Frage an die "alten Hasen" im Nichtraucherdasein .....

Verfasst am: 25.03.2014, 14:09
Dschessi
Dschessi
Themenersteller/in
Dabei seit: 18. 03. 2014
Rauchfrei seit: 2191 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Ohhh danke yanni , du hast ja schon fast nen Monat rum . Hoffe es geht dir gut ?!

LG Dschessi

Verfasst am: 25.03.2014, 13:45
yanni
yanni
Dabei seit: 02. 03. 2014
Rauchfrei seit: 3268 Tagen
Beiträge: 60 Beiträge

Glückwunsch Dschessi zur ersten rauchfreien Woche.

Mach weiter so

Verfasst am: 24.03.2014, 20:36
Dschessi
Dschessi
Themenersteller/in
Dabei seit: 18. 03. 2014
Rauchfrei seit: 2191 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Oh ja Silvia , ich hab gerade noch zu meinem Mann gesagt dass wir uns immer wieder sagen müssen das wir stärker sind als der Sucht !!!! Und ich denke das sind wir alle hier !!!

Verfasst am: 24.03.2014, 20:26
Dschessi
Dschessi
Themenersteller/in
Dabei seit: 18. 03. 2014
Rauchfrei seit: 2191 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Dank dir liebe Jutta !!!

Verfasst am: 20.03.2014, 09:37
delia0304
delia0304
Dabei seit: 12. 02. 2013
Rauchfrei seit: 3648 Tagen
Beiträge: 691 Beiträge

Hallo Dschessi,

ich verspeche dir, dass es diese Tage geben wird. Bei mir ist nun so, dass ich wochenlang gar nicht an das Rauchen denke und nur ab und zu kommt mal so ein Gedanke wie:

Jetzt könnte ich eine rauchen!

Das gibt es aber nicht mehr und schon ist auch der Gedanke verflogen:-).

Ich verspreche dir, dass es bald besser wird. Ich glaube so nach ca. drei Wochen habe ich das erste Mal nur noch selten ans Rauchen gedacht. Es liegt aber auch an dir, da du den Gedanken an die Zigarette nicht so viel Raum lassen darfst. Belohne dich und freue dich darüber, dass du den vielleicht wichtigsten und schwersten Schritt deines Lebens geschafft hast. Das schlimmste ist der Anfang!!!

Halte durch, es lohnt sich!!!

Liebe Grüße,

Delia

Verfasst am: 19.03.2014, 17:53
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3524 Tagen
Beiträge: 8666 Beiträge

Hallo Dschessi, bei mir waren die ersten 6 Wochen eine Katastrophe, ich war ständig Gereizt und konnte nur an die Sargnägel denken. Dann wurde es besser und man konnte sich wieder auf den "normalen" Alltag konzentrieren. Seit dem 6. rauchfreien Monat denke ich überhaupt nicht mehr an die Dinger. Jetzt nach 9 Monaten ist das nicht Rauchen, zur völligen Normalität geworden. Gelegentlich klopft der kleine Stinker mir auf die Schulter und meint, das ich doch mal gerne wieder eine Rauchen könnte, aber diese Gedanken sind nach 1-2 Sekunden auch wieder verschwunden.

Was mir Mut gemacht hat ,war zu einem dieses Forum hier sowie die Erfahrung, das man schnell wieder mehr Lebensqualität bekommt. Man muss nicht mehr bei Regen draußen stehen, man kann selber bestimmen, wann man was machen möchte. Man riecht und schmeckt wieder besser und vor allem ist man Leistungsfähiger und bekommt besser Luft.

Wirst selber schnell merken, das es der richtige Schritt war.

Weiterhin viel Erfolg.

Andreas

Verfasst am: 19.03.2014, 16:20
Dschessi
Dschessi
Themenersteller/in
Dabei seit: 18. 03. 2014
Rauchfrei seit: 2191 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Das ist schön zu lesen und macht mir Mut . Habe es auch direkt an meinen Mann weiter gegeben (der hat ja mit mir diesen Entschluss gefasst ) . Überhaupt finde ich diese Community super , ich bin erst einen Tag dabei habe aber das Gefühl als wenn ich schon richtig dazu gehöre . Schön , wirklich schön !!!!!!

Verfasst am: 19.03.2014, 16:14
Garfield1968
Garfield1968
Dabei seit: 28. 12. 2007
Rauchfrei seit: 5518 Tagen
Beiträge: 106 Beiträge

Also bei mir waren es bestimmt 3 Monate die schwer waren.
Nicht so sehr ein Nikotinverlangen (dazu hatte ich ein BigPack Nikotinkaugummis wovon ich aber nur so 10 gekaut habe) sondern mehr so dieser Appetit und die Lust auf ein Kippchen, grade z.B. in Werbepasuen beim Fernsehen (habe nie in der Wohnung geraucht) denn man wusste auf einmal nichts mehr mit sich anzufangen (nachzulesen in http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=48 ).
Aber nachdem ich jetzt über 6 Jahre rauchfrei bin kann ich die Versprechen, ES GEHT, und ich hatte wirklich serh grosse Zweifel ob ich das schafen werden.
Kopf hoch, das klappt schon.

Gruss
Garfield1968

Verfasst am: 19.03.2014, 16:08
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4203 Tagen
Beiträge: 7749 Beiträge

Hallo Deschessi,

also, im Gegenteil, ich finde deine Frage klug! Denn weswegen fragst du? Wahrscheinlich, weil du dir Hoffnung machen möchtest, dass es irgendwann mal leichter wird als während der ersten Tage?

Meine eigene Erfahhrung: die erste Woche und dann besonders die ersten drei Tage waren extrem schlimm, ehrlich. Dann wurde es bei mir langsam aber sicher immer besser, leichter:

Die Schmachtattacken wurden immer seltener bis hin zu keinem Gedanken in 24 Stunden, und wenn sie da waren, fiel es mir meist immer leichter, die neuen Verhaltensweisen auszuüben statt der Zigarette nachhängen: z.B. Ausruhen statt Müdigkeit "wegrauchen", Stricken und Lesen für die Hände und die Gedanken, statt mit der Giftrolle Pausen zu überbrücken.

Was ich heute am meisten genieße: das freie Atmen, die guten Düfte.

Bei sehr vielen ist es so, dass nur die anfangszeit so sau(:oopsschwer ist.

Hast du sonst noch Fragen? Nur zu!!!!
LG Andrea

Verfasst am: 19.03.2014, 15:23
daufi
daufi
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3320 Tagen
Beiträge: 6194 Beiträge

ich noch mal.....

also ich muss dir sagen ich war schon sehr schnell über das an die ab der 2 woche wars bei mir

weg dank der hypnose ( mit der hab ich aufgehört) also ich denke nur an ziggi wenn ich im forum
schreibe aber mich machen keine mehr an....

aber das ist bei jedem anderst andre denke jahre noch dran ...manche wochen/ monate....

ich sag dir eins es kommt immer persönlich drauf an wieviel Raum du selber dem THEMA gibst ;-)

nur als kleiner hinweis

lg daufi