es lohnt sich

Verfasst am: 03.09.2019, 20:35
Lizzy11
Lizzy11
Dabei seit: 25. 06. 2019
Rauchfrei seit: 1321 Tagen
Beiträge: 1287 Beiträge

Hallo Prinz Ralf,

Danke für Deinen Besuch bei mir.
Ich hoffe es geht Dir mittlerweile besser und du bist aus dem Gröbsten raus.
Sicher hast Du mit Deinem Einwand : "man kann mit Nichtrauchen nicht alles verhindern" Recht aber, rauchen ist auch kein Thema mehr, dass würde ja alles noch schlimmer machen.....das ist Dir ja auch bewusst.
Wir bleiben also weiterhin stur und rauchen nicht.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und viel Kraft.


LG Lizzy

Verfasst am: 03.09.2019, 20:00
Asbachgirl
Asbachgirl
Dabei seit: 03. 01. 2018
Rauchfrei seit: 1797 Tagen
Beiträge: 3761 Beiträge

Hallo Ralf!
Die Schleimbeutelentzündung habe ich auch am Knie... Erst ist sie durch das Antibiotikum etwas kleiner geworden, aber seit zwei Tagen stagniert es wieder, so dass ich jetzt auch Angst habe, dass es operiert werden muss. Der Onkel der einen Freundin neulich hatte das auch mal gehabt und musste ebenfalls operiert werden... Ohje...



Liebe Grüße und noch eine schöne rauchfreie Woche!
Stefanie

Verfasst am: 03.09.2019, 19:05
PrinzRalf
PrinzRalf
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1255 Tagen
Beiträge: 3012 Beiträge

Hallo Heike,

beidseitige Lungenembolie nach Thrombose, finde aber auch das es eine Reha rechtfertigt. Aber im Klinik-Alltag geht schon mal was unter, habe ja gesehen was da alles los ist. Da muss man manchmal schon selber tätig werden. Allerdings lehnen die Kassen vieles ab, ohne richtige Begründung. Dann eben Widerspruch.

Vielleicht kann dein Mann noch eine Reha beantragen, 6 Wochen ist ja noch nicht solange her.

Zumindest bestand seit meiner ersten Nacht am 27.8. keine Lebensgefahr mehr, das ist ja schon mal beruhigend. Blutverdünner bekomme ich natürlich auch. Für immer - wer weiß. In 6 Monaten werde in der Klinik nochmal untersucht, dann entscheidet man das. Aber nicht so schlimm, mit kann man 90 werden, ohne wäre ich wohl schon unter der Erde.

Habe von Leuten gehört, die ihre Reha (wegen Ablehnung, Widerspruch, kein Platz in der Reha-Klinik) auch erst 2-3 Monate nach dem Krankenhausaufenthalt begonnen haben. Kommt auch darauf wo man versichert ist, meine Kasse arbeitet mit nur 2 Kliniken zusammen, da muss erstmal Platz sein. Habe aber heute Info bekommen, wenn die Reha genehmigt wird, geht es am 2.10. los.

LG Ralf

Verfasst am: 03.09.2019, 17:45
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 1678 Tagen
Beiträge: 1656 Beiträge

Hallo Prinz Ralf, ich hoffe es geht dir gut und du bist aus dem Gröbsten raus. Ich habe meinen Mann vor etwa 6 Wochen wegen dem gleichen Problem in die Notaufnahme gefahren. Reha wurde bei ihm nicht einmal angesprochen. Wobei ich auch glaube, dass es bei ihm noch sehr zeitig entdeckt wurde und es glimpflich ausgegangen ist. Das einzige, dass sie ihn jetzt mit Blutverdünner, vermutlich für immer zum Bluter machen. Ich freue mich, dass es dir wieder besser geht und denk bitte daran, mein Lieber, rauchen geht jetzt gar nicht.
Na ja nun bist du wieder hier und kannst uns berichten. Mich würde vor allem diese Reha-Sache interessieren.

Mit lieben Grüßen Heike

Verfasst am: 02.09.2019, 20:08
PrinzRalf
PrinzRalf
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1255 Tagen
Beiträge: 3012 Beiträge

Hallo alle,

Hallo Hans,

ja, ca. 16 Uhr war ich wieder zu Hause. Jetzt wird sich bald - wahrscheinlich nächste Woche - entscheiden, ob ich eine Reha bekomme. Wobei das ja oft Glück ist, und man wird schon vorbereitet, Widerspruch einzulegen und hartnäckig zu bleiben. Vielleicht habe ich ja Glück.

Nun gehe ich wieder auf die Couch.

schönen Abend

LG Ralf

Verfasst am: 01.09.2019, 18:28
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 01.09.2019, 18:01
PrinzRalf
PrinzRalf
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1255 Tagen
Beiträge: 3012 Beiträge

Danke an alle. Das wird schon wieder, die Ärzte sagen aber auch Geduld, es kann Monate dauern bis meine Luft wieder so ist wie vorher. Rauchen ist kein Thema mehr, würde ja auch alles noch schlimmer machen. Freue mich schon auf morgen, endlich wieder zu Hause. Schönen Abend für alle

Verfasst am: 31.08.2019, 23:56
Lizzy11
Lizzy11
Dabei seit: 25. 06. 2019
Rauchfrei seit: 1321 Tagen
Beiträge: 1287 Beiträge

Hallo Prinz Ralf
Wir kennen uns zwar nicht persönlich aber, irgendwie ist man hier doch mit jedem irgendwie vertraut, da alle das gleiche Ziel verfolgen oder verfolgt haben.
Ich habe gelesen Du liegst im Krankenhaus...  Das ist ja nicht so schön. Ich wünsche dir auf alle Fälle eine baldige Genesung! Auf dass es dir wieder ganz gut geht! Vor allem, wenn man bedenkt was du hattest: Thrombose und Lungenembolie, da muss man schon sehr viel Glück haben um das zu überleben.
Genieße Dein neues Leben, wenn Du wieder zu Hause bist.
Das Leben kann so schnell vorbei sein! Wir sollten uns das immer wieder ins Bewusstsein holen und es so gut es geht in vollen Zügen geniessen!

Dir wünsche ich nochmals gute Besserung! 



LG Lizzy

Verfasst am: 31.08.2019, 19:28
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3518 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

Hallo Prinz,

Was machst du für Sachen? Die Geschichte mit deiner Gesundheit kommt mir aus meiner Familie sehr bekannt vor. Lungenembolie durch Thrombose ausgelöst. Gebe bitte auch auf den Herz nun acht.
Und sag, was hat dich zum Rauchen verleitet? Welchen Anlass gab es? Welche Situation?

sei lieb aus dem wilden Westen gegrüßt
Bine

Verfasst am: 31.08.2019, 08:20
PrinzRalf
PrinzRalf
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1255 Tagen
Beiträge: 3012 Beiträge

Besten Dank ihr lieben. Da ich bis zu meinem Krankenhaus Aufenthalt zwischendurch immer mal wieder eine geraucht habe, habe ich den Zähler neu aktiviert. Ist ja ohnehin ein besonderer Tag, wie ein zweiter Geburtstag. Zu Hause werde ich mich mal durch das Forum lesen. Liebe Grüße der Prinz