Ich will nie mehr rauchen

Verfasst am: 04.03.2021, 17:12
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 1682 Tagen
Beiträge: 1656 Beiträge

Oh das ist ja blöd, Tony. Oft ist der Grund für das Verschwinden von Texten, dass ein Emoji vom eigenen Gerät gesetzt werden sollte. Bitte nur die Emojis nehmen, die hier rechts neben der Textbox sind. Dann müßte es eigentlich klappen.
Sollte es bei dir einen anderen Grund haben, melde dich bitte, dann wenden wir uns an die Technik.

Liebe Grüße Heike

Verfasst am: 04.03.2021, 17:09
Carokr
Carokr
Dabei seit: 21. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1237 Tagen
Beiträge: 537 Beiträge

Hallo und ich möchte auch gratulieren zu deinen 60 Tagen Rauchfrei, weiter so , du kannst stolz auf dich sein

Verfasst am: 04.03.2021, 16:06
Toni-77
Toni-77
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 02. 2021
Rauchfrei seit: 762 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

Ich habe schon zweimal einen langen Bericht geschrieben und dann wurden hier nur die ersten zwei drei Sätze angezeigt und dann war auch mal wieder der ganze Text weg, verschwunden!

Ich weiß nicht was ich falsch mache

Verfasst am: 04.03.2021, 16:03
Toni-77
Toni-77
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 02. 2021
Rauchfrei seit: 762 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

Hallo Heike

Immer wenn ich hier Antworten will, wird nicht der ganze Text angezeigt
LG Toni

Verfasst am: 04.03.2021, 13:17
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 1682 Tagen
Beiträge: 1656 Beiträge

Hallo Toni, wow du bist heute schon

60 Tage rauchfrei

ich gratuliere dir zu dieser Leistung und freue mich mal ganz ungeniert mit dir. Du hast deinen Zug gefunden, das hilft bestimmt. Leidensgenossinnen sind immer die besten Wegbegleiter. Ich hoffe es geht dir gut und du bist nicht mehr allzu depressiv.
Mir hat es damals geholfen, mir immer wieder klarzumachen, was schon alles Positives passiert ist. Ich weiß die 2 Monate sind schon echt viel und man denkt sich: Wann ist das denn endlich vorbei??? Zudem ist die Anfangseuphorie weg. Also was ist bei dir schon positives passiert? Hat sich dein Geschmacks- respektive dein Geruchssinn bereits verbessert?
Ich muss ja zugeben, dass ich diese Sache mit dem Geruchssinn nicht grundsätzlich positiv fand, denn einige Leute müffeln echt unangenehm. Und erst die, die gerade eine geraucht haben....

Allerdings fand ich es toll. dass Alles besser und intensiver schmeckt und dass ich laut lachen kann, ohne einen Hustenanfall zu bekommen.

Vielleicht magst du ja mal erzählen, was es bei dir schon für Veränderungen gibt.

Bis dann, ich bin schon gespannt, Heike

Verfasst am: 03.03.2021, 18:20
Toni-77
Toni-77
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 02. 2021
Rauchfrei seit: 762 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

danke Heike , das war sehr schön geschrieben. hat mich wirklich sehr motiviert und mir hoffnung gegeben.

ich brauch noch ein bisschen, bis ich mich hier zurecht gefunden habe. aber ich werde bestimmt jetzt öfters hier verweilen....

Verfasst am: 03.03.2021, 10:41
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 1682 Tagen
Beiträge: 1656 Beiträge

Hallo Toni, willkommen in deinem eigenen Wohnzimmer und noch einmal Glückwunsch zu deinen schon erreichten 59 Tagen in Freiheit. Das ist schon sehr, sehr gut.
Pflaster können sehr hilfreich sein bei der Rauchentwöhnung, weil es am Anfang viel darum geht alte Muster aufzubrechen und Verhalten zu ändern. Was war das, was uns in allen möglichen Situationen als erstes in den Sinn kam? Na, klar, erst Mal eine rauchen... Bei Stress im Job, Warten auf den Bus, in geselliger Runde, nach einem Streit, zum Kaffee, ich denke du kennst diese lange Liste und kannst sie für dich selbst fortführen. Am Computer, beim telefonieren, im Auto und so weiter.
Diese ganzen Verknüpfungen müssen aufgebrochen werden und das braucht Zeit und Geduld. Es ist nämlich auch manchmal gut, wenn wir einen Ersatz finden. Zum Beispiel ein Spaziergang nach dem Essen, anstelle der Zigarette. Diese Arbeit lässt sich für einige hier leichter bewältigen, wenn nicht auch noch das Nikotin, an das wir uns über so viele Jahre gehängt haben, fehlt.
Dieses Muster aufbrechen, ist ja schon einer der größten Posten auf deiner ToDo-Liste, um dauerhaft rauchfrei zu werden und zu bleiben. Deshalb ist es gar nicht nötig, sich vor Tag X, also dem Tag an dem du deinem Körper das Nikotin entziehst zu fürchten. Du hast es ja schon drauf nicht mehr immer und in jeder Lebenslage zu rauchen. Du bist ja schon ein ganzes Stück auf dem Weg vorangekommen. Und Hilfsmittel zu benutzen ist kein Problem. Die Pflaster, sind wie Krücken, die dir die ersten Schritte erleichtern.
Ich möchte dich einladen dich hier aktiv einzubringen und hier zusammen mit anderen Leidensgenossinnen und genossen deinen Rauchausstieg zu feiern. Denn Gründe zum Feiern gibt es genug. Welche positiven Entwicklungen hast du denn schon an dir selbst festgestellt?

"toni77" schrieb:

Vorallem sind die Lotsen hier sehr sehr nett
Klaus schrieb:
ähm, wir sind Alle hier nett

Da hat Klaus natürlich recht. Ich freue mich bald wieder von dir zu lesen. Bis bald mit Blümchen für das Wohnzimmer



Heike

Verfasst am: 03.03.2021, 09:57
Toni-77
Toni-77
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 02. 2021
Rauchfrei seit: 762 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

danke Klaus

der Wille ist defintiv vorhanden ....ich gib mein bestes

dir wünsche ich auch einen sonnigen Tag

Verfasst am: 03.03.2021, 09:16
KlausRausB
KlausRausB
Dabei seit: 30. 11. 2019
Rauchfrei seit: 1218 Tagen
Beiträge: 1067 Beiträge

hallo Toni, herzlich Willkommen bei uns positiv Verrückten
[quote="toni77"]
Vorallem sind die Lotsen hier sehr sehr nett
[/quote]
ähm, wir sind Alle hier nett
[quote="toni77"]
Ich will auf keinen Fall mehr eine Zigarette rauchen und endgültig das als Vergangenheit sehen, aber ich habe auch Angst vor einem Rückfall.
[/quote]

wenn du weiter so zuversichtlich bleibst, dann wirst du nie wieder einen Zug nehmen.Ich hatte und habe den eisernen Willen, nach über 40 Jahre Selbstvergiftung, nie mehr den Dreck zu nehmen.Wenn du dir immer wieder selbst sagst, dass du es nicht willst dann gehts ganz einfach.
Ich wünsche dir gutes Gelingen und den unbedingten Willen, den die meisten hier haben

Ich wünsche dir einen schönen sonnigen Mittwoch

vlG Klaus

Verfasst am: 03.03.2021, 09:02
Toni-77
Toni-77
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 02. 2021
Rauchfrei seit: 762 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

Hallo Gemeinde

Ich bin der Toni und habe jetzt auch mein eigenes erstes Wohnzimmer.
Ich bin durch Zufall hier gelandet und hab mich sehr schnell hier wohl gefühlt.
Viele interessante Berichte von Euch allen, die hier schon länger hier sind.
Vorallem sind die Lotsen hier sehr sehr nett und helfen einem sehr, wenn man Hilfe braucht. Ich erhoffe mir schon Hilfe zu bekommen, wenn ich sie dringend brauche.

Ich bin jetzt bald schon 60 Tage rauchfrei, seit dem 3.1 21, nach über 30 Jahren. Es ist das erste Mal das ich es so lange schon durchhalte.
Ich bin selbst überrascht und schon ein wenig stolz auf mich.
Ich hab mich gut darauf vorbereitet ein festes Datum gesetzt und ich benutze die Pflaster als Hilfe.

Jetzt bin ich seit Montag in Phase 3 also 7mg und lass es zum ausklingen werden. Ich muss schon sagen das ich mit den pflastern gut zurecht kam und sie mir eine große Hilfe waren. bzw. es noch sind.
Ich benutze sie wie vom Hersteller auch empfohlen dann sollte ungefähr 12-13 Wochen.

Zur Zeit habe ich schon so ein Tief, also ich bin schon depressiv, fühle mich irgendwie leer und etwas unruhig.
Vielleicht weil ich auch etwas Angst davor habe, wenn ich dann so in 20 Tagen dann auch mit den Pflastern aufhöre, wie es mir dann so geht.
Ich will auf keinen Fall mehr eine Zigarette rauchen und endgültig das als Vergangenheit sehen, aber ich habe auch Angst vor einem Rückfall.

Könnte ihr mir Tipps geben wie ich es aus meinem tief wieder heraus schaffe.

Vielen Dank und liebe Grüße