Ich bleib auf dem Weg - mit eurer Hilfe!

Verfasst am: 17.07.2020, 12:25
venceremos
venceremos
Dabei seit: 13. 07. 2016
Rauchfrei seit: 932 Tagen
Beiträge: 345 Beiträge

Hallo liebe Sandy

wollte nur ein paar liebe Grüße

und ein leckeres Eis da lassen

Lass es dir gut gehen
und ein schönes Wochenende
Christiane



venceremos

Verfasst am: 04.06.2020, 10:46
venceremos
venceremos
Dabei seit: 13. 07. 2016
Rauchfrei seit: 932 Tagen
Beiträge: 345 Beiträge

Hallo Sandy

dein Besuch bei mir hat mich sehr gefreut

Und: Wir bleiben auf dem Weg

auch, wenn unsere Umgebung schon mal drunter leiden muss. Die sind schließlich auch nicht immer einfach

Liebe Grüße
Christiane



venceremos

Verfasst am: 04.06.2020, 06:37
Febbeg
Febbeg
Dabei seit: 01. 05. 2017
Rauchfrei seit: 2169 Tagen
Beiträge: 209 Beiträge

Guten Morgen, und ich wünsche dir von Herzen, dass du dran geblieben bist.

Im Leben wird es immer wieder Situationen geben, die einem vorgaukeln, dass es nur mit der Zigarette weiter geht. Auch die depressiven Verstimmungen kenne ich nur zu gut. Da habe ich mir Baldrian oder ähnliches geholt und habe wirklich versucht, mich abzulenken. Auch ein Edelstein, welcher gut in meine Faust passt, hat darunter leiden müssen, den habe ich bei meinen schlimmsten Gelüsten gedrückt, dass fast der Saft rausgelaufen wäre , aber es war toll, für die ersten Minuten hat mir das am meisten geholfen und danach war es meistens vorbei. Oder ein anderer Tipp, solltest du unterwegs sein, halt an und mach einen Spatziergang in der freien Natur und konzentriere dich darauf, was da abgeht, das lenkt auf jeden Fall ab und hebt sogar deine Stimmung. ....so habe ich mich sehr oft gefühlt, aber - es lohnt sich wirklich dran zu bleiben. Und du hast dieses Forum, schreibe deine Stimmungen auf, es ist immer jemand an deiner Seite, der dir hilft und tröstlich zur Seite steht. Alles ist besser, als wieder anzufangen.

Viel Kraft und Durchhaltevermögen wünsche ich dir von Herzen !

Verfasst am: 03.06.2020, 21:42
venceremos
venceremos
Dabei seit: 13. 07. 2016
Rauchfrei seit: 932 Tagen
Beiträge: 345 Beiträge

Hallo Sandy

Ich bin in ein neues Wohnzimmer gezogen und kämpfe mal wieder seit 2 Tagen - aber: Alles geht vorbei!

Ich hoffe, du hälst dich tapfer und es geht dir einigermaßen gut .

Liebe Grüße
Christiane



venceremos

Verfasst am: 29.05.2020, 11:56
venceremos
venceremos
Dabei seit: 13. 07. 2016
Rauchfrei seit: 932 Tagen
Beiträge: 345 Beiträge

Hallo liebe Sandy,

ich wünsche dir einen schönen Tag

und ein schönes, sonniges Pfingstwochenende.

Alles wird gut!
Christiane



venceremos

Verfasst am: 22.05.2020, 10:35
venceremos
venceremos
Dabei seit: 13. 07. 2016
Rauchfrei seit: 932 Tagen
Beiträge: 345 Beiträge

Hallo liebe Sandy,

nicht aufgeben! Manchmal dauert es hier etwas länger, bis jemand, der sich angesprochen fühlt, deine posts liest und antwortet.
Von mir: Lies PN

Ganz liebe Grüße
Christiane



venceremos

Verfasst am: 22.05.2020, 10:21
daufi
daufi
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3309 Tagen
Beiträge: 6193 Beiträge

Hallo

doch nur viele sprechen das nicht so gerne an das Theme sei aber versichert mind. 50% haben diese Verstimmungen .....

lg die daufi

Verfasst am: 22.05.2020, 10:11
Sandy_again
Sandy_again
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 393 Tagen
Beiträge: 27 Beiträge

Schade, dass ich anscheinend damit allein dastehe. Allem Anschein nach hatte sonst niemand mit depressiven Verstimmungen nach dem Rauchstopp zu kämpfen...
gut, so mache ich allein weiter.
LG und euch alles Gute

Verfasst am: 20.05.2020, 13:57
venceremos
venceremos
Dabei seit: 13. 07. 2016
Rauchfrei seit: 932 Tagen
Beiträge: 345 Beiträge

Hallo Sandy

44 Tage!!!! Darauf lass uns anstoßen



Mich nervt heute der körperliche Entzug besonders. Mein Nichtraucher-Ich ist wohl immer noch beleidigt

Trotzdem: Alles wird gut!!!!
Christiane



venceremos

Verfasst am: 19.05.2020, 13:45
Sandy_again
Sandy_again
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 393 Tagen
Beiträge: 27 Beiträge

Hab in meinem alten Thread die Worte von "BesuchvonMarkus" gelesen, sie stimmen immer noch und helfen ein klein wenig. Es ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit, alles, wie es jetzt läuft, einfach zu akzeptieren.
Heute kamen weitere gesundheitliche Probleme bei meiner Mutter dazu, das macht mir ziemliche Sorgen.
Dennoch, ich will auf keinen Fall wieder anfangen - obwohl ich weiß, dass es mir dann besser gehen würde... aber diese Phase muss ja irgendwann auch ohne dieses Gift vorbeigehen! Ich kann ja meine körperliche Gesundheit nicht auf Kosten der psychischen ruinieren...!

@Christiane und Silke,
lieben Dank für eure Worte!