Dringend Motivatoren gesucht

Verfasst am: 15.08.2019, 05:34
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3523 Tagen
Beiträge: 8666 Beiträge

Hallo Maria, herzlich Willkommen und Glückwunsch zu Deinem Entschluss. Deine Gesundheit wird es Dir auf jeden Fall danken. Das sich nahezu jede Situation mit der Kippe verbinden lässt, kann ich sehr gut nachempfinden. Selber habe ich damals auch 2 Bigpacks am Tag durchgefeuert. Halbieren bzw. reduzieren funktioniert da nicht wirklich, dafür ist das Suchtpotential einfach zu groß ausgeprägt und man würde schnell ins alte Muster fallen, so hat mir das damals mein Doc gesagt. Wir waren Deine Erfahrungen des gestrigen Tages?

Wo siehst Du für Dich die größten Schwierigkeiten? Sei nicht verunsichert, wenn der Entzug in Etappen verläuft. Es ist völlig normal, dass nach einfachen Tagen auch mal eine Phase kommt, wo man mehr kämpfen muss. Die passende Regel dazu lautet: "3 Tage, 3 Wochen, 3 Monate" und passt auch ganz gut. Auch die Krankenkassen übernehmen meistens die Kosten für Nichtraucher-Kurse, oder auch für Entspannungskurse zur Stress-Reduktion. Frag doch einfach mal nach, lohnt sich bestimmt. Eine Kombination verschiedene Wege kann durchaus hilfreich sein.

Da du diesen Schritt per Final Cut gehst, ist es wichtig, dass Du alles tust um Dich abzulenken um auf andere Gedanken zu kommen. Egal ob Sport/Bewegung, Hobby.... Hauptsache andere Gedanken. Malen soll eine gute Form der Ablenkung sein, da es auch gleichzeitig beruhigen soll. Es gibt da eine Vielzahl von Malbüchern für Erwachsene. Vielleicht wäre das ja was für Dich.

Das Starterpaket bieten auch eine gute Unterstützung, besonders der Knetball bei nervösen Händen. Bestellen kannst Du es hier, es wird innerhalb Deutschlands kostenlos verschickt: https://www.bzga.de/infomaterialien/foerderung-des-nichtrauchens/foerderung-des-nichtrauchens-informationsmaterialien-fuer-erwachsene/rauchfrei-startpaket/

Zum Schluss würde ich Dir gerne auch noch das kostenlose E-Book "Nie wieder einen einzigen Zug" empfehlen, was man als PDF hier downloaden kann: http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf Eignet sich ganz gut zum Anfang. Lässt sich schnell lesen und ist nicht allzu lang.

Ich wünsche Dir viel Sturheit und Kraft.

Bei Fragen oder so melde Dich einfach.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 15.08.2019, 00:19
Gomerafan
Gomerafan
Dabei seit: 11. 08. 2019
Rauchfrei seit: 37 Tagen
Beiträge: 16 Beiträge

Hallo Maria,

ich habe ca. 37 Jahre geraucht, bin 50 Jahre. Heute ist mein 3. rauchfreier Tag. Reduzieren habe ich mehrfach probiert, funktioniert nicht. Wir schaffen das zusammen, es gibt auch ein Forum der Aussteiger August 2019. Komm doch dazu. Wir bieten dem die Stirn. Halte durch!

Liebe Grüße Katrin

Verfasst am: 15.08.2019, 00:03
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 14.08.2019, 23:07
May-BY
May-BY
Themenersteller/in
Dabei seit: 05. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1274 Tagen
Beiträge: 1206 Beiträge

Servus ihr Lieben,
ist ja voll cool, was hier im Forum
geboten wird. Zieh echt meinen Hut, die vielen
tollen Ratschläge in pos. sowie neg. Situationen,

würde auch gern davon profitieren u. Einiges
mitnehmen.
Bin 53 J. und seit 35 Jahren starke Rauchern.
Habe noch nie ernsthaft aufgehört. Bin mit der
Kippe aufgestanden u. das letzte was ich tat, qual
men. Bis gestern. Seit heute noch keine
Zigarette angelangt. Heut morgen war
dienlicherweise, die Müllabfuhr da, und ich
entsorgte sämtliche Utensilien, den Aschenbecher
gleich komplett entsorgt.
Ich wünsch mir so sehr, dass ich auch stark
genug bin, erfolgreiche Nichtraucherin zu werden.
2 Schachteln tgl. ist definitiv zuviel, meinte meine
Hausärztin sowie der HNO. Wenigstens
halbieren, alles Quark, dann rauchst hernach
noch mehr
Befinde mich momentan auf kaltem Entzug, geh
jetzt ins Bett u. wünsch Allen eine angenehme Nacht
Bin für jeden Tipp dankbar. LG Maria