Der Aprilzug 2024 - Bahn frei für ein rauchfreies Leben mit Andrea und Lix :D

Verfasst am: 30.04.2024, 12:00
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4722 Tagen
Beiträge: 8186 Beiträge

https://rauchfrei-info.de/aufhoeren/vorteile-des-rauchstopps/gesundheit/

Liebe Gaby, hier die Liste wann sich was verbessert, die ich dir gestern noch einstellen wollte. Hatte ich vergessen

Verfasst am: 30.04.2024, 09:59
mina_linnea
mina_linnea
Dabei seit: 13. 04. 2024
Rauchfrei seit: 80 Tagen
Beiträge: 38 Beiträge

Guten Morgen im Aprilzug


Ich kämpfe gerade ein bisschen mehr... Gestern Abend war es wieder so schwer, dann kam auf einmal so eine Traurigkeit und ich wollte nur noch im Bett liegen und weinen. Und ich kann mir gar nicht so richtig erklären, was das für ein Gefühl ist - aber es ist so eine große Leere und so eine unglaubliche Traurigkeit.

Aber jetzt trinke ich erst mal meinen Kaffee und dann gehe ich raus in die Sonne und freue mich -Ich freue mich, dass ich nicht rauchen muss.

Schönen Tag euch allen und heute wird auch nicht geraucht

Verfasst am: 29.04.2024, 21:23
AngieN
AngieN
Dabei seit: 28. 04. 2024
Rauchfrei seit: 99 Tagen
Beiträge: 4 Beiträge

Guten Abend ihr tapferen Kämpfer!! Heute bei dem schönen Wetter war ich fleissig im Schrebergarten, hatte also kaum Zeit ans die Zigaretten zu denken hihi.
Liebe Doro, "nur die Eine" denke ich nie, denn auch ein Alkoholiker darf NIE nur ein Gläschen trinken, er wäre dann sofort wieder "drauf"! So denke ich mir das beim rauchen auch. Dann fängste ja wieder von vorne an... och nööö!!
Ich habe am 3.4. durch eine Bronchitis und meine COPD im Anfangsstadium fast den Löffel abgegeben bei einem Hustenanfall. Ich hatte solche Panik, das ich am 4.4. morgens Tabak und Hülsen in den Schrank geräumt habe!! Da steht es jetzt noch, ich könnte.... ich WILL aber nicht!!!
Gute Nacht ihr Lieben (ohne Husten)

Verfasst am: 29.04.2024, 20:38
Luna3211
Luna3211
Dabei seit: 15. 04. 2024
Rauchfrei seit: 88 Tagen
Beiträge: 17 Beiträge

Liebe Doro,
so habe ich auch immer gedacht. Nur die eine... Und genau die eine hat mich wieder zurück geworfen, weil es bei der einen nicht geblieben ist. Ich weiß, dass es die eine nicht gibt, denn ich wäre sofort wieder dabei. Es wird einfacher mit der Zeit und man denkt nicht mehr viel dran.

Verfasst am: 29.04.2024, 18:09
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4722 Tagen
Beiträge: 8186 Beiträge

Liebe Gaby,

das glaube ich dir sofort, dass dir die Morgenzigarette am meisten fehlt, das ist bei ganz vielen von uns so und war so auch bei mir. Morgens ist man oft noch nicht gleich Herr (Frau) seiner Sinne und da wirken die gewohnten Routinen noch mächtig in unsere Handlungsabfolgen hinein. Was kannst du am Ablauf ändern? Was dazu nehmen, was dich erfreut und zur neuen Routine werden kann? Wie kannst du dein "Draußen" (Balkon, Terrasse, Garten?) ändern, so dass du etwas Schönes zu tun hast? Oder welchen neuen Genuss kannst du dir draußen verschaffen?

Und um Gottes willen, das Kippengrab soll dir ja kein Genuss sein, es soll der Abschreckung dienen. Und wenn es dir dein Verlangen nach einer Zigarette nicht nimmt, dann lass es. Es soll ja zu dir passen und was Anderen hilft, muss dir noch lange nicht helfen.

Wer könnte dir denn außer deinem Kollegen, den du stolz machen willst bis in zwei Wochen, noch helfen im realen Leben? Und vielleicht bekommst du hier öfter Unterstützung von deinen Reisegefährten, wenn du öfter von geschafften Momenten erzählst?

Ich jedenfalls finde dein zwei Wochen Ziel erreichbar und drücke dir sehr fest die Daumen dafür! Vor allem dass dir die Treppe leichter fällt. Hier mal die Auflistung, wann sich was bessert (im Durchschnitt). Und wie wäre es, wenn du dir eine Belohnung aussetzt für dein nächstes Rauchfrei-Ziel? Eis essen mit deinem netten Kollegen, wenn er wieder zurück ist und du durchgehalten hast? Oder ein bisschen Luxus für deinen Körper, als Belohnung dafür, dass sich Zahnfleisch, Haut...erholen?

Halt aus, liebe Gaby, es lohnt sich so sehr.
Herzliche und daumendrückende Grüße
Andrea

Verfasst am: 29.04.2024, 10:06
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 29.04.2024, 06:31
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4043 Tagen
Beiträge: 8930 Beiträge

Hallo Angie, herzlich Willkommen. Mit über drei rauchfreien Wochen hast Du schon eine beachtliche Wegstrecke geschafft. Was war Dein Erfolgsrezept, was hat Dir geholfen?

Der Austausch hier ist wirklich sehr hilfreich. Ich fand immer das Angebot reichhaltig. Viele verschiedene Tipps und man kann sich heraussuchen, was einem am besten passte.

Der Gedanken um die Zigarette wird Dich noch etwas begleiten, aber auch dann verschwunden sein. Bei mir war so um die 6. Woche.

Kennst Du schon den Chat am Dienstag, von 20-22 Uhr? Her triffst Du direkt mit anderen Mitgliedern zusammen und kannst Dich austauschen.

Bald ist der erste Monat geschafft, vielleicht der passende Zeitraum für eine Belohnung. Das erhält die Motivation.

Dir eine schöne, neue Woche

Verfasst am: 28.04.2024, 21:36
mina_linnea
mina_linnea
Dabei seit: 13. 04. 2024
Rauchfrei seit: 80 Tagen
Beiträge: 38 Beiträge

Zitiert von: Löwin12
Liebe mina_linnea und Anna_01,

herzlichen Dank für eure Glückwünsche zu den ersten 21 Tagen bei mir.

Ich kann es auch noch immer nicht glauben! Ich war jetzt am Wochenende verreist und bei Freunden zu Besuch und es gab tatsächlich mehrere Triggermomente, wo ich zu meinem Mann sagte, dass ich jetzt wirklich gerne rauchen würde.

Ich tat es natürlich nicht, weil ich es nicht mehr will, aber der fiese Suchtteufel war dennoch nervtötend hartnäckig. Na ja, heute wird aber nicht geraucht, weil heute Sonntag ist. Und morgen... schauen wir mal.

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntagabend ohne zu rauchen.

Löwin12


Liebe Löwin,
ja, du kannst stolz auf dich sein

Ich hatte am Wochenende eine ähnliche Situation. Ich war auch bei Freunden. Das waren aber bei Freunden, die alle Nichtraucher sind, so ich war ganz entspannt. Spät abends kamen aber andere Leute und die sind immer in den Garten gegangen und haben geraucht. Das war echt eine Herausforderung, und da habe ich ganz viele Diskussionen mit mir selbst geführt:
Geh raus und rauch eine;
Nein, bleib drinnen, du schaffst das;
Nur einmal raus, nur eine rauchen, die kennen mich eh nicht;
Nein bleib stark, das brauchst du nicht, das macht nur alles kaputt ...
Oder doch nur eine und ab morgen keine mehr ....
NEIN!!!!
Ich hab dann viel an dieses Forum gedacht, an euch gedacht - so viele tolle Leute hier, die auch kämpfen - ich will es diesmal schaffen, ich will es mit euch schaffen.

Wir schaffen das !!!

Verfasst am: 28.04.2024, 21:25
mina_linnea
mina_linnea
Dabei seit: 13. 04. 2024
Rauchfrei seit: 80 Tagen
Beiträge: 38 Beiträge

Hallo Lix,
auf jeden Fall bleibt der Autopilot aus und ich bleibe stur und stark.
Und ja, wir feiern May the 4th. Das ist eine gute Idee.
Ich benutze Yoda oft symbolisch, um Kraft zu schöpfen. Zum Beispiel klebe ich Zitate von ihm an die Toilettentür:
- Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen.
- Viel zu lernen du noch hast.
- Vergessen du musst, was früher du gelernt.

lg mina

Verfasst am: 28.04.2024, 21:00
Doro17
Doro17
Dabei seit: 21. 04. 2024
Rauchfrei seit: 82 Tagen
Beiträge: 120 Beiträge

Halle Angie herzlich willkommen! Du kannst ja schon auf mehr als 3 stolze Wochen zurückschauen!
Gratulation - das ist eine Leistung!!!
Also ich finde hier zu lesen und zu schreiben ist definitiv eine gute Idee, auch wenn ich die Struktur des Forums noch nicht hundertprozent verstanden habe.
Ich schaue aber gerade mit dem gleichen Gedanken rein, seit Stunden kommt immer wieder der Gedanke hoch, "ach, die eine......" und dazu "merkt ja keiner wenns Kind endlich schläft"
NONSENS.
"die eine" wird mich wieder an Punkt null zurückwerfen. Irgendwann möchte ich raus aus dem verd*** Suchtdingens.
Ich denke ich werde einfach draußen auf dem Balkon atmen und vielleicht etwas heulen, irgendwie ist das eben grad so.
Und wenn ich nix ändern kann, aber ich werde mir heute nicht wieder selbst schaden.
Oder wie siehst Du das?

Ich bin mir sicher, dass es bei mir morgen wieder anders aussieht....und ich dann froh bin, über den Abend hinweg zu sein. Und zwar ohne diesen blöden Geschmack, ohne das Kratzen im HAls, ohne das dehydrierte Gefühl beim Aufwachen......

Das wünsche ich mir.

LG Doro