Eine Woche geschafft - Kreislauf spinnt

Verfasst am: 28.10.2019, 06:25
kumulus
kumulus
Dabei seit: 11. 10. 2014
Rauchfrei seit: 3039 Tagen
Beiträge: 1714 Beiträge

Hi Gabor,
30 Tage sind geschafft, Jippie! Hier steigt eine Party! Ein Monat
Und es geht so langsam aufwärts.
Deiner Gesundheit hat das Rauchen noch nicht massiv geschadet, Dein Herz ist zum Glück gesund und jetzt räumen die Bronchien langsam auf und ab, was sich da über Jahre festgesetzt hat.
Das ist, wenn man nicht selbst derHustende ist, großartig.

Aber jetzt mal ehrlich, das mit dem Rauchen um zu sehen, ob der Schwindel weggeht war ein Scherz, oder?
Mach es en: nicht so einfach.
Der Ursache des Schwindels auf den Grund zu gehen ist die eine Sache, aber zu sagen Du schaust mal, ob er weggeht mit Hilfe von Nervengiften ...hm , eine andere.
Bleib standhaft Gabor, es lohnt sich!
Alles Liebe und eine gute Woche, Tanja

Verfasst am: 25.10.2019, 14:45
Gabor_Gerstenmaier
Gabor_Gerstenmaier
Themenersteller/in
Dabei seit: 03. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1226 Tagen
Beiträge: 31 Beiträge

Hey Jenny

Im Moment mache ich mir grad weniger Sorgen, da mir der Kardiologe heute gesagt hat, dass das Herz wohl gesund ist und ich mich da nicht wirklich sorgen muss.

Husten muss ich nur sehr vereinzelt. Aber wenn dann, dann kommt da ziemlich was mit. Aber manchmal huste ich stundenlang nicht. Dann zwei drei Mal und hoch kommt die ganz Sosse. Hab sonst keine Erkältungssyptome oder ähnliches. Denke, dass sich da einfach die Lunge reinigt im Moment.

Einfach dieser Kack-Schwindel ist doof. Erstens weil er immer so latent da ist. Mal bisschen mehr, mal bisschen weniger. Aber es haben hier viele davon berichtet auch mit Schwindel zu kämpfen gehabt zu haben. Ich hoffe einfach, dass dies nicht ewig dauert. Bin nun 4 Wochen rauchfrei (juheee) und würde mich freuen, wenn bald alles wieder mehr oder weniger in geregelten Bahnen abläuft. Da mein Herz anscheinend gesund ist, hab ich heute gedacht eine Zigarette zu rauchen und zu schauen ob der Schwindel und so weggeht. Aber ich lass es mal lieber und warte mal noch paar Tage ab und hoffe, dass es sich bessert. Aber ist in der Tat ein bisschen einschränkend und doof dieses Gefühl zu haben.

Danke euch für eure Tipps, Aufmunterungen und Erfahrungen.

Liebe Grüsse
Gabor

Verfasst am: 25.10.2019, 13:35
JennyP
JennyP
Dabei seit: 05. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1218 Tagen
Beiträge: 72 Beiträge

Lass mal bitte die Ohren noch checken. Die machen mitunter Lagerungsschwindel. Ist noch so eine Idee.

Und wegen der Lunge.....es ist Erkältungszeit. Vielleicht hast du dir eine Bronchitis eingefangen.

Bitte, mach dir nicht solche großen Sorgen! Es wird alles gut.

Lb. Gruß
JennyP

Verfasst am: 25.10.2019, 13:18
Gabor_Gerstenmaier
Gabor_Gerstenmaier
Themenersteller/in
Dabei seit: 03. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1226 Tagen
Beiträge: 31 Beiträge

Hallo ihr Lieben.

So gestern war ich beim Zahnarzt, heute morgen beim Kardiologen. Zahnarzt meinte, dass mein bisschen fauler Zahn wohl nicht das Problem sein kann. Fand dafür aber sonst noch zwei Zähne die man machen sollte. Okay...da geht jetzt mein gespartes Rauchergeld hin. Seis drum. Egal.

Beim Kardiologen verlief zunächst mal alles gut. Was soviel heisst, dass er bis jetzt rein gar nix gefunden hat. Herz-Ultraschall, erneutes Belastungs EKG, abhören, Ruhe-EKG etc. Alles höchst unauffällig. Sogar besser noch. Er meinte, dass mein Herz stark und elastisch sei und gesund. Und im Belastungs EKG hab ich 20% mehr Leistung gebracht, als Menschen in meinem Alter im Durchschnitt. Das ist doch schon mal toll. Nun hänge ich am 24-Std EKG und laufe mit lauter Drähten unterm Hemd rum. Am Montag dann noch 24. Std - Blutdruck Messung. Dann sieht man das ganze Bild noch einmal etwas schärfer. Aber soweit, sei das alles sehr unauffällig und ich solle mir keine Sorgen machen.

Das einzige was bleibt ist die Ungewissheit mit dem Schwindel und der Übelkeit. Und seit ca. 2-3 Tagen habe ich ein wenig Husten. Dabei kommt allerhand grünes Zeugs (schleimig) aus der Lunge. So richtig klumpenweise. Das hatten aber glaub viele von euch oder? Scheint ein Teil der Selbstreinigung zu sein so nach 4 Wochen.

Ich hoffe, dass dies mit dem Schwindel und Übelkeit besser wird. Wobei ich sagen muss, dass gestern besser war und heute eigentlich auch okay. Aber ist immernoch da. Die Übelkeit ist aber ein wenig weg und ich hatte zumindest gestern und heute wieder Appetit.

Wäre toll, wenn es langsam bergauf gehen würde. Bin da aber skeptisch mit Prophezeiungen.
Drückt mir die Daumen. Ich drücke zurück. Heute rauchen wir nicht. Wieso auch??

Grüsse euch lieb
Gabor

Verfasst am: 23.10.2019, 19:19
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1801 Tagen
Beiträge: 2540 Beiträge

Hallo Gabor,

erstmal gut, dass Du alle Unklarheiten im medizinischen Bereich klärst . Finde ich total angebracht und sinnvoll.
Aber eines ist sicher- das Nichtrauchen an sich macht nicht krank. Im Gegenteil. Zigaretten sind als Heilmittel völlig ungeeignet...

Ich find`s klasse, dass Du schon 25 Tage auf dem Zähler hast. Das ist eine echt starke Leistung. Ich weiß haargenau, wie anstrengend, kräftezehrend und nervig das phasenweise immer wieder war.
Ich schätze, Du bist da einfach noch nicht durch. Und das ist auch gar nicht unnormal, damit wärst Du voll im Soll. So schnell geht`s dann bei den meisten doch nicht, bei mir auch nicht. Gib`Dir noch Zeit. Jahrzehntelanges Rauchen und die Konditionierung der Rituale sind einfach nicht so schnell raus aus dem Kopf, das braucht noch.
Aber das wird Gabor. Entzugsbedingte Erscheinungen lassen nach, das kommt wieder in den Takt.

Aber wie schon gesagt, Du lässt das alles abklären- prima. Denn es kann ja auch mal ganz was anderes heraus kommen, ohne dass es im Zusammenhang mit dem Rauchstopp steht.

Ich wünsche Dir gute Besserung und freue mich, wieder von Dir zu hören!

LG, Silke

Verfasst am: 23.10.2019, 17:43
Gabor_Gerstenmaier
Gabor_Gerstenmaier
Themenersteller/in
Dabei seit: 03. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1226 Tagen
Beiträge: 31 Beiträge

Hallo Jenny. Nein hatte noch nie Depressionen. Möchte auch keine haben. Ehrlich gesagt. Aber anscheinend liegt das nahe. Mir ist kotzübel, ging heute das erste Mal von Arbeit nach Hause. Ging nicht mehr. Ich bin ratlos und langsam bisschen verzweifelt. Hoffe Besserung kommt bald.

Verfasst am: 23.10.2019, 17:35
JennyP
JennyP
Dabei seit: 05. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1218 Tagen
Beiträge: 72 Beiträge

Hey Gabor,

für mich hört sich das schon auch nach Psyche an. All das, was du hast KANN psychisch bedingt sein. Hattest du schon mal Depressionen?

Wenn die Herzrhythmusstörungen so schlimm wären, wärst du direkt ins KH gekommen. Es gibt tausend Gründe für sie Störungen, u. a. auch Stress und den hast du ja. Auch Übelkeit KANN davon kommen.

Mach dich bitte nicht verrückt und denke nicht, dass es dir mit dem Rauchen besser ginge. Vielleicht heute, vielleicht morgen, aber die Folgeerscheinungen werden kommen. Und das wünschen sich weder deine Frau noch deine Kinder.

Bleib ruhig, lenk dich ab und warte die Untersuchung ab. Ich denke wirklich, dass es stressbedingt ist und wieder vergehen wird.

Lb. Gruß
JennyP

Verfasst am: 23.10.2019, 17:20
Gabor_Gerstenmaier
Gabor_Gerstenmaier
Themenersteller/in
Dabei seit: 03. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1226 Tagen
Beiträge: 31 Beiträge

Ja Baldso. Ich hoffe es doch. Hab bald einen Monat.

Aber so übel die ganze Zeit? Und diese Benommenheit und Schwindel? Dazu Blutdruck der keineswegs sinkt sondern eher steigt. Ich verstehs nicht. Wie lange soll denn das noch dauern? Ich hab eigentlich keine Lust zu rauchen, aber wenn ich wüsste, dass es besser würde mit Übelkeit und Benommenheit, würd ich glaub auf der Stelle eine rauchen.

Verfasst am: 23.10.2019, 09:11
Gabor_Gerstenmaier
Gabor_Gerstenmaier
Themenersteller/in
Dabei seit: 03. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1226 Tagen
Beiträge: 31 Beiträge

Hallo zusammen.

Danke für euren lieben Worte. Ja es geht so. Ich stecke bisschen fest. Verlangen nach Kippen habe ich eigentlich überhaupt nicht. Mir ist leider immernoch sehr oft schlecht. Darum denk ich da gar nicht ans Rauchen. Dazu diese Benommenheit. Ab und zu Schwindel. Fühl mich einfach nicht wirklich auf dem Damm. Aber wie schon gesagt, Blutbild alles okay soweit. Keine Mängel oder dergleichen. Keine Entzündungen. Sehr komisch.

Habe seit dem Rauchstopp vor 3,5 Wochen mehr als 4 Kilo abgenommen. Mein Blutdruck ist eher gestiegen. Eigentlich sollte es ja umgekehrt sein. Dazu kommt, dass ich irgendwie Angst habe, da sie Rythmusstörungen im Herz erkannt haben im Belastungs EKG. Ich aber eigentlich immer topfit war. Vor 5 Wochen habe ich noch ein Tennisturnier gewonnen, wo ich 5 Spiele in 48 Stunden gespielt hab. Konnte immer ohne Probleme 5-8 Km joggen mit einem Schnitt von 7 min / km. Also kein totaler Sportmuffel. Nun habe ich keine Energie für nichts und Angst, dass irgendetwas nicht stimmt. Sobald ich Treppe steige geht der Puls hoch und mir wird schwindelig. Zum Beispiel beim duschen genau so.

Muss ehrlich sagen, dass es echt hart ist im Moment und ich einfach nur hoffe, dass es wieder ganz normal ist, wie vor paar Wochen. Unbeschwert, ohne Schwindel und Übelkeit. Einfach normal. Würde inzwischen viel Geld dafür bezahlen.

Dies mal meine Lage. Morgen gehe ich zum Zahnarzt, da ich einen faulen Zahn drin hab. Macht zwar keine Schmerzen, aber das könnte auch ein Auslöser für meine Beschwerden sein. Am Freitag muss ich dann zum Kardiologen und dann sehen wir weiter. Hoffe, dass einer dieser beiden mir sagen kann was das Problem ist und hoffe, dass es nicht allzu heftig ist.

Grüsse euch lieb und lass die Sonne rein.

Bis Bald, Gabor

Verfasst am: 22.10.2019, 20:17
SUNNY-YA
SUNNY-YA
Dabei seit: 14. 06. 2019
Rauchfrei seit: 522 Tagen
Beiträge: 685 Beiträge

Hey Gabor,
wie geht's und was machen Ergebnisse? Hast du schon etwas gehört?
Und hast du noch etwas schönes unternommen mit deinen Kindern?
Ich habe heute Zwiebeln in den Boden getan, gaaaaanz viele, im nächsten Jahr blühen also hoffentlich viele viele schöne Blumen....

Ganz liebe Grüße,
die SUNNY-YA