Mach 47 Jahren rauchen mein erster Rauchstopp.....

Verfasst am: 30.03.2024, 18:50
Anke- Astrid
Anke- Astrid
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 03. 2024
Rauchfrei seit: 156 Tagen
Beiträge: 302 Beiträge

Hallo ihr Lieben, ich möchte mich kurz vorstellen. Ich habe mit 16 Jahren leider angefangen zu rauchen und nun versuche ich es zu lassen. Ich habe 3 Wochen Nikotinpflaster genommen und seitdem bin ich nun ohne. Ich schmachte leider noch täglich.....aber am Anfang gefühlte 50 mal täglich und jetzt 2 bis 3 mal täglich. Ich nehme dann manchmal ein Mentholbonbon oder suche mir eine körperliche Ablenkung. Wie ist das bei euch? Gibt es noch andere, die solange geraucht haben und es jetzt täglich aufs Neue lassen? Liebe Grüße und einen schönen Abend

Verfasst am: 30.03.2024, 18:57
Andrea17.12.
Andrea17.12.
Dabei seit: 16. 01. 2024
Rauchfrei seit: 180 Tagen
Beiträge: 239 Beiträge

Hallo liebe Astrid
Ich habe 11 Monate nicht geraucht, bin dann leider rückfällig geworden, habe dann Drei Monate geraucht und wieder für sechs Wochen aufgehört und jetzt bin ich seit 72 Tagen rauchfrei und werde es bleiben. Ich habe aus meinen Erfahrungen gelernt, nur die EINE gibt es nicht
Ich weiß, dass ich nie wieder eine rauchen darf, sonst geht alles wieder von vorne los
Es ist mal besser und mal schlechter mit dem teufel, Aber eines weiß ich
Die Sucht nimmt keine überhand mehr
Das Forum ist sehr gut und motiviert mich weiter durchzu halten
Lg Andrea

Verfasst am: 30.03.2024, 19:05
Anke- Astrid
Anke- Astrid
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 03. 2024
Rauchfrei seit: 156 Tagen
Beiträge: 302 Beiträge

Danke Andrea....10 Wochen, tolle Leistung

Verfasst am: 30.03.2024, 19:35
Jutta M
Jutta M
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 599 Tagen
Beiträge: 729 Beiträge

Hallo Anke-Astrid,

bald hast du 50 Tage erreicht.

Ich habe ca. 45 Jahre geraucht und rauche nun seit über einem Jahr nicht mehr.

Die ersten 4 Monate habe ich bei Bedarf Nikotinlutschpastillen oder Nikotinkaugummis genutzt, denn ich war eine starke Raucherin.

Noch immer gibt es Momente, in denen ich denke "Eine Zigarette wäre jetzt schön". Aber sie vergehen rasch.

Dir alles Gute und noch schöne Feiertage!

Liebe Grüße
Jutta

Verfasst am: 30.03.2024, 19:45
Freie Oma
Freie Oma
Dabei seit: 06. 11. 2023
Rauchfrei seit: 252 Tagen
Beiträge: 517 Beiträge

Hallo Anke-Astrid

Ja, es gibt noch andere, die solange geraucht haben. Zum Beispiel nämlich mich.

Ja, leider. Aber das ist jetzt vorbei !
Wir haben aus den Versuchen aufzuhören gelernt und wissen jetzt genau, dass es die eine nicht gibt.

Bist in zwei Tagen schon auf der Blümchenwiese.

Super gemacht!

Du hast das super gemacht!

Weiterhin viel Kraft wünsche ich Dir.

Du kannst bestimmt noch in den März-Zug einsteigen, wenn Du magst zu Fiordaliso, zu Amy, zu Peggy und zu Jemilili und noch mehreren , mir fallen nicht alle Namen ein gerade.

Rauchen war früher, jetzt machen wir uns frei

Verfasst am: 30.03.2024, 19:59
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 31.03.2024, 09:48
Anke- Astrid
Anke- Astrid
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 03. 2024
Rauchfrei seit: 156 Tagen
Beiträge: 302 Beiträge

Vielen Dank für euere Antworten, wir werden es schaffen....jeden Tag einen Tag näher am Ziel und bestimmt hört das Schmachten irgendwann ganz auf......bestimmt

Verfasst am: 31.03.2024, 10:26
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 31.03.2024, 11:01
Jemilili
Jemilili
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit:
Beiträge: 440 Beiträge

Hi,
Herzlich willkommen auch von mir. Du hast ja schon 7 Wochen geschafft! Toll !!!!
Das ist ja schon sehr beeindruckend! Wünsche dir entspannte Ostertage.
Lg
Jem

Verfasst am: 31.03.2024, 11:08
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 2330 Tagen
Beiträge: 2752 Beiträge

Hallo Anke-Astrid,

Zitiert von: Anke- Astrid
jeden Tag einen Tag näher am Ziel und bestimmt hört das Schmachten irgendwann ganz auf......bestimmt

ja! Ich behaupte nicht, dass es einfach wäre und auch nicht, dass es schnell ginge. Manchmal habe ich gedacht wozu tu ich mir das an. Ständig das Gefühl, dass irgendetwas fehlt, wie Peggy richtig schreibt.
Heute bin ich froh durchgehalten zu haben. Ich bin freier. Nicht mehr getrieben rauchen zu müssen, eine Ecke zu finden, wo ich das noch darf, werde nicht mehr mitleidig angesehen, habe keine braunen Finger mehr ...
Ich bin körperlich fitter geworden.
Und das Schmachten, das Gefühl, dass irgendetwas fehlt, hat schon lange aufgehört. Was ich brauchte war Standfestigkeit und Geduld.
Frohe Ostern und weiter viel Erfolg