Brauche mal Beistand

Verfasst am: 28.01.2017, 19:20
miezhaus
miezhaus
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3709 Tagen
Beiträge: 4214 Beiträge

Liebe Waika,

auch von mir eine tiefe Verbeugung für Deine dargebotene Leistung. Ich erinnere mich an die scharfen Kurven und die spitzen Steine, denen Du auf Deinem Weg begegnet bist, aber Du hast sie alle genommen und mit zielgerichtetem Blick bewältigt. Dafür sei Dir wirklich aller Respekt gezollt.

Ich hoffe, Du bist Dir, auf Deinen Post ansprechend, auch Deiner eigenen Gewinne bewußt. Genieße sie angemessen, Du hast sie Dir wirklich erkämpft - aber haushoch gewonnen dabei.

Herzlich grüßt Dich

Lydia

Verfasst am: 25.01.2017, 07:51
VenezianischerKarneval
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30. 12. 2016
Rauchfrei seit: 3311 Tagen
Beiträge: 4663 Beiträge

Liebe Waika,
lichen Glückwunsch zu deinen tollen
[color=red]200 rauchfreien Tagen!!![/color]
Da gibt es heute morgen zum schon was Süßes,
und ein Dankeschön für deine lieben Worte.
GLG sendet dir Claudiaaus dem Rheinland; am kommenden Samstag ist für mich die erste Karnevalsveranstaltung: dazu muss man sagen, dass die 5. Jahreszeit (obschon waschechte Kölnerin) eigentlich überhaupt nicht meine Ding ist und für mich meist entfällt; nun: dieses Jahr wird gefeiert, sogar meine Nachbarin aus dem hohen Norden macht mit, bin echt gespannt auf diese Saison, wenn viele diese feiern, die sich sonst fernhalten, könnte interessant werden

Verfasst am: 25.01.2017, 07:29
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 4024 Tagen
Beiträge: 3598 Beiträge

Hallo Waika,

große Klasse, daß du "trotz allem " so eisern weitermacht. Ich gratuliere dir von Herzen zu diesem runden Jubiläum!
Vergiss bitte nicht, dir eine Belohnung der besonderen Art zu gönnen. Das hast du dir wahrlich verdient.

Lieben Gruß
Meikel

Verfasst am: 25.01.2017, 07:25
Waika
Waika
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 12. 2015
Rauchfrei seit: 489 Tagen
Beiträge: 182 Beiträge

Ein herzliches Hallo am Morgen,

da ich es zeitlich einfach nicht schaffe in den vielen, interessanten Wohnzimmern hier im Forum zu schreiben, mache ich dies mal eben hier direkt bei mir.
Heute zeigt mein Zähler bereits 200 Tage in Freiheit von Rauch. Ich übe mich darin alle kommenden Tage, Wochen, Monate diese Freiheit zu festigen, wie so viele andere Teilnehmer hier in unserer Gemeinschaft.
Ich wünsche jeden Einzelnen viel Durchhaltevermögen, nicht aufzugeben auch wenn es noch so schwer fällt dieser perfiden Sucht eine Absage zu erteilen.
Jeder von Euch kann durch den Rauchstopp nur gewinnen.
An Alle die mich unterstützt haben und noch unterstützen ein dickes Dankeschön. Ich freue mich immer sehr über Besuch.

Für alle Gäste die sich heute bei mir blicken lassen stelle ich mal zum feiern bereit sowie eine grosse Portion uese:

Schön dass es Euch gibt!
Waika

Verfasst am: 06.01.2017, 07:50
Waika
Waika
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 12. 2015
Rauchfrei seit: 489 Tagen
Beiträge: 182 Beiträge

Ein herzliches Huhu an alle Fories,

kommt hier eigentlich jemand aus Unterfranken?

Wünsche einen angenehmen Tag und weiterhin viel Erfolg in Sachen Rauchfreiheit.
LG Waika

Verfasst am: 04.01.2017, 12:38
Juchu
Juchu
Dabei seit: 30. 07. 2016
Rauchfrei seit: 2767 Tagen
Beiträge: 1173 Beiträge

Liebe Waika,
hoffe, du bist gut ins neue Jahr gekommen und der läßt sich endlich für dich leichter ertragen. Du hast ihm bisher vehement widerstehen können, dafür hast du meine volle Bewunderung. Ich bin sicher, du bist auf einem sehr guten Weg und wirst auch in Zukunft wachsam sein.
Ich kämpfe mal wieder, mal mehr mal weniger. Aber genau das kennst du ja auch zur Genüge.
Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und Erfolg für 2017.
Ganz lieben Gruß
Ulla

Verfasst am: 25.12.2016, 19:14
miezhaus
miezhaus
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3709 Tagen
Beiträge: 4214 Beiträge

Liebe Waika,

auch Dir ersteinmal noch frohe Feiertage!

Ich habe gerade folgendes, wie ich finde interessantes Statement von Dir gelesen:

[quote="Waika"]

Es läuft mal gut mal weniger gut. Irgendwo habe ich gelesen die Herausforderung ist es auf Dauer rauchfrei zu bleiben. Ja, da kannn ich tatsächlich aktuell zustimmen. Vielleicht ändert sich dieses Empfinden auch wieder und die empfundene Herausforderung wird kleiner und verblasst irgendwann ganz.
Jahrelange Konditionierung benötigt eben auch eine gewisse Zeitspanne um die Gegenkonditionierung zu ankern.
Wird schon werden, auf jeden Fall bleibe ich dran.

[/quote]

Inzwischen hat es sich ja herumgesprochen, daß das Suchtgedächtnis sich immer wieder gerne in bestimmten Situationen meldet, die man zuletzt rauchend erlebt hat - und das egal wie lange sie her sind. Du sprichst in diesem Zusammenhang von Konditionierung. Stimmt auch, auf diese Erfahrung blicke ich auch zurück - in einem Fall leidvoll, da sie mich wieder in eine Raucherkarriere geführt hat, in anderen Fällen fast schon amüsiert. Und so, wie keine Raucherkarriere der anderen gleicht und kein Entzug einem anderen, so unterscheidet sich auch das Erleben dieser "Restkonditionierung" jedes einzelnen Nichtmehrrauchers. Mir möchte fast scheinen, daß Deine Konditionierung recht tief verankert war, sich daher auch jetzt gerne noch etwas spürbarer meldet, wenn sie bekannte Gemütslagen nur wittert. Doch auch für diesen Fall habe ich eine gute Nachricht für Dich: Vielleicht verschwinden diese Gefühlslagen und die damit verbundene Erinnerung ans Rauchen nicht gänzlich - aber man geht mit der Zeit immer leichter und leichter damit um.

Im Gespräch hört man immer wieder mal von früheren Rauchern, daß sie auch nach langer Zeit hier und da schon mal noch diesen Gedanken "jetzt könnte man eine rauchen/jetzt hätte man früher geraucht" oder ähnliches haben - manche haben das einfach noch. Und ja, auch ich habe meine Momente, wo dieser Gedanke plötzlich auch nochmal da ist. Doch es ist kein Druck mehr, kein Drang, mehr wie eine Erinnerung, die sich in den Vordergrund drängelt, aber nicht heftig genug, um sich nicht mit einem lächelnden Kopfschütteln wegwischen zu lassen.

Genau das ist die Herausforderung: In so einem Moment der Erinnerung nicht dem Trugschluß anheimzufallen, "ach eine wird mir schon mal nichts machen". Denn sogar die eine kann sofort wieder in alte Suchtmuster zurückführen. (Das ist genau die Erfahrung, die ich leidvoll gemacht habe - nach elf Jahren noch!). Das ist aber keine Schwierigkeit mehr, ich war lediglich zu arrogant. Es wäre leicht gewesen, einfach nur Nein zu sagen. Denn das ist nach einiger Zeit des Durchhaltens so gar keine Herausforderung mehr. So ist es meine Erfahrung.

Herzliche Grüße sendet Dir

Lydia

Verfasst am: 23.12.2016, 08:07
Waika
Waika
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 12. 2015
Rauchfrei seit: 489 Tagen
Beiträge: 182 Beiträge

Hallo,

ich wünsche allen Teilnehmer/innen oder auch Interessierten eine wundervolle Weihnachtszeit mit vielen magischen Momenten. Gleichfalls ein gutes, gesundes sowie rauchfreies Jahr 2017.

Danke für den Beistand, fürs Mut machen, dafür dass einige von Euch einfach da waren, wenn ich gezweifelt habe und mich der nicht in Ruhe lies. Auch das lesen im Forum ist oft hilfreich, alleine die Einsicht dass man nicht alleine ist und es vielen Aufhörwilligen oder NMR ebenfalls so ergeht wie einem selbst.

Ich möchte jedem Mut machen dran zu bleiben, wieder aufzustehen falls man fällt, Es lohnt sich und ist in die Zukunft gesehen immer ein Gewinn für sich selbst. Auch bei mir kommen noch die Momente in denen ich gegen dieses eigenwillige Schmachtgefühl angehen muss, oft sind es nun aber auch die Augenblicke, die mich innehalten lassen und mich fühlen lassen - ja es ist gut so dem vermeindlichen Freund endlich lebewohl gesagt zu haben,

So jetzt aber mal los, die Arbeit ruft.

LG Waika

Verfasst am: 19.12.2016, 10:42
igel63
igel63
Dabei seit: 18. 04. 2015
Rauchfrei seit: 2212 Tagen
Beiträge: 1091 Beiträge

Liebe Waika,

heute möchte ich mich mit einem Besuch in deinem Wohnzimmer bei dir für deine lieben und aufmunternde Worte bedanken. Ich hab mal bissl bei dir gelesen und weiß jetzt dass auch du immer wieder am kämpfen bis, obwohl du schon so lange rauchfrei bist. Das zeigt mir, dass man halt dran bleiben muß und dem nicht nachgeben darf. Ich denke dir für die gesandte Energie ich kann sie gut gebrauchen. Jetzt da es mir wieder etwas besser geht, vielleicht geht es wieder aufwärts kann ich garnicht verstehen warum ich so verzweifelt war, ich hab doch alles vorbereitet, gute Tipps, bisher positive Erfahrungen die ich durch das Nichtrauchen habe, mein Aufgabenglas , eigentlich alles da und doch falle ich da jedes mal in ein Loch und nichts funktioniert, doch der Wille war bisher noch stark genug, oder die Angst vor der Krankheit, egal aber irgendwas hat mich noch abgehalten. Und ihr, also auch du liebe Waika baut mich immer wieder auf wofür ich mich von ganzen Herzen bedanken möchte.

So nun wünsche ich dir noch einen guten Wochenanfang und lass ein paar liebe Grüße da
Igelchen

Verfasst am: 19.12.2016, 06:49
Waika
Waika
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 12. 2015
Rauchfrei seit: 489 Tagen
Beiträge: 182 Beiträge

Ein herzliches Hallo an alle Besucher hier in meinem Wohnzimmer,

da ich gerade nicht durch alle WZ touren kann, schreibe ich hier bei mir ein paar kurze Zeilen. Freue mich immer über Besuch und über den Zuspruch welchen ich erhalte.

Es läuft mal gut mal weniger gut. Irgendwo habe ich gelesen die Herausforderung ist es auf Dauer rauchfrei zu bleiben. Ja, da kannn ich tatsächlich aktuell zustimmen. Vielleicht ändert sich dieses Empfinden auch wieder und die empfundene Herausforderung wird kleiner und verblasst irgendwann ganz.
Jahrelange Konditionierung benötigt eben auch eine gewisse Zeitspanne um die Gegenkonditionierung zu ankern.
Wird schon werden, auf jeden Fall bleibe ich dran.

Wünsche allen Lesern/innen einen erfolgreichen rauchfreien Tag
Waika