Ich bin so dumm !!!!!

Verfasst am: 30.12.2019, 12:30
Dorolinchen
Dorolinchen
Dabei seit: 21. 11. 2019
Rauchfrei seit: 1154 Tagen
Beiträge: 615 Beiträge

Liebes Elfinchen,super,dass Du wieder einen Anlauf nimmst!!! Du weißt ja dann schon wie es geht.....Ich drück Dir jedenfalls die Daumen!e:

Verfasst am: 07.10.2019, 16:09
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1976 Tagen
Beiträge: 3649 Beiträge

Moin Elfinchen,

Du bist hier in bester Gesellschaft - ich hatte schon mal mit 17 oder 18 spontan aufgehört, weil mein damaliges Verhältnis meinte "du bist doch Nichtraucher" - ich "ja" und hinter seinem Rücken sofort alle Zigaretten weg geschmissen - zack - aufgehört.
Bis.... ja, bis später im Studium der Streß (wie ich meinte ) so groß war, "daß ich wieder rauchen mußte" und außerdem "wollte ich dazu gehören".... alten Sch..ß - die Sucht hatte ihre Chance gesehen und mich wieder "zurück gewonnen".

Das nächste Mal habe ich zig Jahre später mit Ohrakkupunktur erfolgreich aufgehört.... bis.... ja, bis ich bei einem Gaststättenblueskonzert eine angeboten bekam und gedacht habe 'die eine, warum nicht' oder ähnlichen Schwachsinn.... an dem Abend habe ich mir noch 3-4 erschnorrt, am nächsten Tag die nächste eigene Schachtel gekauft

Während meiner beiden Hochgebirgswanderungen auf dem GR11 in den Spanischen Pyrenäen, habe ich sowohl 2014, als auch 2016 völlig problemlos die drei Wochen nicht geraucht.... bis, ja bis ich wieder im Flachland war und nach Hause fahren mußte....

Fällt Dir etwas auf? Kennste irgendwoher - stimmt's....

Ich häng Dir hier mal ein paar Tips für die nächsten Tage an - möglicherweise kannst Du den einen oder anderen für Dich nutzen.

Vielleicht bereicherst Du Dein Profil (unter "Profil bearbeiten" ) zunächst um ein schönes Bild, daß Dir gefällt - muß nicht zwingend ein Porträt sein und - Deinen Rauchausstiegstermin - das System zählt dann für Dich weiter und wenn erst einmal die Tageszahl ansteigt, stellt dies auch einen Ansporn dar, dran zu bleiben

Du könntest Dir schon mal das kostenlose Ebook "Nie wieder einen einzigen Zug" von Joel Spitzer herunterladen und lesen: http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf
Es ist einfach und verständlich in kurzen Kapiteln geschrieben - z.B. wenn Dich mal ein Suchtanfall plagt - Kapitel bewußt lesen - Suchtanfall bestimmt vorbei danach und Wissensgewinn

Außerdem solltest Du die Reiter Informieren und Aufhören rauf und runter lesen - da gibt es so viele Tips und Hinweise....
Natürlich ist es ebenfalls wertvoll, hier im Forum in den Wohnzimmern der anderen gaaanz viel zu lesen - und gern zu schreiben - bringt echt Wissenszuwachs und lenkt etwas ab vom Rauchverlangen.

Bestell' Dir doch gleich noch (nicht von mobilem Endgerät allerdings) das in D kostenlose Rauchfrei-Startpaket - ist ein feiner 100-Tage-Kalender mit witzigen Sprüchen und Cartoons drin, ein Knetball für nervöse Hände, scharfe Pfeffis und Infomaterial: http://www.rauchfrei-info.de/informieren/materialien/

Vielleicht legst Du Dir die letzten Tage noch ein Kippengrab zu - Schraubglas, 3-4 cm Wasser und alle anfallenden Kippen, am Vorabend die restlichen Zigaretten zerschnitten hinein. Gut zuschrauben und von Kindern nicht erreichbar wegstellen - wirst Du dann einmal 'nen Suchtanfall gar nicht mehr los - Glas aufschrauben und dran riechen. Vorzugsweise solltest Du vorher nichts gegessen haben.... .... sieht Sch.... aus und stinkt infernalisch - der Suchtanfall jedenfalls ist schlagartig erledigt

Wie wär's, die Zeit bis zu Deinem Rauchstop für ein Rauchertagebuch zu nutzen - schreibst bei jeder Zigarette auf, wann Du sie rauchst, warum, was Du Dir von ihr erhoffst, ob dies eingetreten ist, ob Du hättest auf sie verzichten können und warum Du es nicht getan hast....
Damit könntest Du Dein Rauch-/Suchtverhalten beobachten und für den Ausstieg Erkenntnisse gewinnen - z.B., worauf Du besonders achten mußt.

Unter folgendem Link kannst Du Dich für das rauchfreie Ausstiegsprogramm eintragen - bekommst dann 21 Tage lang immer eine Email mit nützlichen Hinweisen und Ermunterung: http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/das-rauchfrei-ausstiegsprogramm/

Mancher hilft es übrigens, nicht sofort in Kategorien wie "nie wieder" oder "für immer" zu denken, sondern eine Strategie der kleinen Schritte zu verfolgen: HEUTE RAUCHE ICH NICHT - PUNKT.... was morgen wird - werden wir sehen - ABER HEUTE NICHT.
Oder, wenn dieser Zeitraum noch zu lang erscheinen mag - DIE NÄCHSTE (Zigarette/Stunde) RAUCHE ICH NICHT.... und wieder DIE NÄCHSTE NICHT....

So - Aufsatz beendet :

Alles Gute für Deine Vorbereitungen und den Ausstieg
wünscht
de Nomade

P.S. Falls Du Fragen an mich hast oder mir persönlich antworten möchtest, freue ich mich über einen Besuch in meinem aktuellen Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!", das Du findest, wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" klickst bei "Die letzten Themen".

Verfasst am: 07.10.2019, 14:59
May-BY
May-BY
Dabei seit: 05. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1264 Tagen
Beiträge: 1205 Beiträge

Liebe Elfinchen,
erstenmal bist du ned dumm, jeder Raucher
kann sich schon mal a Scheibe abschneiden. Soviele
Jahre rauchfrei, du schaffst das wieder.
Da steh ich noch ganz am Anfang u. hoff auszuhalten,
für immer. Eine Kippe u. ich wäre wieder mit von
der Partie.
Die Unterstützung u. Motivation bekommt man im
Forum zum Durchhalten.
Du bist hier goldrichtig, dass ist der beste Weg. Der
Anfang ist gemacht.
Heute rauchen wir nicht
Liebe Grüße Maria

Verfasst am: 07.10.2019, 14:46
ines_85
ines_85
Dabei seit: 20. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1737 Tagen
Beiträge: 198 Beiträge

Hallo Haase,

erst einmal, schön dass du da bist

Ich würde vorschlagen, dass du ein eigenes Thema für dich eröffnest, dann ist es für alle viel leichter, dich zu finden und dich zu unterstützen.
Suche dir eine Rubrik, z.B. 'ich bereite mich vor', scrolle nach unten, da findest du einen orangenen Button mit 'Thema eröffnen'.

LG, Ines

Verfasst am: 07.10.2019, 14:36
Haase
Haase
Dabei seit: 07. 10. 2019
Rauchfrei seit:
Beiträge: 2 Beiträge

Ich bin 58 Jahre alt
Rauche seit 42 Jahren
2018 der Schock , Gefässverschluss (rechtes Bein amportiert)
Trotzdem habe ich es nicht geschafft aufzuhören, es kozzt mich
an

Verfasst am: 07.10.2019, 14:01
Haase
Haase
Dabei seit: 07. 10. 2019
Rauchfrei seit:
Beiträge: 2 Beiträge

Hallo ich bin neu hier und muss und will es schaffen
Haase

Verfasst am: 07.10.2019, 13:13
ines_85
ines_85
Dabei seit: 20. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1737 Tagen
Beiträge: 198 Beiträge

Liebes Elfinchen,

herzlich willkommen in dieser schönen hier

Zu Allererst einmal: du bist nicht dumm!!!
Was dir passiert ist, passiert den besten von uns, unter anderem mir auch. Natürlich ist es super ärgerlich, ABER

Die gute Nachricht ist doch:
Du hast den Rauchausstieg schon einmal geschafft - warum sollte dir dies nicht wieder gelingen?

Was hat dir denn beim ersten Mal geholfen und was waren/sind deine Gründe für den Rauchausstieg?

Und wenn du an die Rauchfreie Zeit zurück denkst, wie ging es dir da im Vergleich zu jetzt oder der Zeit, in der du geraucht hast? Bestimmt weißt du dann ja auch bzw. hast die Erfahrung gemacht, dass nicht-rauchen ziemlich toll ist.

Mir hat es bei meiner letzen bzw noch laufenden Aufhörreise sehr geholfen, auf die Erfahrungen, die ich beim ersten Mal gemacht habe zurück zu greifen.
Auch bei mir war es übrigens Leichtsinn oder Gedankenlosigkeit, die mich wieder hat zur Zigarette greifen lassen. Diese Erfahrung hilft mir aber jetzt bei jedem Versuchungsmoment, da ich gesehen habe, wohin auch nur eine einzige Zigarette führen kann.

Anstatt dich über dich selber zu ärgern (Ärger ist selten ein produktiver Begleiter), würde ich dir vorschlagen, ganz fleißig hier im Forum und auf der Webseite zu lesen. Mir hat das immer sehr viel Inspiration und Motivation gegeben, mich mit dem Thema aufhören zu beschäftigen.

Unter dem blauen Reiter findest du Informationen rund um das Thema Rauchen und der grüne Reiter bietet dir Infos zum Thema Rauchstopp, welche Möglichkeiten es gibt.

Erst einmal ganz Liebe Grüße,
Ines

Verfasst am: 07.10.2019, 13:09
Finca2019
Finca2019
Dabei seit: 28. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1232 Tagen
Beiträge: 62 Beiträge

Hallo Elfi,
Dich selbst abzuwerten,als dumm zu bezeichnen bringt dich nicht weiter und du brauchst ein aufgefülltes Selbstwertdepot, solltest du wirklich aussteigen werden.
Versuch doch mal deine Ziele der Rauchfreiheit möglichst positiv zu formulieren.
Von den Lotsen kriegst du noch viele basic Tipps und vorbereiten und alternative Tätigkeiten statt rauchen sind auch sinnvoll im Vorfeld zu erfinden.
Alles Gute für deinen Weg und Rauchfreiprozess!
Lg Renate
P. s. Im Rauchstoppscheitern war ich Profi, aber frau lernt ja dazu, die " Eine gibt es nicht"!

Verfasst am: 07.10.2019, 12:40
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin