November-Zug 2022, los geht‘s in die Freiheit!

Verfasst am: 02.11.2022, 05:45
MarMarqu
MarMarqu
Dabei seit: 09. 10. 2022
Rauchfrei seit: 113 Tagen
Beiträge: 73 Beiträge

Moinsen in die Runde.
Heute morgen bin ich echt schon früher wach geworden als mein Wecker eingestellt war.
Ich fühle mich gerade
Meine Nacht war also nicht so ganz prickelnd. Unruhiger Schlaf und blöde Träume. Und der Gedanke im Kopf, " rauch Dir eine, das entspannt ".
Will ich aber nicht. Ich bin nun so gut dabei. Aber es ist dennoch so, dass der Wild.......Wolf, mein Kumpel G....r und ich, gerade Tauziehen. Aber ich werde gewinnen.
Ich glaube dass es auch immer wieder mal kommen wird. Schließlich habe ich ja die Bestie 36 Jahre lang gefüttert.
Nun denn, ich werde mal schauen was heute der Tag noch so bringt.
Ich wünsche Euch Allen einen schönen Tag. Bis dahin.
P.S. ich bin auch schon unzählige Male gescheitert und ich starte immer wieder. Ich starte nie bei Null, sondern immer mit etwas mehr Erfahrung als vorher.
Bis dahin
Marcus

Verfasst am: 02.11.2022, 07:20
KlausRausB
KlausRausB
Dabei seit: 30. 11. 2019
Rauchfrei seit: 1218 Tagen
Beiträge: 1067 Beiträge

Zitiert von: Linschgo


Morgen Früh wird es noch einmal schwierig für mich, ich will aber auch da Morgen stur bleiben.


Ich wünsche dir die Kraft dazu. Du wirst es schaffen

vlG Klaus

Verfasst am: 02.11.2022, 07:46
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3520 Tagen
Beiträge: 8663 Beiträge

Zitiert von: claud74
Wollte da eigentlich was zitieren von Linschgo, hat irgendwie nicht geklappt.

Der Absatz mit "Ich weiß nicht wie oft ich schon kläglich versagt habe" ist von Linschgo.

Da finde ich mich zu 100 % wieder, ich bin ganz genauso. Ich habe das Gefühl, als wenn ich dann in einem tiefen Loch sitze und nicht mehr rauskomme.

Werde aber nicht aufgeben und dran bleiben. Ich will das einfach nicht mehr. Es macht nichts besser, nur schlimmer.

Habe mir nochmal alles unter der Rubrik "Aufhören" durchgelesen, vieles aufgeschrieben und sogar kleine Notfallzettel geschrieben, die ich immer bei mir habe. Ablenkungstechnisch habe ich mir ein Aufgabenglas gemacht und außerdem stricke ich sehr gerne. Dann haben meine Hände auch was zu tun. Im Garten gibt es ja momentan immer viel Laub zu fegen. Außerdem haben wir 2 Hunde, da ist man viel an der frischen Luft.

LG Claudia


Hallo Claudia, das klingt doch nach einer guten Planung. Vielleicht magst Du mal beschreiben, welche Situationen für Dich besonders schwierig sind und wo es Dir schwerfällt, widerstehen zu können.

Siehe vorherige Versuche bitte nicht als scheitern an. Es gibt nun mal nicht diesen einen Weg, jeder reagiert anders. Da gehört auch immer etwas experimentieren dazu, was einem hilft. Den heutigen Tag kannst Du ja noch toll zur Vorbereitung nutzen. Vielleicht schreibst Du eine Art Tagebuch, wann Du zu welcher Situation zur Zigarette greift. So kannst Du Dir genau für diese Momente eine Ablenkung überlegen. Als zusätzliche Unterstützung werden ja auch viele Nichtraucher-Seminare angeboten, auch Online. Meistens übernehmen die Krankenkassen die Kosten. Wäre das eine Möglichkeit für Dich?

Gerne lesen wir weiteres von Dir.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 02.11.2022, 08:31
claud74
claud74
Dabei seit: 17. 09. 2022
Rauchfrei seit: 83 Tagen
Beiträge: 43 Beiträge

Ich habe nachts unheimliche Probleme mit dem Schlafen. Wache ständig auf und denke direkt dran, obwohl man das ja sonst nachts auch nicht macht. Aber das haben ja viele und ich habe da auch schon einiges besorgt. Magnesium, Baldrian, Schlaf- und Nerventee. Am schwersten ist die erste morgens und natürlich die nach dem Essen.

Das mit dem Tagebuch ist eine tolle Idee, das werde ich auf jeden Fall mal machen.

LG Claudia

Verfasst am: 02.11.2022, 12:02
nie wieder
nie wieder
Dabei seit: 19. 10. 2022
Rauchfrei seit: 89 Tagen
Beiträge: 26 Beiträge

hallo Claud
Das Gefühl kenne ich auch und es macht mir genauso wie dir zu schaffen. Morgens und nach dem essen ist es wirklich am schlimmsten.
Ich für mich habe herausgefunden, das mir Abends und besonders Morgens zum Kaffee autogenes Training sehr hilft.
Nur für die Zeit nach dem essen habe ich noch keine Strategie gefunden. Das finde ich die schlimmste zeit und diese überbrücke ich mit Ablenkung. Mal stricke ich, mal gehe ich in den Keller und beschäftige mich., egal womit!!!!!
Hauptsache nicht ans rauchen denken

Halte durch denn es Lohnt sich
Lieben Gruß werner

Verfasst am: 04.11.2022, 19:40
Nie mehr rauchen
Nie mehr rauchen
Dabei seit: 09. 08. 2022
Rauchfrei seit: 90 Tagen
Beiträge: 147 Beiträge

Hallo liebe Mitstreiter aus dem November-Zug,

eure Beiträge hören sich nach so viel Kampf, aber auch nach so viel Durchhaltevermögen an.

Ihr habt mein ganzes Mitgefühl und auch meine Bewunderung......

Ich finde mich in fast jedem eurer Beiträge wieder.

Diese Gefühle des Versagens, des Scheiterns, der Verzweiflung kenne ich leider so gut aus eigener Erfahrung. Der Kampf gegen den Nikotinteufel ist - glaube ich - der größte Kampf meines Lebens.

Bin auch schon so oft gescheitert, gerade heute erst wieder. Und überlege deshalb, ob ich meinen Zähler auf null stellen sollte. Ich weiß noch nicht.

Aber ich will nicht aufgeben!!!!

Schaffen wir das gemeinsam?

Liebe Grüße an euch alle.

Verfasst am: 04.11.2022, 20:08
claud74
claud74
Dabei seit: 17. 09. 2022
Rauchfrei seit: 83 Tagen
Beiträge: 43 Beiträge

Hallo,

ich will es auf jeden Fall, aber habe den Absprung noch nicht wieder geschafft. Ich sage mir immer, wenn es jetzt nicht klappt, dann schaffe ich es garnicht mehr. Es ist wirklich ein Kampf, aber ich will es diesmal schaffen.

@Traudl: ich drücke dir ganz fest die Daumen. Du hast es jetzt schon so lange geschafft, das wird bestimmt wieder klappen.

LG Claudia

Verfasst am: 04.11.2022, 20:12
claud74
claud74
Dabei seit: 17. 09. 2022
Rauchfrei seit: 83 Tagen
Beiträge: 43 Beiträge

Wie geht es denn euch anderen? Ich bewundere euch alle, wie ihr euch schon durchgekämpft habt. Soweit muss ich erstmal kommen?

Ich rufe wohl mal bei der Rauchfrei-Hotline an und hole mir dort Hilfe, damit ich den Absprung endlich schaffe.

Verfasst am: 05.11.2022, 20:48
claud74
claud74
Dabei seit: 17. 09. 2022
Rauchfrei seit: 83 Tagen
Beiträge: 43 Beiträge

Schade, dass hier so wenig los ist. Wer ist denn überhaupt alles noch da?

LG Claudia

Verfasst am: 05.11.2022, 21:45
MarMarqu
MarMarqu
Dabei seit: 09. 10. 2022
Rauchfrei seit: 113 Tagen
Beiträge: 73 Beiträge

Guten Abend Leute
Ich bin noch hier.Ich habe mal ein paar Tage Schreibpause gemacht. Ich brauchte mal Zeit alles auf mich wirken zu lassen. Die ersten Drei Wochen sind vergangen und ich lese mir regelmäßig die Ausstieg Tipps durch. Mir ist an mir selbst aufgefallen, dass ich, wenn ich in der Woche arbeiten bin, nicht mehr so oft ans rauchen denke. Aber jetzt wo ich am Wochenende frei habe, kommen die Gedanken ans rauchen. Ich glaube, dass ich da noch etwas besser Struktur finde. Es aber auch nicht übertreiben will. Schließlich will ich mich am freien Wochenende ja auch erholen.
Na ja, alles braucht seine Zeit.