum feiern konntest. Hey, lass uns einfach dein 2-Jähriges umso doller feiern.


...und weiter gehts - Schritt für Schritt, Tag für Tag in Richtung Rauchfreiheit.
Liebe Grüße
Jani

Verfasst am: 22.01.2022, 20:07
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4191 Tagen
Beiträge: 7733 Beiträge

Hallo Toni,

auch hier in deinem Wohnzimmer will ich dir nochmals herzlich gratulieren zu deinem einjährigen rauchfrei-Jubiläum (nachträglich). Was hat dir denn geholfen, dein Vorhaben durchzuziehen und dein Einjähriges zu erreichen? Wo merkst du an/ in deinem Körper, dass es gesünder ist, rauchfrei zu leben?

Hier mal ein paar Belohnungen für dich, welche macht dich an?

Herzliche Grüße
Andrea

Verfasst am: 22.01.2022, 18:53
Toni-77
Toni-77
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 02. 2021
Rauchfrei seit: 755 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

Ich grüße euch alle ganz herzlich.
Wie geht es euch allen soweit?
War schon lange, konnte nicht mal mein ein jähriges vor dem 3 Wochen feiern.

Verfasst am: 27.08.2021, 11:05
Saskja
Saskja
Dabei seit: 27. 08. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 2 Beiträge

Danke schön Jetzt hab ich gerade einen ganzen Text geschrieben er ist aber hier nicht aufgetaucht ?

Verfasst am: 27.08.2021, 10:57
bluemoon71
bluemoon71
Dabei seit: 09. 08. 2021
Rauchfrei seit: 540 Tagen
Beiträge: 220 Beiträge

Hallo Toni,

du bist schon soweit gekommen, dazu meinen größten Respekt.
Ich bin hier noch ein ziemlicher Neuling und bin nicht sicher ob ich dir zu deinen Problemen was sagen kann, was dir helfen könnte, aber ich hab auch gelegentlich mit Depressionen zu tun und vor 3 Wochen dachte ich noch, wenigstens hab ich noch meine Zigaretten zum Trost und als Helfer in allen Notlagen, jetzt muß ich ohne auskommen! Vor einigen Tagen ging es mir auch schlecht, alles sah trostlos aus, dann sagte mir jemand, daß das wahrscheinlich nichts mit den Zigaretten zu tun hatte und mir kam dann die gleiche Erkenntnis, daß meine Stimmung sich mit einer Zigarette nicht bessern würde, im Gegenteil, mich noch mehr runterziehen würde. Ich muß dieses Problem aus einer anderen Sichtweise betrachten, aber ich darf nicht meinen Rauchstopp gefährden, auf keinen Fall! Heute geht es mir Gottseidank wieder besser, ich bin dabei, mir einen Tagesplan zu erstellen, was ich anstatt rauchen, Schönes und Hilfreiches für mich machen kann, um die Leere, die entstanden ist, zu füllen!

Bitte bitte halt durch, es wäre doch jammerschade um die vielen rauchfreien Tage, die du schon erreicht hast. Ich bin überzeugt, daß Nikotin definitiv keine Hilfe bei Depressionen ist, im Gegenteil!

Viel Kraft für dich und alles Liebe!

bluemoon

Verfasst am: 27.08.2021, 10:36
bluemoon71
bluemoon71
Dabei seit: 09. 08. 2021
Rauchfrei seit: 540 Tagen
Beiträge: 220 Beiträge

Hallo Saskja,

herzlich willkommen hier, ein guter Schritt, den du gemacht hast, ich war auch erstaunt über dieses Forum hier, wie das mir alles geholfen, das Lesen und Durchstöbern beim Rauchstopp, mittlerweile geht es mir recht gut nach 3 Wochen.
Ich würde dir raten, erst mal im Forum suchen, nach den ersten Schritten fürs Forum, dann kommt man hier besser zurecht. Ich hatte anfangs auch technische Probleme, aber das Technikteam hier kann einem da helfen.
Wenn du das mit dem Rauchen aufhören wirklich willlst, dann gelingt dir das auch. Es gibt hier dazu sehr gute Hilfen!

Alles Liebe und Gute

bluemoon

Verfasst am: 27.08.2021, 08:47
Saskja
Saskja
Dabei seit: 27. 08. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 2 Beiträge

Hallo ihr lieben, ich bin jetzt gerade mal 5 Minuten hier und blicke noch nicht durch. Das anmelden war schon schwierig. Ich kann mein Profil nicht ändern? Ich rauche aktuell noch und habe seit Wochen täglich im Kopf rauchen nicht rauchen rauchen nicht rauchen. Der Grund warum ich hier bin das mein Mann möchte das ich aufhöre er macht sich Sorgen. Ich rauche jetzt schon über 10 Jahre ca 20 Zigaretten am Tag so richtig aufgehört habe ich noch nicht ich hab es schon geschafft einen Tag nicht zu rauchen oder nur eine am Tag oder es zu reduzieren am Tag auf 5 oder 8 Stück ich habe mir auch eine e Zigarette zugelegt. Wie ihr merkt ist in meinem Kopf ein richtiges Wirrwarr

Verfasst am: 27.08.2021, 07:21
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 1795 Tagen
Beiträge: 2414 Beiträge

Hallo Toni,
wenn ein Achtel Pflaster dir den Rücken stärkt, dich ruhiger werden lässt und davon abhält Schlechteres zu tun, dann ist das für dich die richtige Entscheidung. Wie Ulrike schon geschrieben hat, hast du vermutlich noch andere dringendere Probleme zu bearbeiten. Die sind nun wichtiger als ein Achtel Pflaster. Nur weil man die Zigaretten weglässt, ist ja das ganze Leben nicht gleich ein "Ponyhof". Ich finde es prima, dass du das Nichtmehrrauchen nicht aufgibst.
Viele Grüße

Verfasst am: 26.08.2021, 21:28
turmalin
turmalin
Dabei seit: 02. 07. 2020
Rauchfrei seit: 952 Tagen
Beiträge: 1154 Beiträge

Hallo Toni,

jetzt wo du dich gemeldet hast ist mir wohler! Habe mir viel Gedanken gemacht, ob ich dich mit meinem Post unter Druck gesetzt habe. das scheint nicht der Fall - danke für deine Nachricht!

Ich habe dir keine Lösung für dein "Pflaster-Problem". Ne - es ist ja deine "Pflaster-Lösung", das Problem liegt verborgen (meine eigene Meinung). Ich denke es ist immer gut genau zu schauen wo es "weh tut", was der Grund ist, dass das Leben schwer ist, es uns nicht gut geht. Wir als Nikotin-Süchtige schieben vieles sehr schnell auf die Zigarette/den Entzug und weichen so dem "Leben", den Gefühlen und unbekannten/unangenehmen Situationen aus. Wir sind gewohnt in diesen Situationen eine Zigarette als Heilbringerin zu qualmen. und das viele, lange Jahre. Wir haben geübt unser Leben in allen Situationen einzuqualmen und nun fällt es uns nicht leicht dies nicht mehr zu tun. Es bedarf Geduld, einen langen Atem, aushalten, das Leben geschehen lassen, es leben, nun eben ohne Zigarette. Es ist nicht einfach, aber es kann gelingen.
Heute dachte ich, dass ich mit meinen 55 Jahren vieles neu erlebe, vieles neu fühle und einen ganz anderen Umgang mit mir und meiner Umwelt erlebe seit ich meine Lebenszeit nicht mehr mit Zigaretten fülle, sondern allem freien Lauf lasse, nachfühle, mir Zeit lasse. Manchmal ist dies seltsam, weil es neu ist, da ich es so noch nie erlebte ohne Zigarette. Allerdings fühlt es sich mit zunehmendem Abstand immer "normaler" und auch sehr gut an.
Schwere Zeiten kenne ich auch, habe diese durchlebt und bin gestärkt daraus hervorgegangen. Das ist allerdings mein Weg, meine Einstellung und meine Philosophie. Das muss nicht für dich gelten.

Vielleicht kannst du bei deinem nächsten Arztbesuch nachfragen, ob du medikamentös richtig eingestellt bist. Manchmal kann man die Medikamente ein klein wenig nachjustieren und bereits nach kurzer Zeit fühlst du dich besser.
Du schreibst von schlechtem Gewissen, das du hast. Ein schlechtes Gewissen nützt dir nichts - es ist kontraproduktiv. Du hast dir keinen Rat gewusst und die Pflaster als Hilfe eingesetzt. Auch schreibst du, dass du noch lange nicht da bist wo du gern wärst - Wo ist das? Wo wärst du gerne? War dein Ziel ursprünglich - Rauchfreiheit?
!!!Du bist sagenhafte 235 Tage rauchfrei!!! Wenn Rauchfreiheit dein Ziel war hast du dieses Ziel seit 235 Tagen erreicht! Jetzt gilt es auszuhalten, Geduld zu üben........wenn du es bis hierhin geschafft hast, dann schaffst du es auch weiter.....ich glaube an dich!

Es grüßt dich herzlich - Ulrike